öffnen

Bilder / Video

schließen
  • Highlights

    8. März – 11. April: Puccini-Wochen

    LA RONDINE – DAS MÄDCHEN AUS DEM GOLDENEN WESTEN – MADAMA BUTTERFLY – TOSCA – LA BOHEME – TURANDOT

  • Highlights

    Premiere: La Rondine

    Lyrische Komödie von Giacomo Puccini // Musikalische Leitung: Roberto Rizzi Brignoli; Inszenierung: Rolando Villazón; Mit Dinara Alieva, Charles Castronovo, Alexandra Hutton, Stephen Bronk, Álvaro Zambrano u. a.

    Nächste Vorstellung

    So 8. März 2015 / 18:00 Uhr / weiterlesen

    E-Preise: € 162,– / 118,– / 84,– / 50,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Das Mädchen aus dem Goldenen Westen

    Musikalische Leitung: Carlo Rizzi; Inszenierung: Vera Nemirova; Mit Emily Magee, John Lundgren, Aleksandrs Antonenko u. a.

    Nächste Vorstellung

    Fr 13. März 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Strawinskij: Geschichte vom Soldaten

    Musikalische Leitung: Ivan Repusic; Szenische Einrichtung: William Robertson; Mit Simon Pauly, Markus Brück, Paul Kaufmann, JARNOTH, Myriam Rossbach, Tina Kim, Martin Wagemann, Guntram Halder, Benedikt Leithner, Georg Arzberger, Paul-Gregor Straka, Florian Heidenreich

    Nächste Vorstellung

    Fr 6. März 2015 / 20:00 Uhr / weiterlesen

    16,00 - 8,00 € / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Staatsballett Berlin: Dornröschen

    Choreographie und Inszenierung von Nacho Duato; Musik von Peter I. Tschaikowsky; Staatsballett Berlin; Orchester der Deutschen Oper Berlin

    Nächste Vorstellung

    Fr 6. März 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C2-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Giacomo Puccini: Tosca

    Musikalische Leitung: Donald Runnicles; Inszenierung: Boleslaw Barlog; Mit Martina Serafin, Marco Berti, Carlos Álvarez u. a.

    Nächste Vorstellung

    Sa 21. März 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Puccini: Madama Butterfly

    Musikalische Leitung: Yves Abel; Inszenierung: Pier Luigi Samaritani; Mit Hui He, Jana Kurucová, Stephanie Lauricella, Fabio Sartori, Elia Fabbian, Gideon Poppe u. a.

    Nächste Vorstellung

    Do 26. März 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Giacomo Puccini: La Bohème

    Musikalische Leitung: Donald Runnicles; Inszenierung: Götz Friedrich; Yosep Kang, Noel Bouley, Davide Luciano, Marko Mimica, Carmen Giannattasio, Martina Welschenbach u. a.

    Nächste Vorstellung

    Fr 20. März 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343



öffnen

Bilder / Video

schließen
  • Highlights

    Giacomo Puccini: Tosca

    Musikalische Leitung: Donald Runnicles; Inszenierung: Boleslaw Barlog; Mit Martina Serafin, Marco Berti, Carlos Álvarez u. a.

    Nächste Vorstellung

    Sa 21. März 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Puccini: Madama Butterfly

    Musikalische Leitung: Yves Abel; Inszenierung: Pier Luigi Samaritani; Mit Hui He, Jana Kurucová, Stephanie Lauricella, Fabio Sartori, Elia Fabbian, Gideon Poppe u. a.

    Nächste Vorstellung

    Do 26. März 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343

  • Highlights

    Giacomo Puccini: La Bohème

    Musikalische Leitung: Donald Runnicles; Inszenierung: Götz Friedrich; Yosep Kang, Noel Bouley, Davide Luciano, Marko Mimica, Carmen Giannattasio, Martina Welschenbach u. a.

    Nächste Vorstellung

    Fr 20. März 2015 / 19:30 Uhr / weiterlesen

    C-Preise: € 90,– / 72,– / 50,– / 29,– / Ticket kaufen

    Tickethotline: 030.343 84 343




Aktuelle Meldungen

Fr, 27. Feb.
öffnen

Puccini-Wochen / 8. März - 11. April

schließen

Puccini-Wochen / 8. März - 11. April

Nach Giuseppe Verdi war Giacomo Puccini der Hauptvertreter der italienischen Oper. In seinen Werken fokussierte er sozialkritische Themen unterschiedlicher Kulturen und lehnte sich mit der Auswahl der Stoffe an die Stilrichtung des Verismo an. Das künstlerische Schaffen Giacomo Puccinis erstreckte sich über 40 Jahre, von 1884 bis 1924, währenddessen zwölf Opern entstanden sind, die ihn bis heute zu einem der erfolgreichsten Opernkomponisten machen.

