user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Steffen Scheumann

About

1961 in Großenhain (Sachsen) geboren, verbrachte Steffen Scheumann seine Kindheit in Dresden und Eberswalde (Brandenburg). Nach dem Abitur war er für 18 Monate Soldat bei der NVA. Anschließend jobbte er als Chemiehilfsarbeiter und Kellner. Von 1982 bis 1987 studierte er an der Humboldtuniversität Kulturwissenschaften. Ab 1987 studierte er extern an der Schauspielschule Ernst Busch, Außenstelle Rostock, und absolvierte dort 1991 seinen zweiten Hochschulabschluss. Nebenbei war er als Kulturjournalist in Dresden tätig. Von 1987 bis 2000 war ...
1961 in Großenhain (Sachsen) geboren, verbrachte Steffen Scheumann seine Kindheit in Dresden und Eberswalde (Brandenburg).

Nach dem Abitur war er für 18 Monate Soldat bei der NVA. Anschließend jobbte er als Chemiehilfsarbeiter und Kellner. Von 1982 bis 1987 studierte er an der Humboldtuniversität Kulturwissenschaften. Ab 1987 studierte er extern an der Schauspielschule Ernst Busch, Außenstelle Rostock, und absolvierte dort 1991 seinen zweiten Hochschulabschluss. Nebenbei war er als Kulturjournalist in Dresden tätig.

Von 1987 bis 2000 war er an folgenden Theatern engagiert: Landestheater Parchim, Nationaltheater Weimar, Schauspielhaus Leipzig, Schauspiel Frankfurt/Oder, Frankfurt/Main, Schauspiel Graz, Schillertheater Berlin, Berliner Ensemble, Schauspielhaus Bochum.

Außerdem hat Steffen Scheumann in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt (u. a. „Männerpension“ (Kino), „Sonnenallee“ (Kino), „Der Krieger und die Kaiserin“ (Kino), „Polizeiruf“ (ARD), „Hölle im Kopf“ (ZDF), „Ich bin ein Berliner“ (SAT.1) und ist regelmäßig als Sprecher für den Hörfunk tätig.