öffnen

Bilder / Video

schließen
  • Highlights

    Mozart: Die Zauberflöte

    Musikalische Leitung: Nicholas Carter; Inszenierung: Günter Krämer; Mit Albert Pesendorfer, Thomas Blondelle, Hulkar Sabirova, Elena Tsallagova, John Chest, Elbenita Kajtazi u. a.

    Nächste Vorstellung

    Mi 6. Mai 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Hoffmann

    Musiktheatrale Phantasmagorien frei nach Jacques Offenbach, musikalisch bearbeitet und mit Neukompositionen versehen von Anne Champert. Mit Matthew Peña, Seth Carico, Alexandra Hutton u.a.

    Nächste Vorstellung

    Mi 6. Mai 2015 / 20:00 Uhr / weiterlesen

    20,00 - 10,00 € / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Hector Berlioz: Fausts Verdammnis

    Musikalische Leitung: Jacques Lacombe; Inszenierung, Choreographie: Christian Spuck; Mit Clémentine Margaine, Yosep Kang, Samuel Youn u. a.

    Nächste Vorstellung

    Fr 8. Mai 2015 / 20:00 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Sinfoniekonzert mit Werken von Frederick Delius, Richard Strauss und Edward Elgar

    Musikalische Leitung: Jeffrey Tate; Tenor: Pavol Breslik (Foto); Orchester der Deutschen Oper Berlin

    Nächste Vorstellung

    Di 12. Mai 2015 / 20:00 Uhr / weiterlesen

    A-Preise: € 62,– / 49,– / 30,– / 17,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Pjotr I. Tschaikowskij: Eugen Onegin

    Musikalische Leitung: Alexander Vedernikov; Inszenierung: Götz Friedrich; Mit Karan Armstrong, Nicole Car, Ekaterina Sergeeva, Ronnita Miller, Etienne Dupuis, Georgy Vasiliev, Ante Jerkunica u. a.

    Nächste Vorstellung

    Do 7. Mai 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343



öffnen

Bilder / Video

schließen
  • Highlights

    Mozart: Die Zauberflöte

    Musikalische Leitung: Nicholas Carter; Inszenierung: Günter Krämer; Mit Albert Pesendorfer, Thomas Blondelle, Hulkar Sabirova, Elena Tsallagova, John Chest, Elbenita Kajtazi u. a.

    Nächste Vorstellung

    Mi 6. Mai 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Hoffmann

    Musiktheatrale Phantasmagorien frei nach Jacques Offenbach, musikalisch bearbeitet und mit Neukompositionen versehen von Anne Champert. Mit Matthew Peña, Seth Carico, Alexandra Hutton u.a.

    Nächste Vorstellung

    Mi 6. Mai 2015 / 20:00 Uhr / weiterlesen

    20,00 - 10,00 € / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Hector Berlioz: Fausts Verdammnis

    Musikalische Leitung: Jacques Lacombe; Inszenierung, Choreographie: Christian Spuck; Mit Clémentine Margaine, Yosep Kang, Samuel Youn u. a.

    Nächste Vorstellung

    Fr 8. Mai 2015 / 20:00 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343




Aktuelle Meldungen

Mo, 23. Mrz.
öffnen

„La Rondine“ aufgezeichnet

schließen

„La Rondine“ aufgezeichnet

„La Rondine“ © Bettina Stöß

„La Rondine“ © Bettina Stöß

Die Neuproduktion von LA RONDINE in der Regie von Rolando Villazón wurde am 14. und 18. März auf Bildtonträgern aufgezeichnet. Dinara Alieva, die die Premiere und die erste Vorstellung der Produktion noch krankheitsbedingt hatte absagen müssen, übernahm zum ersten Mal die Partie der Magda. Neben ihr sang die Premierenbesetzung mit Charles Castronovo, Alexandra Hutton, Alvaro Zambrano und Stephen Bronk unter der musikalischen Leitung von Roberto Rizzi Brignoli.

