user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Marco Armiliato

About

Der in Genua geborene Marco Armiliato gilt heute als einer der versiertesten und charismatischsten Dirigenten an den großen Opernhäusern der Welt und wurde für sein Album mit Arien des Verismo, interpretiert von Renée Fleming, mit dem Grammy Award 2010 geehrt.

1995 gab er sein Debüt am Teatro La Fenice mit DER BARBIER VON SEVILLA. Es folgte an der Wiener Staatsoper ANDREA CHENIER sowie die Zusammenarbeit mit Luciano Pavarotti. Von da an gastierte er u. a. an der Wiener und der Bayerischen Staatsoper, an der Deutschen Oper Berlin, am Royal Opera House Covent Garden in London, an der Opéra national de Paris, am Opernhaus Zürich, am Teatro Real de Madrid, am Gran Teatre del Liceu in Barcelona und nicht zuletzt an den Opernhäusern von Turin, Rom, Neapel und Genua sowie an der Arena di Verona. Auch in Nordamerika kann er auf eine reiche Gastier-Tätigkeit zurückblicken: Alleine an der Metropolitan Opera in New York hat er nach seinem Debüt im Jahre 1998 über 360 Vorstellungen dirigiert, u. a. ANNA BOLENA, DER TROUBADOUR, LA BOHEME, STIFFELIO, MADAMA BUTTERFLY, TOSCA, SLY, AIDA, ERNANI, TURANDOT, RIGOLETTO, CYRANO DE BERGERAC, FRANCESCA DI RIMINI, LA FILLE DU REGIMENT, LA RONDINE, LA SONNAMBULA sowie LUCIA DI LAMMERMOOR. Er arbeitete außerdem regelmäßig an der San Francisco Opera und gab im Oktober 2013 sein lang geplantes Debüt an der Lyric Opera of Chicago mit einer Serie von MADAMA BUTTERFLY.

Jüngste Engagements führten ihn mit TOSCA, RIGOLETTO, LA TRAVIATA, TURANDOT und LA BOHEME an die Bayerische Staatsoper in München, mit AIDA, MADAMA BUTTERFLY und TOSCA an die Arena di Verona, mit LA TRAVIATA, ANDREA CHENIER und TOSCA an die Wiener Staatsoper, mit LA FILLE DU REGIMENT, DER BARBIER VON SEVILLA an die Opéra national de Paris, mit DAS MÄDCHEN AUS DEM GOLDENEN WESTEN und LA TRAVIATA an das Opernhaus in Zürich.

Im Rahmen der Expo 2015 dirgierte Maestro Marco Armiliato das Orchester des Teatro alla Scala beim Eröffnungskonzert auf dem Mailänder Domplatz. Highlights der Saison 2015/2016 führen ihn mit DER TROUBADOUR und ANNA BOLENA wiederum nach New York, nach Wien mit LA BOHEME, ROMEO UND JULIETTE, SIMON BOCCANEGRA und MANON LESCAUT sowie nach Barcelona mit LUCIA DI LAMMERMOOR. Darüber hinaus gastiert er u. a. mit MANON LESCAUT in Amsterdam, mit OTELLO und DAS MÄDCHEN AUS DEM GOLDENEN WESTEN in Zürich, mit OTELLO beim Festival in Peralada, mit WERTHER am New National Theatre in Tokyo, mit DOM SEBASTIEN ROI DE PORTUGAL in Toulouse, mit LA TRAVIATA in München, mit MADAMA BUTTERFLY am Teatro Real in Madrid sowie mit RIGOLETTO in Chicago.

Eine reiche Diskografie dokumentiert das Wirken von Marco Armiliato. So erschienen Einspielungen bei den Labels Decca, Sony oder Deutsche Grammophon. Dabei arbeitete er mit namhaften Künstlern, darunter Plácido Domingo, Renée Fleming, Jonas Kaufmann, Angela Gheorghiu, Anna Netrebko oder Rolando Villazón. Jüngst erschienen unter seiner musikalischen Leitung folgende Produktionen der Metropolitan Opera New York auf DVD: LA FILLE DU REGIMENT mit Natalie Dessay, LA RONDINE mit Angela Gheorghiu sowie LUCIA DI LAMMERMOOR mit Anna Netrebko.