Aus einer Musikerfamilie stammend, sorgte der junge Puccini nach dem Tod des Vaters zunächst durch sein Orgel- und Klavierspiel für die Familie. Eine Aufführung von Verdis AIDA war es, die ihn zur Opernkomposition bewegte. Schließlich gelang der Durchbruch mit der Oper MANON LESCAUT gefolgt von LA BOHEME und MADAMA BUTTERFLY. An einer durchdachten und realistischen Darstellung war ihm stets nicht nur in der Musik, sondern auch im Libretto gelegen: Für die detaillierte Auseinandersetzung und stete Veränderung der Konzeption des Librettos mit dem Ziel der lebensnahen Auseinandersetzung ist er bis heute bekannt. Nach einer Schaffenskrise kurz vor seinem Tod war es die Oper TURANDOT, in der er sich inhaltlich und musikalisch von den bisherigen Themen abwandte und eine märchenhafte, zugleich grausame Geschichte vertonte, die er jedoch unvollendet hinterließ. Die Kombination aus eingängigen Melodien und dramatischen Effekten in der Partitur einerseits und dem Anspruch einer lebensechten Darstellung des Librettos andererseits verleihen seinen Werken bis heute eine besondere Ausdrucksstärke.

Giacomo Puccini (1858 – 1924)
La Bohème / 20., 24., 30. März
Madama Butterfly / 26., 29. März
Das Mädchen aus dem Goldenen Westen / 13., 19., 22., 28. März
La Rondine / 8., 12., 14., 18., 27. März
Tosca / 21., 25. März
Turandot / 5., 11. April

Mo, 17. Nov.
öffnen

ClassicCard – Für alle unter 30

schließen

ClassicCard – Für alle unter 30

Zum einmaligen Grundpreis von € 15,– können junge Menschen unter 30 mit der ClassicCard zwölf Monate lang aus über 1.500 Top-Konzerten, Opern- und Ballettaufführungen wählen. Mit der ClassicCard gibt es ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn Karten zum Festpreis von € 8,00 für Konzerte bzw. € 10,00 für Oper und Ballett. Dabei sitzen Inhaber einer ClassicCard spontan ganz weit vorn. Dieses Angebot gilt, wenn an der Abendkasse noch Karten verfügbar sind. Diese Vorzugsbedingungen gelten an den Abendkassen bei Eigenveranstaltungen von Deutscher Oper Berlin, Komischer Oper Berlin, Konzerthaus Berlin, Rundfunk-Orchester und Chöre (ROC) sowie von Staatsoper im Schiller Theater und Staatsballett Berlin. Die ClassicCard können Sie an den Tageskassen der beteiligten Institutionen sowie bei Dussmann – Das KulturKaufhaus erwerben. Alle Infos unter [www.classiccard.de].

Do, 15. Jan.
öffnen

Für ein weltoffenes Land – Nein zu P...

Die Deutsche Oper Berlin ist ein Haus, an dem ein Denken in nationalen Kategorien keinen Platz hat: Jeden Abend kommen h...

schließen

Für ein weltoffenes Land – Nein zu Pegida

Die Deutsche Oper Berlin ist ein Haus, an dem ein Denken in nationalen Kategorien keinen Platz hat: Jeden Abend kommen hier Künstler, Mitarbeiter und Besucher aus aller Welt zusammen und erleben gemeinsam die großen Werke der Opernliteratur. Damit ist jeder Opernabend zugleich ein Symbol für eine Gesellschaft, deren unverzichtbarer Bestandteil der friedliche Austausch von Ideen und Wertvorstellungen ist. In der Deutschen Oper Berlin arbeiten Menschen aus: Ägypten, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Australien, Brasilien, Bulgarien, Chile, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Großbritannien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Kosovo, Kroatien, Lettland, Libanon, Litauen, Malta, Marokko, Mexiko, Moldawien, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Peru, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südafrika, Südkorea, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Uruguay und USA.

Deshalb distanzieren wir uns unmissverständlich von all denen, die diese Werte in Zweifel ziehen. Wir sagen NEIN zu Pegida und unterstützen die folgende Erklärung der Dresdner Intendantenrunde.

Für ein weltoffenes Land

Mit großer Sorge blicken wir auf die Demonstrationen, die seit einigen Wochen regelmäßig in Deutschland stattfinden. Tausende Menschen protestieren dort gegen die "Islamisierung des Abendlandes", warnen vor "Überfremdung" und "Wirtschaftsflüchtlingen". Nicht nur bedienen sich die Demonstranten dabei der Parolen und Symbole der Friedlichen Revolution, sie entwerfen auch ein Bedrohungsszenario, das mit der deutschen Realität nicht das Geringste zu tun hat.

Wir halten die Ansichten, die auf diesen Demonstrationen zum Ausdruck kommen, für falsch. Sie leisten menschenverachtenden Ideologien Vorschub, und missbrauchen die diffusen Ängste vieler Menschen. Vor allem richten sie sich gegen die Schwächsten und Hilfsbedürftigsten.