Verantwortlich für die Aufzeichnung war die Filmgesellschaft Bernhard Fleischer Moving Images. Das Team von Bernhard Fleischer, das zu den prominentesten Filmgesellschaften im Bereich Oper und klassische Konzerte weltweit zählt, hat an der Deutschen Oper Berlin bereits im Februar 2010 die Produktion RIENZI von Richard Wagner in der Regie von Philipp Stölzl und im Februar 2013 Leos Janaceks JENUFA in der Regie von Christof Loy unter der musikalischen Leitung von Donald Runnicles aufgezeichnet. Die DVD und Blu-ray von RIENZI sind seit Ende 2010 auf dem Markt, die Aufnahme von JENUFA werden im Sommer dieses Jahres erscheinen (beide bei Arthaus Musik). Mit der Veröffentlichung von LA RONDINE auf DVD und Blu-ray ist noch in diesem Jahr zu rechnen.

Mi, 8. Apr.
öffnen

Neu erschienen: Die CD der 21. Festl...

Arien, Duette, Ouvertüren und Chöre aus RUSLAN UND LJUDMILA, DER FREISCHÜTZ, DIE MACHT DES SCHICKSALS, ROMEO UND JULIETT...

schließen

Neu erschienen: Die CD der 21. Festlichen Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung

Arien, Duette, Ouvertüren und Chöre aus RUSLAN UND LJUDMILA, DER FREISCHÜTZ, DIE MACHT DES SCHICKSALS, ROMEO UND JULIETTE, DON GIOVANNI, SAMSON UND DALILA, LA FILLE DU REGIMENT, MARIA STUARDA, ERNANI, DIE HOCHZEIT DES FIGARO, I PURITANI, TURANDOT, DER BARBIER VON SEVILLA u. a.
Dirigent: Donald Runnicles
Moderator: Max Raabe
Mit Angel Blue, Marianne Crebassa, Lucrecia Garcia, Venera Gimadieva, Kristina Mkhitaryan, Olga Peretyatko, Ekaterina Semenchuk, Günther Groissböck, Jacques Imbrailo, Alfred Kim, Saimir Pirgu
Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin
1 CD
Live-Aufnahme aus der Deutschen Oper Berlin vom 10. Januar 2015

Zum ersten Mal in ihrer inzwischen mehr als 20-jährigen Geschichte fand die AIDS-Gala der Deutschen Oper Berlin nicht an ihrem angestammten Platz im November eines jeden Jahres statt. Grund dafür waren die weitreichenden Umbauarbeiten der Bühnenmaschinerie des Hauses, die eine Verlegung der Gala auf den Januar dieses Jahres erforderlich machten. Damit entfielen auch die gewohnten Fernsehübertragungen der Gala auf 3sat und im rbb. An deren Stelle trat eine Hörfunkübertragung durch das rbb kulturradio, dessen Aufzeichnung die Gewähr dafür bot, dass auch die 21. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung beim Label Naxos auf CD erscheinen konnte.

Dirigent der Gala war erneut Donald Runnicles, Max Raabe führte, wie bereits in den sieben Galas zuvor, mit seinen Moderationen durch den Abend. Zu den Solisten gehörten Sängerinnen und Sänger wie Olga Peretyatko, Ekaterina Sementschuk, Marianne Crebassa und Günther Groissböck. Am 7. November 2015 wird die dann 22. Gala erneut zum üblichen Zeitpunkt stattfinden und dann auch wieder auf die gewohnte Fernsehbühne zurückkehren.

Mo, 13. Apr.
öffnen

Im Gedenken an Günter Grass

schließen

Im Gedenken an Günter Grass

„Die Vogelscheuchen“ © 1970, Ilse Buhs

„Die Vogelscheuchen“ © 1970, Ilse Buhs

Günter Grass (16. Oktober 1927 – 13. April 2015)

Noch ehe aus dem Steinmetz, Bildhauer, Maler, Grafiker und Schriftsteller Günter Grass ein bedeutender Romanautor und schließlich Nobelpreisträger wurde, war er Ballettlibrettist. 1957 traf er in Paris mit dem Tänzer und Choreografen Marcel Luipart zusammen und aus einer der ersten gemeinsamen Ideen gingen schließlich DIE VOGELSCHEUCHEN hervor. Das Sujet wurde mehrfach abgelehnt und fand so zuerst in Prosa-Form Eingang in die „Hundejahre“, den dritten Teil der „Danziger Trilogie“. Grass-Leser waren also bereits mit den seltsamen allegorischen Gestalten vertraut, als sich am 7. Oktober 1970 der Vorhang der Deutschen Oper Berlin zum ersten Mal für ein Grass-Ballett hob. Aribert Reimann, der schon 1959 für STOFFRESTE (uraufgeführt in Essen) die Musik geschrieben hatte, erhielt dafür seinen ersten Kompositionsauftrag von der Deutschen Oper Berlin. Für die junge Ballerina Eva Evdokimova war die ungehorsame Gärtnerstochter die erste große Rolle. Heute starb Günter Grass in Lübeck in seinem 88. Lebensjahr. Es ist uns ein Bedürfnis, an diese wenig bekannte Seite seines vielfältigen künstlerischen Schaffens zu erinnern. Wir werden neben dem Nobelpreisträger auch dem Librettisten Günter Grass ein ehrendes Andenken bewahren.