 

Marco Armiliato

zur Person
Der in Genua geborene Marco Armiliato gilt heute als einer der versiertesten und charismatischsten Dirigenten an den großen Opernhäusern der Welt und wurde für sein Album mit Arien des Verismo, interpretiert von Renée Fleming, mit dem Grammy Award 2010 geehrt.

1995 gab er sein Debüt am Teatro La Fenice mit DER BARBIER VON SEVILLA. Es folgte an der Wiener Staatsoper ANDREA CHENIER sowie die Zusammenarbeit mit Luciano Pavarotti. Von da an gastierte er u. a. an der Wiener und der Bayerischen Staatsoper, an der Deutschen Oper Berlin, am Royal Opera House Covent Garden in London, an der Opéra national de Paris, am Opernhaus Zürich, am Teatro Real de Madrid, am Gran Teatre del Liceu in Barcelona und nicht zuletzt an den Opernhäusern von Turin, Rom, Neapel und Genua sowie an der Arena di Verona. Auch in Nordamerika kann er auf eine reiche Gastier-Tätigkeit zurückblicken: Alleine an der Metropolitan Opera in New York hat er nach seinem Debüt im Jahre 1998 über 360 Vorstellungen dirigiert, u. a. ANNA BOLENA, DER TROUBADOUR, LA BOHEME, STIFFELIO, MADAMA BUTTERFLY, TOSCA, SLY, AIDA, ERNANI, TURANDOT, RIGOLETTO, CYRANO DE BERGERAC, FRANCESCA DI RIMINI, LA FILLE DU REGIMENT, LA RONDINE, LA SONNAMBULA sowie LUCIA DI LAMMERMOOR. Er arbeitete außerdem regelmäßig an der San Francisco Opera und gab im Oktober 2013 sein lang geplantes Debüt an der Lyric Opera of Chicago mit einer Serie von MADAMA BUTTERFLY.

Jüngste Engagements führten ihn mit TOSCA, RIGOLETTO, LA TRAVIATA, TURANDOT und LA BOHEME an die Bayerische Staatsoper in München, mit AIDA, MADAMA BUTTERFLY und TOSCA an die Arena di Verona, mit LA TRAVIATA, ANDREA CHENIER und TOSCA an die Wiener Staatsoper, mit LA FILLE DU REGIMENT, DER BARBIER VON SEVILLA an die Opéra national de Paris, mit DAS MÄDCHEN AUS DEM GOLDENEN WESTEN und LA TRAVIATA an das Opernhaus in Zürich.

Im Rahmen der Expo 2015 dirgierte Maestro Marco Armiliato das Orchester des Teatro alla Scala beim Eröffnungskonzert auf dem Mailänder Domplatz. Highlights der Saison 2015/2016 führen ihn mit DER TROUBADOUR und ANNA BOLENA wiederum nach New York, nach Wien mit LA BOHEME, ROMEO UND JULIETTE, SIMON BOCCANEGRA und MANON LESCAUT sowie nach Barcelona mit LUCIA DI LAMMERMOOR. Darüber hinaus gastiert er u. a. mit MANON LESCAUT in Amsterdam, mit OTELLO und DAS MÄDCHEN AUS DEM GOLDENEN WESTEN in Zürich, mit OTELLO beim Festival in Peralada, mit WERTHER am New National Theatre in Tokyo, mit DOM SEBASTIEN ROI DE PORTUGAL in Toulouse, mit LA TRAVIATA in München, mit MADAMA BUTTERFLY am Teatro Real in Madrid sowie mit RIGOLETTO in Chicago.

Eine reiche Diskografie dokumentiert das Wirken von Marco Armiliato. So erschienen Einspielungen bei den Labels Decca, Sony oder Deutsche Grammophon. Dabei arbeitete er mit namhaften Künstlern, darunter Plácido Domingo, Renée Fleming, Jonas Kaufmann, Angela Gheorghiu, Anna Netrebko oder Rolando Villazón. Jüngst erschienen unter seiner musikalischen Leitung folgende Produktionen der Metropolitan Opera New York auf DVD: LA FILLE DU REGIMENT mit Natalie Dessay, LA RONDINE mit Angela Gheorghiu sowie LUCIA DI LAMMERMOOR mit Anna Netrebko.