user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Elbenita Kajtazi

About

Seit ihrem 15. Lebensjahr verfolgt die junge Sopranistin aus dem Kosovo ihren Traum, Opernsängerin zu werden. 2009 schloss sie mit summa cum laude ihre Studien an der Musikhochschule in Mitrovica ab und vervollkommnete ihre Ausbildung an der Universität von Prishtina. Während ihres ersten Studienjahres sang sie bereits als Solistin mit dem Philharmonic Choir of Kosovo u. a. Mozarts „Requiem“ zur Eröffnung der Mutter Teresa Kathedrale im Kosovo, in dessen folge sie vom Philharmonischen Orchester als Violetta Valéry / LA TRAVIATA, Marlule / ARBERESHE WEDDING und Mimì / LA BOHEME eingeladen wurde. Bis heute konzertiert sie regelmäßig mit diesem wichtigsten Klangkörper des Kosovo.

Elbenita Kajtazi war Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, u. a. gewann sie 2012 den ersten Preis beim „Song of the Flag Festival“ sowie den Spezialpreis der Jury (ein Stipendium für eine Meisterklasse bei Mietta Sighele), sie ist Preisträgerin des International Competition Ricardo Zandonai 2013 sowie des International Music Competition ARS Kosova 2009. Im Sommer 2013 ein Stipendium für das Campo Doro Summer School Program in New York. Zurzeit studiert sie mit Ermonela Jaho und Caroline Merz.

Ab Mai 2014 ist Elbenita Kajtazi Stipendiatin des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin e. V.

 

Elbenita Kajtazi

Elbenita Kajtazi

Elbenita Kajtazi

zur Person
Seit ihrem 15. Lebensjahr verfolgt die junge Sopranistin aus dem Kosovo ihren Traum, Opernsängerin zu werden. 2009 schloss sie mit summa cum laude ihre Studien an der Musikhochschule in Mitrovica ab und vervollkommnete ihre Ausbildung an der Universität von Prishtina. Während ihres ersten Studienjahres sang sie bereits als Solistin mit dem Philharmonic Choir of Kosovo u. a. Mozarts „Requiem“ zur Eröffnung der Mutter Teresa Kathedrale im Kosovo, in dessen folge sie vom Philharmonischen Orchester als Violetta Valéry / LA TRAVIATA, Marlule / ARBERESHE WEDDING und Mimì / LA BOHEME eingeladen wurde. Bis heute konzertiert sie regelmäßig mit diesem wichtigsten Klangkörper des Kosovo.

Elbenita Kajtazi war Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, u. a. gewann sie 2012 den ersten Preis beim „Song of the Flag Festival“ sowie den Spezialpreis der Jury (ein Stipendium für eine Meisterklasse bei Mietta Sighele), sie ist Preisträgerin des International Competition Ricardo Zandonai 2013 sowie des International Music Competition ARS Kosova 2009. Im Sommer 2013 ein Stipendium für das Campo Doro Summer School Program in New York. Zurzeit studiert sie mit Ermonela Jaho und Caroline Merz.

Ab Mai 2014 ist Elbenita Kajtazi Stipendiatin des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin e. V.