Mo, 13. Apr.
öffnen

Zum Tod von Sascha Weidner

schließen

Zum Tod von Sascha Weidner

Motiv zu „Roméo und Juliette“ © 2014, Sascha Weidner

Motiv zu „Roméo und Juliette“ © 2014, Sascha Weidner

Mit größter Bestürzung haben wir vom plötzlichen Tod des Fotografen Sascha Weidner erfahren, mit dem die Deutsche Oper Berlin eine fruchtbare Zusammenarbeit für die Saisonkampagne 2014/2015 verbindet. Zum dritten Mal übernahm mit Sascha Weidner ein Fotokünstler die Aufgabe, die Bildmotive für den Spielzeit-Auftritt unseres Hauses zu entwickeln, die auch als Plakate auf U-Bahnhöfen und Säulen in der Stadt präsent sind. Seine kraftvolle assoziative Bildsprache hat uns und unsere Agentur Stan Hema überzeugt, die Zusammenarbeit mit Sascha Weidner zu suchen – das Ergebnis, die Motivserie, die er zu den Premieren der Saison 2014/2015 erarbeitet hat, ist zusammen mit ausgewählten Fotos aus dem Umfeld dieser Aufgabe noch bis zum 4. Mai 2015 in den Foyers der Deutschen Oper Berlin anzuschauen.

„Sascha Weidners Bilder künden von einem Arbeiten ohne Netz und doppeltem Boden und zeugen im Prozess einer persönlichen Bildersuche von einer großen Risikobereitschaft. Die außerordentliche Qualität des Werkes liegt in einem immer wieder neuen Blick auf die vorgefundene Wirklichkeit und in der einzigartigen poetologischen Kraft der Fotografien.“ Die Qualitäten, die die Jury des Entrepreneur 4.0 Award unter Vorsitz von Oliviero Toscani bei der Preisverleihung an Sascha Weidner im vergangenen Jahr würdigte, prägten auch seine Zusammenarbeit mit der Deutschen Oper Berlin.

Wir sind erschüttert, dass diese Ausstellung nun eine der letzten bleiben wird, bei denen Sascha Weidner die Würdigung seines enormen kreativen Potentials noch selbst erleben konnte.


Nächste Vorstellungen

Mi, 6. Mai

Die Zauberflöte

Deutsche Oper Berlin / 19:30 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Mi, 6. Mai

Hoffmann

Tischlerei / 20:00 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Do, 7. Mai

Eugen Onegin

Deutsche Oper Berlin / 19:30 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Do, 7. Mai

Hoffmann

Tischlerei / 20:00 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Fr, 8. Mai

Fausts Verdammnis

Deutsche Oper Berlin / 20:00 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Fr, 8. Mai

Hoffmann

Tischlerei / 20:00 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Sa, 9. Mai

Führung in englischer Sprache

Deutsche Oper Berlin / 15:30 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Sa, 9. Mai

Schwanensee

Deutsche Oper Berlin / 19:00 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen


Trailer von Chris and the Fatsox



Weitere News

öffnen

Saison 2015/2016

schließen

Saison 2015/2016

  • Blättern Sie sich durch unsere Saisonvorschau
    Premieren, Premieren in der Tischlerei, Konzerte, Konzertante Opern und Kammerkonzerte, Repertoire, Angebote für Kinder und Jugendliche und vieles andere mehr ...

    Oder laden Sie sie als PDF-Dokument herunter [hier].

    Wenn Sie die Saisonvorschau 2015/2016 kostenlos erhalten möchten, senden Sie eine E-Mail mit Namen und Anschrift an info@deutscheoperberlin.de

    Der Vorverkauf für die Saison 2015/2016 hat am 23. März 2015 begonnen. Alle Premieren, Vorstellungen und Konzerte finden Sie hier

öffnen

Neues in der Tischlerei

schließen

Neues in der Tischlerei

  • Tischlerei
    Ecke Zillestraße / Richard-Wagner-Straße, 10585 Berlin.
    Die Tischlerei öffnet 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

    Kartenverkauf
    Karten für die Vorstellungen in der Tischlerei sind montags bis samstags von 11 Uhr bis 1,5 Std. vor Vorstellungsbeginn sowie sonntags von 10 – 14 Uhr an der Kasse (Zugang Götz-Friedrich-Platz) oder ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse der Deutschen Oper Berlin (Zugang Bismarckstraße 35) erhältlich.
    In der Tischlerei gibt es keinen Kassenbetrieb. Selbstverständlich sind Karten telefonisch unter 030-343 84 343 und im Webshop zu erwerben.

    Anfahrt
    U2 bis „Deutsche Oper“ oder U2 / U7 bis „Bismarckstraße“ (diese Station ist barrierefrei) / Bus 101 bis „Otto-Suhr-Allee/Leibnizstr.“, M45 bis „Richard-Wagner-Platz“

  • Produktionen in der Tischlerei 2014/2015


    The Recording
    Matthew Herbert und Band / weiterlesen
    18., 19., 20., 21., 22., 23., 24., 25. September 2014
    Try out / Kooperation mit der HfM „Hanns Eisler“
    Musiktheater für Kinder und Jugendliche / weiterlesen
    13., 14., 15. November 2014 (öffentliche Präsentation)
    In Transit / Premiere
    Eva-Maria Abelein, Mischa Tangian u. a. / weiterlesen
    6., 8., 9., 17., 18., 19. November 2014
    Gold / Premiere
    Leonard Evers (*1985) / weiterlesen
    5., 7., 9., 10., 11., 12., 21., 22. Dez. 2014; 9., 10., 11. Feb.; 6., 7., 8. Mrz. 2015
    Give-A-Way / Premiere
    Klangrecherche mit Schülern, Musikern und Alexandra Holtsch / weiterlesen
    24., 27., 28., 29. Januar 2015
    Kannst du pfeifen, Johanna / Wiederaufnahme
    Gordon Kampe (*1976) / weiterlesen
    21., 22., 24., 25., 26. Februar 2015
    Neue Szenen II / Uraufführungen
    Internationaler Kompositionswettbewerb / weiterlesen
    10., 11., 14., 15. April 2015
    Augenblick mal! / Festival
    Das Festival des Theaters für Junges Publikum /
    21. – 26. April 2015
    Hoffmann / Wiederaufnahme
    nach Jacques Offenbach (1819 –1880) / weiterlesen
    6., 7., 8. Mai 2015
    Sounds for a while / Premiere
    Musiktheaterinstallation von Anselm Dalferth / weiterlesen
    25., 27., 28., 29., 30. Juni; 2. Juli 2015


    Produktionen in der Tischlerei 2015/2016
    Die Irrfahrten des Odysseus / Uraufführung
    Musiktheater für alle ab 10 von Ole Hübner (*1993) / weiterlesen
    2., 3., 5., 6., 7., 8., 9., 11., 12., 13., 14. Oktober;
    2., 3., 4., 6. Dezember 2015
    Private View / Uraufführung
    Kammeroper von Annelies Van Parys (*1975) / weiterlesen
    29., 30., 31. Oktober 2015
    Gold / Wiederaufnahme
    Musiktheater für alle ab 4 Jahren von Leonard Evers (*1985) / weiterlesen
    6., 10., 11., 12., 13., 16., 17., 18. November 2015
    Sensor / Uraufführung
    Elektrisches Musiktheater von Konrad Boehmer (1941 – 2014) / weiterlesen
    23., 26., 27., 28., 29. Januar 2016
    Kannst du pfeifen, Johanna / Wiederaufnahme
    Musiktheater für alle ab 6 Jahren von Gordon Kampe (*1976) / weiterlesen
    13., 14., 15., 20., 21. Februar 2016
    Ein Stück vom Himmel / Uraufführung
    Musiktheater für Kinder von 2 bis 4 von Ania Michaelis (*1965) / weiterlesen
    19., 20., 22., 23., 24., 26., 27. März 2016
    Midnight / Premiere
    Musiktheater von Hugo Morales (*1979) und Deville Cohen (*1977) / weiterlesen
    16., 18., 19., 23., 24. Juni 2016

öffnen

Hoffmann: Fotos der Produktion

schließen



Social Media