user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Georg Arzberger

About

Georg Arzberger (Stellvertretender Solo-Klarinettist) wurde 1981 in Aichach geboren. Nachdem er von 1997 bis 2001 als Jungstudent von Prof. Harald Harrer am Leopold-Mozart-Konservatorium bzw. an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg unterrichtet wurde, studierte er bis 2006 bei Prof. Martin Spangenberg an der Hochschule für Musik »Franz Liszt« in Weimar. Georg Arzberger war Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung und wurde mit dem Kulturförderpreis der Stadt Aichach ausgezeichnet. Während seines Studiums spielte er zuerst als Praktikant, später als Aushilfe in der Vogtlandphilharmonie Greiz-Reichenbach und war Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie, bevor er im Januar 2006 als Stellvertretender Solo-Klarinettist zum Orchester der Deutschen Oper Berlin kam.

Seit 2010 unterrichtet er als Lehrbeauftragter am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

 


Wie sind Sie zu Ihrem Instrument gekommen?
Das wüsste ich auch gerne. Für einen gebürtigen Bayern war aber klar, dass nur ein Instrument in Frage kommt, das auch in einer Blaskapelle Verwendung findet.

Was schätzen Sie an einem Opernorchester?
Spontaneität beim Musizieren.

Ihre Lieblingsoper?
Das wechselt ständig...

Welche Musik hören Sie in Ihrer Freizeit?
Funk, Soul, Jazz

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit?
Basteln und Fliegen von Modellflugzeugen.

Was bedeutet Ihnen Musik?
Viel!

Welches andere Instrument würden Sie noch gerne spielen können?
Ein bisschen besser Klavier spielen können wäre schön.

Georg Arzberger

Georg Arzberger

Georg Arzberger

zur Person
Georg Arzberger (Stellvertretender Solo-Klarinettist) wurde 1981 in Aichach geboren. Nachdem er von 1997 bis 2001 als Jungstudent von Prof. Harald Harrer am Leopold-Mozart-Konservatorium bzw. an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg unterrichtet wurde, studierte er bis 2006 bei Prof. Martin Spangenberg an der Hochschule für Musik »Franz Liszt« in Weimar. Georg Arzberger war Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung und wurde mit dem Kulturförderpreis der Stadt Aichach ausgezeichnet. Während seines Studiums spielte er zuerst als Praktikant, später als Aushilfe in der Vogtlandphilharmonie Greiz-Reichenbach und war Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie, bevor er im Januar 2006 als Stellvertretender Solo-Klarinettist zum Orchester der Deutschen Oper Berlin kam.

Seit 2010 unterrichtet er als Lehrbeauftragter am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.