user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Mark Evans

About

Mark Evans* (15. Juli 1950 – 7. Januar 2013 )

Die Deutsche Oper Berlin trauert um Mark Evans, den Tubisten des Orchesters, der gestern nach schwerer Krankheit verstorben ist. Wir verlieren mit Mark Evans einen hervorragenden, engagierten Musiker und guten Kollegen, der einige Zeit auch dem Orchestervorstand angehörte. Ein letztes Mal verbeugen wir uns vor dem Verstorbenen und danken ihm für seine Arbeit. Wir werden Mark Evans ein ehrendes Andenken bewahren.

Seiner Frau Barbara, seinen Kindern und seiner Familie gehören unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl.

Geboren in den USA, war er nach seinem Studium Solo-Tubist im Wichita Symphony Orchestra. Seit 1977 ist er Mitglied des Orchesters der Deutschen Oper Berlin. Als Solist konzertiert er u. a. in Deutschland, den USA und Japan. Neben Verpflichtungen als Juror bei Internationalen Wettbewerben (u. a. Marktneukirchen und Narbonne/Frankreich) ist Mark Evans Mitglied zahlreicher Blechbläser-Formationen, so des Wichita Brass Quintet, mehrerer namhafter Berliner Ensembles, der Vereinigten Berliner Tubisten sowie des Evans Trio. Sein besonderes Interesse gilt der Wiederentdeckung und Verbreitung der »Ophicleïde«, einem beinahe vergessenen Blechblasinstrument des 19. Jahrhunderts.

 

Mark Evans

zur Person
Mark Evans* (15. Juli 1950 – 7. Januar 2013 )

Die Deutsche Oper Berlin trauert um Mark Evans, den Tubisten des Orchesters, der gestern nach schwerer Krankheit verstorben ist. Wir verlieren mit Mark Evans einen hervorragenden, engagierten Musiker und guten Kollegen, der einige Zeit auch dem Orchestervorstand angehörte. Ein letztes Mal verbeugen wir uns vor dem Verstorbenen und danken ihm für seine Arbeit. Wir werden Mark Evans ein ehrendes Andenken bewahren.

Seiner Frau Barbara, seinen Kindern und seiner Familie gehören unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl.

Geboren in den USA, war er nach seinem Studium Solo-Tubist im Wichita Symphony Orchestra. Seit 1977 ist er Mitglied des Orchesters der Deutschen Oper Berlin. Als Solist konzertiert er u. a. in Deutschland, den USA und Japan. Neben Verpflichtungen als Juror bei Internationalen Wettbewerben (u. a. Marktneukirchen und Narbonne/Frankreich) ist Mark Evans Mitglied zahlreicher Blechbläser-Formationen, so des Wichita Brass Quintet, mehrerer namhafter Berliner Ensembles, der Vereinigten Berliner Tubisten sowie des Evans Trio. Sein besonderes Interesse gilt der Wiederentdeckung und Verbreitung der »Ophicleïde«, einem beinahe vergessenen Blechblasinstrument des 19. Jahrhunderts.