user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Stephen Costello

About

2007 schloss der junge Tenor seine Ausbildung an der Academy of Vocal Arts in Philadelphia ab. Bei zahlreichen Gesangswettbewerben wurde er mit dem Ersten Preis ausgezeichnet. 2006 gab er als Rodolfo sein Bühnendebüt an der Fort Worth Opera und debütierte in Europa als Nemorino/L’ELISIR D’AMORE in Bordeaux. An der Dallas Opera war er als Leicester/MARIA STUARDA, in der Carnegie Hall als Fischer/GUILLAUME TELL in einer konzertanten Aufführung mit dem Opera Orchestra of New York zu erleben. Anlässlich der Saisoneröffnung der Metropolitan Opera gestaltete er im Oktober 2007 die Partie des Arturo/LUCIA DI LAMMERMOOR (Musikalische Leitung: James Levine) und interpretierte später auch die Partie des Edgardo. U. a. die Salzburger Festspiele 2008 (Cassio/OTELLO unter Riccardo Muti), das Royal Opera House Covent Garden und die Lyric Opera Chicago zählen zu seinen Wirkungsstätten.
Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt 2009 den Richard Tucker Award. An der Deutschen Oper Berlin debütierte er 2008 als Herzog/RIGOLETTO.

 

Stephen Costello

zur Person
2007 schloss der junge Tenor seine Ausbildung an der Academy of Vocal Arts in Philadelphia ab. Bei zahlreichen Gesangswettbewerben wurde er mit dem Ersten Preis ausgezeichnet. 2006 gab er als Rodolfo sein Bühnendebüt an der Fort Worth Opera und debütierte in Europa als Nemorino/L’ELISIR D’AMORE in Bordeaux. An der Dallas Opera war er als Leicester/MARIA STUARDA, in der Carnegie Hall als Fischer/GUILLAUME TELL in einer konzertanten Aufführung mit dem Opera Orchestra of New York zu erleben. Anlässlich der Saisoneröffnung der Metropolitan Opera gestaltete er im Oktober 2007 die Partie des Arturo/LUCIA DI LAMMERMOOR (Musikalische Leitung: James Levine) und interpretierte später auch die Partie des Edgardo. U. a. die Salzburger Festspiele 2008 (Cassio/OTELLO unter Riccardo Muti), das Royal Opera House Covent Garden und die Lyric Opera Chicago zählen zu seinen Wirkungsstätten.
Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt 2009 den Richard Tucker Award. An der Deutschen Oper Berlin debütierte er 2008 als Herzog/RIGOLETTO.