Wir wünschen uns eine weltoffene Gesellschaft, die nicht die Augen verschließt vor dem Elend und der Not von Asylsuchenden, eine Gesellschaft, die sich gründet auf Toleranz, Solidarität und Freiheit.

Wir rufen dazu auf, sich von den Angstmachern und Lügnern nicht blenden zu lassen. Wir rufen dazu auf, sich einzusetzen für eine wehrhafte Demokratie und ein fremdenfreundliches Land, das nicht nur Touristen aus aller Welt willkommen heißt, sondern auch diejenigen, die unsere Hilfe brauchen.

Wir appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger für den guten Ruf unseres Landes einzustehen.


Nächste Vorstellungen

Mi, 4. Mär

Knirpskonzert

Tischlerei / 10:30 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Mi, 4. Mär

Knirpskonzert

Tischlerei / 15:00 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Mi, 4. Mär

Knirpskonzert

Tischlerei / 17:00 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Do, 5. Mär

Knirpskonzert

Tischlerei / 10:30 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Do, 5. Mär

Knirpskonzert

Tischlerei / 15:00 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Do, 5. Mär

Knirpskonzert

Tischlerei / 17:00 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Fr, 6. Mär

Gold

Tischlerei / 11:00 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Fr, 6. Mär

Dornröschen

Deutsche Oper Berlin / 19:30 Uhr / weiterlesen / Ticket kaufen

Fr, 6. Mär

Trailer von Chris and the Fatsox



Weitere News

öffnen

Tischlerei 2014/2015

schließen

Tischlerei 2014/2015

  • Tischlerei
    Ecke Zillestraße / Richard-Wagner-Straße, 10585 Berlin.
    Die Tischlerei öffnet 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

    Kartenverkauf
    Karten für die Vorstellungen in der Tischlerei sind montags bis samstags von 11 Uhr bis 1,5 Std. vor Vorstellungsbeginn sowie sonntags von 10 – 14 Uhr an der Kasse (Zugang Götz-Friedrich-Platz) oder ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse der Deutschen Oper Berlin (Zugang Bismarckstraße 35) erhältlich.
    In der Tischlerei gibt es keinen Kassenbetrieb. Selbstverständlich sind Karten telefonisch unter 030-343 84 343 und im Webshop zu erwerben.

    Anfahrt
    U2 bis „Deutsche Oper“ oder U2 / U7 bis „Bismarckstraße“ (diese Station ist barrierefrei) / Bus 101 bis „Otto-Suhr-Allee/Leibnizstr.“, M45 bis „Richard-Wagner-Platz“

  • Produktionen in der Tischlerei


    The Recording
    Matthew Herbert und Band / weiterlesen
    18., 19., 20., 21., 22., 23., 24., 25. September 2014
    Try out / Kooperation mit der HfM „Hanns Eisler“
    Musiktheater für Kinder und Jugendliche / weiterlesen
    13., 14., 15. November 2014 (öffentliche Präsentation)
    In Transit / Premiere
    Eva-Maria Abelein, Mischa Tangian u. a. / weiterlesen
    6., 8., 9., 17., 18., 19. November 2014
    Gold / Premiere
    Leonard Evers (*1985) / weiterlesen
    5., 7., 9., 10., 11., 12., 21., 22. Dez. 2014; 9., 10., 11. Feb.; 6., 7., 8. Mrz. 2015
    Give-A-Way / Premiere
    Klangrecherche mit Schülern, Musikern und Alexandra Holtsch / weiterlesen
    24., 27., 28., 29. Januar 2015
    Kannst du pfeifen, Johanna / Wiederaufnahme
    Gordon Kampe (*1976) / weiterlesen
    21., 22., 24., 25., 26. Februar 2015
    Neue Szenen II / Uraufführungen
    Internationaler Kompositionswettbewerb / weiterlesen
    10., 11., 14., 15. April 2015
    Augenblick mal! / Festival
    Das Festival des Theaters für Junges Publikum /
    21. – 26. April 2015
    Hoffmann / Wiederaufnahme
    nach Jacques Offenbach (1819 –1880) / weiterlesen
    6., 7., 8. Mai 2015
    Sounds for a while / Premiere
    Musiktheaterinstallation von Anselm Dalferth / weiterlesen
    25., 27., 28., 29., 30. Juni; 2. Juli 2015

öffnen

Saisonvorschau 2014/2015

schließen

Saisonvorschau 2014/2015

  • Blättern Sie sich durch unsere Saisonvorschau

    Oder laden Sie sie als PDF-Dokument herunter [hier].

    Wenn Sie die Saisonvorschau 2014/2015 kostenlos erhalten möchten, senden Sie eine E-Mail mit Namen und Anschrift an info@deutscheoperberlin.de

    Der Vorverkauf für die Saison 2014/2015 beginnt am 17. März 2014.

öffnen

Sascha Weidner – Fotografien zur Saison 14/15

schließen



Social Media