Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Annechien Koerselman

Zur Person

Nach der erfolgreichen Produktion der Kinderoper KANNST DU PFEIFEN, JOHANNA in der Spielzeit 2013/14 kehrt die niederländische Regisseurin Annechien Koerselman mit GOLD erneut in die Tischlerei der Deutschen Oper Berlin zurück. Die für ihre originellen und von Musik geprägten Inszenierungen für junges Publikum bekannte Künstlerin studierte Regie an der Toneelacademie Maastricht. Seitdem inszenierte sie u.a. „Atalanta“ von Peer Wittenbols (Oostpool 2004), „Blaubart“ von Dea Loher (Atelier d./de Frequentie, 2004), das von ihr selbst geschriebene Stück „Der fliegende Holländer“ (Het Vervolg, 2006) und „Amanda“ von Walter van den Broeck (Zeelandia, 2008).

Annechien Koerselman kreierte die selbst geschriebenen Musiktheateraufführungen DER WOLF UND DIE SIEBEN GEISSLEIN (Sonnevanck, 2009) und DIE MUSIKFABRIK, für die sie mit dem „Junge Ohren-Preis 2012“ ausgezeichnet wurde. Außerdem führte sie Regie bei der Oper L’ISOLA DISABITATA von Joseph Haydn (Die Nationale Reiseoper Enschede), bei der Musiktheateraufführung SCHÖNE ANNA von Marjolein Bierens (Zeelandia) und bei der Kammeroper BLACK PERFUME (Diamantfabriek). Neben ihrer Arbeit als Regisseurin bearbeitet Annechien Koerselman regelmäßig Romane für die Bühne und schreibt Theaterstücke.

 

Annechien Koerselman

zur Person
Nach der erfolgreichen Produktion der Kinderoper KANNST DU PFEIFEN, JOHANNA in der Spielzeit 2013/14 kehrt die niederländische Regisseurin Annechien Koerselman mit GOLD erneut in die Tischlerei der Deutschen Oper Berlin zurück. Die für ihre originellen und von Musik geprägten Inszenierungen für junges Publikum bekannte Künstlerin studierte Regie an der Toneelacademie Maastricht. Seitdem inszenierte sie u.a. „Atalanta“ von Peer Wittenbols (Oostpool 2004), „Blaubart“ von Dea Loher (Atelier d./de Frequentie, 2004), das von ihr selbst geschriebene Stück „Der fliegende Holländer“ (Het Vervolg, 2006) und „Amanda“ von Walter van den Broeck (Zeelandia, 2008).

Annechien Koerselman kreierte die selbst geschriebenen Musiktheateraufführungen DER WOLF UND DIE SIEBEN GEISSLEIN (Sonnevanck, 2009) und DIE MUSIKFABRIK, für die sie mit dem „Junge Ohren-Preis 2012“ ausgezeichnet wurde. Außerdem führte sie Regie bei der Oper L’ISOLA DISABITATA von Joseph Haydn (Die Nationale Reiseoper Enschede), bei der Musiktheateraufführung SCHÖNE ANNA von Marjolein Bierens (Zeelandia) und bei der Kammeroper BLACK PERFUME (Diamantfabriek). Neben ihrer Arbeit als Regisseurin bearbeitet Annechien Koerselman regelmäßig Romane für die Bühne und schreibt Theaterstücke.