user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Scott Johnson

About

Der in Madison, Wisconsin, geborene Bariton Scott Johnson gab sein Operndebüt in seiner Heimatstadt als Wagner in Gounods FAUST. Daraufhin erhielt er einen Residenzvertrag an der Florentine Opera in Milwaukee, wo er u. a. Partien wie Sciarrone / TOSCA, Marullo / RIGOLETTO oder Señor Tómas in der Uraufführung von RIO DE SANGRE interpretierte. Seine Karriere führte ihn weiter an die Central City Opera. Dort sang er u. a. Lindquist / A LITTLE NIGHT MUSIC, Diesel / WEST SIDE STORY, Jupiter / ORPHEUS IN DER UNTERWELT und Yamadori in MADAMA BUTTERFLY und gewann den dortigen „Young Artist Award“ (2010).

Scott Johnson absolvierte sein Gesangsstudium an der University of Southern California in Los Angeles und trat dort als Sellem / THE RAKE'S PROGRESS, Il Gran Sacerdote / IDOMENEO, Pelleas / PELLEAS ET MELISANDE, Dr. Malatesta / DON PASQUALE und als Jackson Pollack in der Uraufführung von ART AND DESIRE auf. Beim Opernfestival in Viterbo gastierte er als Graf Almaviva / LE NOZZE DI FIGARO, Marcello / LA BOHEME und Germont / LA TRAVIATA. Er ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe, u. a. des Fritz and Levinia Jensen Foundation Competition.

Mit Beginn der Saison 2012/2013 ist er Stipendiat der Opera Foundation an der Deutschen Oper Berlin.

 

Scott Johnson

zur Person
Der in Madison, Wisconsin, geborene Bariton Scott Johnson gab sein Operndebüt in seiner Heimatstadt als Wagner in Gounods FAUST. Daraufhin erhielt er einen Residenzvertrag an der Florentine Opera in Milwaukee, wo er u. a. Partien wie Sciarrone / TOSCA, Marullo / RIGOLETTO oder Señor Tómas in der Uraufführung von RIO DE SANGRE interpretierte. Seine Karriere führte ihn weiter an die Central City Opera. Dort sang er u. a. Lindquist / A LITTLE NIGHT MUSIC, Diesel / WEST SIDE STORY, Jupiter / ORPHEUS IN DER UNTERWELT und Yamadori in MADAMA BUTTERFLY und gewann den dortigen „Young Artist Award“ (2010).

Scott Johnson absolvierte sein Gesangsstudium an der University of Southern California in Los Angeles und trat dort als Sellem / THE RAKE'S PROGRESS, Il Gran Sacerdote / IDOMENEO, Pelleas / PELLEAS ET MELISANDE, Dr. Malatesta / DON PASQUALE und als Jackson Pollack in der Uraufführung von ART AND DESIRE auf. Beim Opernfestival in Viterbo gastierte er als Graf Almaviva / LE NOZZE DI FIGARO, Marcello / LA BOHEME und Germont / LA TRAVIATA. Er ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe, u. a. des Fritz and Levinia Jensen Foundation Competition.

Mit Beginn der Saison 2012/2013 ist er Stipendiat der Opera Foundation an der Deutschen Oper Berlin.