Der Teufel hole das Menschengeschlecht!


4. Tischlereikonzert

Ein Faust-Abend

öffnen

Besetzung

schließen

Besetzung

Soldat Simon Pauly
Teufel Markus Brück
Erzähler Paul Kaufmann
Puppenspieler JARNOTH
Puppenspielerin Janne Gregor
Violine Tina Kim
Kleines Ventilhorn Martin Wagemann
Posaune Guntram Halder
Schlagzeug Benedikt Leithner
Klarinette Georg Arzberger
Fagott Selim Aykal
Kontrabass Florian Heidenreich
Musikalische Leitung Ivan Repusic
Szenische Einrichtung William Robertson
Ausstattung Lisa Busse
Dramaturgie Arnd Gerig
öffnen

Informationen

schließen

Informationen

Das Faust-Motiv hat schon immer Schriftsteller wie Komponisten inspiriert. Strawinskij zeigte sich lebenslang fasziniert vom Faust-Stoff. „L‘Histoire du Soldat“, sein 1918 uraufgeführtes, ursprünglich für eine Wanderbühne konzipiertes Bühnenwerk, das „zu lesen, zu spielen und zu tanzen“ sei, erzählt von einem Soldaten, der mit seinem einzigen Besitz, einer Geige, auf Urlaub geht und dabei dem Teufel begegnet. Er liefert sich, vom versprochenen Reichtum träumend, dem Bösen aus.

Konzertprogramm

Igor Strawinskij (1882 – 1971)
„L’Histoire du Soldat“ [Die Geschichte vom Soldaten] für Sänger, Schauspieler, Klarinette, Fagott, kleines Ventilhorn, Posaune, Violine, Kontrabass und Schlagzeug