Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ekaterina Siurina

Zur Person

Ekaterina Siurina hat als Olympia in LES CONTES D’HOFFMANN am Royal Opera House Covent Garden London und an der Wiener Staatsoper debütiert. Mit Dmitri Hvorostovsky ist sie beim Savonlinna Festival und bei einem Arienabend in Moskau aufgetreten, in CARMINA BURANA beim Royal Philharmonic Orchestra in London und beim Danish Radio Symphony Orchestra (Dirigent: Jurij Temirkanov), als Giulietta in Montpellier und Elvira/I PURITANI in Monte-Carlo. Weitere Opernengagements: Najade (2004), Servilia/LA CLEMENZA DI TITO (unter Sylvain Cambreling im Mai 2005) und Adina (Juli 2006) an der Opéra National de Paris. Als Servilia war sie im Sommer 2006 unter Sir Roger Norrington bei den Salzburger Festspielen zu hören. 2009 steht sie u. a. als Gilda in London und als Adina in Glyndebourne auf der Bühne. Ihr Amerika-Debüt fand als Gilda an der Metropolitan Opera New York statt, ebenso wie das Debüt an der Deutschen Oper Berlin am 20. November 2005.

 

Ekaterina Siurina

zur Person
Ekaterina Siurina hat als Olympia in LES CONTES D’HOFFMANN am Royal Opera House Covent Garden London und an der Wiener Staatsoper debütiert. Mit Dmitri Hvorostovsky ist sie beim Savonlinna Festival und bei einem Arienabend in Moskau aufgetreten, in CARMINA BURANA beim Royal Philharmonic Orchestra in London und beim Danish Radio Symphony Orchestra (Dirigent: Jurij Temirkanov), als Giulietta in Montpellier und Elvira/I PURITANI in Monte-Carlo. Weitere Opernengagements: Najade (2004), Servilia/LA CLEMENZA DI TITO (unter Sylvain Cambreling im Mai 2005) und Adina (Juli 2006) an der Opéra National de Paris. Als Servilia war sie im Sommer 2006 unter Sir Roger Norrington bei den Salzburger Festspielen zu hören. 2009 steht sie u. a. als Gilda in London und als Adina in Glyndebourne auf der Bühne. Ihr Amerika-Debüt fand als Gilda an der Metropolitan Opera New York statt, ebenso wie das Debüt an der Deutschen Oper Berlin am 20. November 2005.