Ring um den Ring


Un spectacle autour du "Ring"

Un spectacle autour du "Ring" | Musik von Richard Wagner. | Metamorphose der Tetralogie "Der Ring des Nibelungen" | Choreographie und Inszenierung von Maurice Béjart

öffnen

Besetzung

schließen

Besetzung

Choreographie und Inszenierung Maurice Béjart
Einstudierung Bertrand d'At
Musik Richard Wagner
Szenarium Philippe Godefroid
Maurice Béjart
Bühnenbild und Kostüme Peter Sykora
Musikalische Einrichtung Elizabeth Cooper
Sprecher Michaël Denard
Am Flügel Elizabeth Cooper
Es tanzen Solisten und Corps de ballet des Staatsballetts Berlin
Loge Rainer Krenstetter
Brünnhilde Nadja Saidakova
Wotan Dmitry Semionov
Siegfried Michael Banzhaf
öffnen

Informationen

schließen

Informationen

ZUM RICHARD-WAGNER-Jahr 2013

Maurice Béjart bezeichnete sein Tanzepos RING UM DEN RING als einen Kommentar zu Richard Wagners DER RING DES NIBELUNGEN. Zehn Jahre hat der Choreograph an seinem „Opus magnum“ gearbeitet, bis er es 1990 in Berlin auf der Bühne der Deutschen Oper zur Uraufführung brachte.
2004 hatte Maurice Béjart RING UM DEN RING noch selbst mit dem Staatsballett Berlin neu erarbeitet.

Béjarts Metamorphose der Nibelungen-Saga wird durch außergewöhnliche Soli, Pas de deux und Corps-de-ballet-Szenen zu einem unvergleichlichen Tanz- Erlebnis. Außerdem ist RING UM DEN RING weltweit einzig auf dem Spielplan des Staatsballetts Berlin zu finden, eine einmalige Gelegenheit, für Ballettfreunde
wie für Wagnerianer – ganz besonders im Wagner-Jahr 2013!


Für das Publikum wird zu jeder Vorstellung in der Saison 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn eine Einführung im Rang Foyer rechts angeboten, die von Studierenden der Tanzwissenschaft der Freien Universität Berlin erarbeitet und moderiert wird. Ausgenommen sind Premieren und Sonderveranstaltungen.