Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

David Johnson

Zur Person

David Johnson beendete seine Studien an der Royal Academy of Music in London 1984 mit Auszeichnung. Danach arbeitete er weltweit als Solo-Pianist und Repetitor mit vielen großen Ballettkompanien zusammen. Seit 1990 ist er an der Deutschen Oper Berlin als Korrepetitor verpflichtet. Das Spektrum der Werke, die er an der Deutschen Oper mit großem Orchester spielt, wie auch sein Kammermusikrepertoire ist sehr umfangreich. Unter anderem gehören dazu mehrere Klavierkonzerte von Mozart, das Konzert op. 102 von Schostakowitsch, Hindemiths „Vier Temperamente“ sowie das „Trio Élegiaque“ von Rachmaninow, Prokofjews „Sarkasmen“ und als jüngste Produktion die „Suite“ Nr.2 für Klavier zu vier Händen von Rachmaninow. Gastverpflichtungen führen ihn regelmäßig an große Berliner Orchester, so an das Rundfunk Sinfonieorchester Berlin, das Berliner Sinfonie-Orchester und an das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin.

 

David Johnson

zur Person
David Johnson beendete seine Studien an der Royal Academy of Music in London 1984 mit Auszeichnung. Danach arbeitete er weltweit als Solo-Pianist und Repetitor mit vielen großen Ballettkompanien zusammen. Seit 1990 ist er an der Deutschen Oper Berlin als Korrepetitor verpflichtet. Das Spektrum der Werke, die er an der Deutschen Oper mit großem Orchester spielt, wie auch sein Kammermusikrepertoire ist sehr umfangreich. Unter anderem gehören dazu mehrere Klavierkonzerte von Mozart, das Konzert op. 102 von Schostakowitsch, Hindemiths „Vier Temperamente“ sowie das „Trio Élegiaque“ von Rachmaninow, Prokofjews „Sarkasmen“ und als jüngste Produktion die „Suite“ Nr.2 für Klavier zu vier Händen von Rachmaninow. Gastverpflichtungen führen ihn regelmäßig an große Berliner Orchester, so an das Rundfunk Sinfonieorchester Berlin, das Berliner Sinfonie-Orchester und an das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin.