Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Massimiliano Pisapia

Zur Person

Massimiliano Pisapia, geboren in Turin, studierte u. a. bei Franco Corelli, Giulietta Simionato sowie bei Tito Gobbi und gab sein Debüt in der Partie des Pinkerton in MADAMA BUTTERFLY in Pavia, Brescia, Como und Mantova. Es folgte sein Debüt in EIN MASKENBALL unter der Stabführung von Riccardo Chailly in Leipzig. Von da an eroberte er sich die großen Häuser der Welt, darunter das Teatro alla Scala in Mailand, die Wiener, die Hamburgische und die Bayerische Staatsoper, das Opernhaus Zürich, das Teatro Colón in Buenos Aires, das Gran Teatre del Liceu ...
Massimiliano Pisapia, geboren in Turin, studierte u. a. bei Franco Corelli, Giulietta Simionato sowie bei Tito Gobbi und gab sein Debüt in der Partie des Pinkerton in MADAMA BUTTERFLY in Pavia, Brescia, Como und Mantova. Es folgte sein Debüt in EIN MASKENBALL unter der Stabführung von Riccardo Chailly in Leipzig. Von da an eroberte er sich die großen Häuser der Welt, darunter das Teatro alla Scala in Mailand, die Wiener, die Hamburgische und die Bayerische Staatsoper, das Opernhaus Zürich, das Teatro Colón in Buenos Aires, das Gran Teatre del Liceu in Barcelona und das New National Teatre Tokyo, darüber hinaus die Arena di Verona und das Puccinifestival in Torre di Lago.

Sein Repertoire umfasst Partien wie Radames (AIDA), Duca (RIGOLETTO), Riccardo (UN BALLO IN MASCHERA), Rodolfo (LA BOHÈME), Rinuccio (GIANNI SCHICCHI), Edgardo (LUCIA DI LAMMERMOOR), Gabriele Adorno (SIMON BOCCANEGRA), Roberto Devereux, Cavaradossi (TOSCA), Carlo Moor (I MASNADIERI) und Macduff (MACBETH).

Massimiliano Pisapia debütierte am 20. März 2012 in der Partie des Rodolfo in LUISA MILLER an der Deutschen Oper Berlin.