user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Marcello Giordani

About

Marcello Giordani gilt als einer der vielseitigsten Künstler seines Fachs. Sein Repertoire umfasst die Tenorpartien von Donizetti, Bellini, Verdi und Puccini. Zuletzt feierte er große Erfolge in der Titelrolle von Berlioz’ BENVENUTO CELLINI, als Enzo / LA GIOCONDA und Des Grieux / MANON LESCAUT, als Manrico / IL TROVATORE, Cavaradossi / TOSCA, Gabriele Adorno / SIMON BOCCANEGRA, Pinkerton / MADAMA BUTTERFLY und Rodolfo / LA BOHÈME, als Ernani, Calaf / TURANDOT, Maurizio / ADRIANA LECOUVREUR sowie Andrea Chénier.

Er gastiert u. a. am Teatro alla Scala di Milano, der Metropolitan Opera, dem Royal Opera House Covent Garden, dem Opernhaus Zürich, der Wiener Staatsoper, der Opéra National de Paris, dem Liceu in Barcelona, der San Francisco Opera, der Houston Grand Opera, dem Teatro del Maggio Musicale Fiorentino und den Salzburger Festspielen. Er arbeitete mit Dirigenten wie Daniele Gatti, James Levine, Zubin Mehta, Antonio Pappano oder Sir Georg Solti.


An der Deutschen Oper Berlin gastierte er in den letzten Jahren als Des Grieux und Mario Cavaradossi. In letzterer Partie kehrt er 2014 an die Bismarckstraße zurück.

Im Jahr 2010 wurde in New York die „Marcello Giordani Foundation“ zur Förderung junger Opernsänger gegründet.

Marcello Giordanis Discographie verweist u. a. auf Aufnahmen von Verdis JERUSALEM, drei Soloalben „Tenor Arias“, „Sicilia Bella“ und „Ti voglio tanto bene“. DVDs von MADAMA BUTTERFLY, LA BOHÈME, LA GIOCONDA, TOSCA, LA FORZA DEL DESTINO und LA FANCIULLA DEL WEST dokumentieren seine Darstellungskunst genauso wie vier Produktionen der Metropolitan Opera, in denen er weltweit in Live-Übertragungen zu erleben war: MANON LESCAUT, MADAMA BUTTERFLY, SIMON BOCCANEGRA und TURANDOT.

 

Marcello Giordani

zur Person
Marcello Giordani gilt als einer der vielseitigsten Künstler seines Fachs. Sein Repertoire umfasst die Tenorpartien von Donizetti, Bellini, Verdi und Puccini. Zuletzt feierte er große Erfolge in der Titelrolle von Berlioz’ BENVENUTO CELLINI, als Enzo / LA GIOCONDA und Des Grieux / MANON LESCAUT, als Manrico / IL TROVATORE, Cavaradossi / TOSCA, Gabriele Adorno / SIMON BOCCANEGRA, Pinkerton / MADAMA BUTTERFLY und Rodolfo / LA BOHÈME, als Ernani, Calaf / TURANDOT, Maurizio / ADRIANA LECOUVREUR sowie Andrea Chénier.

Er gastiert u. a. am Teatro alla Scala di Milano, der Metropolitan Opera, dem Royal Opera House Covent Garden, dem Opernhaus Zürich, der Wiener Staatsoper, der Opéra National de Paris, dem Liceu in Barcelona, der San Francisco Opera, der Houston Grand Opera, dem Teatro del Maggio Musicale Fiorentino und den Salzburger Festspielen. Er arbeitete mit Dirigenten wie Daniele Gatti, James Levine, Zubin Mehta, Antonio Pappano oder Sir Georg Solti.


An der Deutschen Oper Berlin gastierte er in den letzten Jahren als Des Grieux und Mario Cavaradossi. In letzterer Partie kehrt er 2014 an die Bismarckstraße zurück.

Im Jahr 2010 wurde in New York die „Marcello Giordani Foundation“ zur Förderung junger Opernsänger gegründet.

Marcello Giordanis Discographie verweist u. a. auf Aufnahmen von Verdis JERUSALEM, drei Soloalben „Tenor Arias“, „Sicilia Bella“ und „Ti voglio tanto bene“. DVDs von MADAMA BUTTERFLY, LA BOHÈME, LA GIOCONDA, TOSCA, LA FORZA DEL DESTINO und LA FANCIULLA DEL WEST dokumentieren seine Darstellungskunst genauso wie vier Produktionen der Metropolitan Opera, in denen er weltweit in Live-Übertragungen zu erleben war: MANON LESCAUT, MADAMA BUTTERFLY, SIMON BOCCANEGRA und TURANDOT.