Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Carlo Ventre

Zur Person

Sein Debüt gab der in Montevideo geborene Künstler 1994 als Duca di Mantova / RIGOLETTO an der Scala di Milano unter der Stabführung von Riccardo Muti. Er war Preisträger des Gino Bechi Prize des Francisco Viñas Competition und Preisträger des Pavarotti International Voice Competition.

Seine Rolleninterpretation des Riccardo in Claus Guths Neuproduktion von UN BALLO IN MASCHERA an der Oper Frankfurt 2005 wurde zu einem Markstein in der Karriere des Tenors. Höhepunkte seiner letzten Spielzeiten waren, um nur einige zu nennen, Arrigo / I VESPRI SICILIANI in Tokyo, Andrea Chénier in Barcelona, TOSCA in Frankfurt, Hamburg, San Francisco und Verona, GERMANIA an der Deutschen Oper Berlin, IL TABARRO in Frankfurt, SIMON BOCCANEGRA an der Deutschen Oper Berlin, Rom, Zürich und San Francisco, CARMEN in Lausanne, CAVALLERIA RUSTICANA in Chicago, MADAMA BUTTERFLY in San Diego, LE VILLI und L’ORACOLO in Frankfurt. Vor allem als Radames / AIDA feiert er Erfolge, so in Berlin, Leipzig, San Diego und Verona. In dieser Partie debütierte er zudem am Royal Opera House Covent Garden und an der Bayerischen Staatsoper in München. 2010 und 2011 folgten Verdis DON CARLOS in Frankfurt, MADAME BUTTERFLY, AIDA und CARMEN an der Arena di Verona, TURANDOT in San Diego, sein Debüt an der Opéra de Bastille in Paris mit TOSCA sowie eine Neuproduktion der TOSCA in Leipzig und sein Rollendebüt als Otello an der Oper Frankfurt.

Kürzlich gastierte er in IL TROVATORE in Bologna, gab sein Debüt in LA FANCIULLA DEL WEST in Frankfurt, ADRIANA LECOUVREUR sowie LA BATTAGLIA DI LEGNANO am Liceu Barcelona, gab sein Debüt in MANON LESCAUT an der Hamburgischen Staatsoper, AIDA am Liceu und in Tokyo sowie TOSCA in Toronto.

 

Carlo Ventre

zur Person
Sein Debüt gab der in Montevideo geborene Künstler 1994 als Duca di Mantova / RIGOLETTO an der Scala di Milano unter der Stabführung von Riccardo Muti. Er war Preisträger des Gino Bechi Prize des Francisco Viñas Competition und Preisträger des Pavarotti International Voice Competition.

Seine Rolleninterpretation des Riccardo in Claus Guths Neuproduktion von UN BALLO IN MASCHERA an der Oper Frankfurt 2005 wurde zu einem Markstein in der Karriere des Tenors. Höhepunkte seiner letzten Spielzeiten waren, um nur einige zu nennen, Arrigo / I VESPRI SICILIANI in Tokyo, Andrea Chénier in Barcelona, TOSCA in Frankfurt, Hamburg, San Francisco und Verona, GERMANIA an der Deutschen Oper Berlin, IL TABARRO in Frankfurt, SIMON BOCCANEGRA an der Deutschen Oper Berlin, Rom, Zürich und San Francisco, CARMEN in Lausanne, CAVALLERIA RUSTICANA in Chicago, MADAMA BUTTERFLY in San Diego, LE VILLI und L’ORACOLO in Frankfurt. Vor allem als Radames / AIDA feiert er Erfolge, so in Berlin, Leipzig, San Diego und Verona. In dieser Partie debütierte er zudem am Royal Opera House Covent Garden und an der Bayerischen Staatsoper in München. 2010 und 2011 folgten Verdis DON CARLOS in Frankfurt, MADAME BUTTERFLY, AIDA und CARMEN an der Arena di Verona, TURANDOT in San Diego, sein Debüt an der Opéra de Bastille in Paris mit TOSCA sowie eine Neuproduktion der TOSCA in Leipzig und sein Rollendebüt als Otello an der Oper Frankfurt.

Kürzlich gastierte er in IL TROVATORE in Bologna, gab sein Debüt in LA FANCIULLA DEL WEST in Frankfurt, ADRIANA LECOUVREUR sowie LA BATTAGLIA DI LEGNANO am Liceu Barcelona, gab sein Debüt in MANON LESCAUT an der Hamburgischen Staatsoper, AIDA am Liceu und in Tokyo sowie TOSCA in Toronto.