user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Svetlana Ignatovich

About

Svetlana Ignatovich stammt aus Russland. Ihre Ausbildung absolvierte sie am Rimskij-Korsakov Konservatorium in St. Petersburg sowie am Konservatorium G.Verdi in Mailand. Im Anschluss absolvierte sie ihr Konzertdiplom an der Musik-Akademie Basel, in der Gesangsklasse von Verena Schweizer. Sie besuchte Meisterkurse u. a. bei Renata Scotto und Bruno Cagli, war Stipendiatin der Singer’s Development Foundation New York und Preisträgerin des Internationalen Gesangswettbewerbs Roero in Musica 2002. 1998 gehörte sie dem Opernstudio in St. Peterburg an.

Engagements führten sie u.a. ans Nationaltheater Danzig, als Clotilda / NORMA, Leonora / IL TROVATORE und Dame / MACBETH zum Opernfestival G. Verdi am Teatro Regio Parma, als Mimì / LA BOHÈME nach Novi Ligure. Außerdem sang sie in zahlreichen Konzerten.

Svetlana Ignatovich wurde 2010 bei der Kritikerumfrage des Fachmagazins „Opernwelt“ zur Nachwuchssängerin des Jahres gewählt. Seit 2008/2009 ist sie festes Ensemblemitglied am Theater Basel und stand als Marguerite in Gounods FAUST, als Mimi in LA BOHEME und als Blanche in LES DIALOGUES DES CARMÉLITES auf der Basler Bühne. Ihr Debüt in der Partie der Cio-Cio San in MADAMA BUTTERFLY gab sie 2009 in Guadalajara, Mexiko, bevor sie die Partie am Theater Basel sang und zur Nachwuchssängerin des Jahres gewählt wurde. Am Theater Basel war sie zudem u. a. als Lisa in Tschaikowskijs PIQUE DAME, in der Titelpartie von Dvořáks RUSALKA und als Micaëla in Bizets CARMEN zu erleben. In der Spielzeit 2011/2012 gab sie ihr viel beachtetes Debüt an der Niederländischen Oper Amsterdam in der Titelpartie von Rimski-Korsakows DIE LEGENDE DER UNSICHTBAREN STADT KITESCH UND DAS MÄDCHEN FEWRONIA.

 

Svetlana Ignatovich

zur Person
Svetlana Ignatovich stammt aus Russland. Ihre Ausbildung absolvierte sie am Rimskij-Korsakov Konservatorium in St. Petersburg sowie am Konservatorium G.Verdi in Mailand. Im Anschluss absolvierte sie ihr Konzertdiplom an der Musik-Akademie Basel, in der Gesangsklasse von Verena Schweizer. Sie besuchte Meisterkurse u. a. bei Renata Scotto und Bruno Cagli, war Stipendiatin der Singer’s Development Foundation New York und Preisträgerin des Internationalen Gesangswettbewerbs Roero in Musica 2002. 1998 gehörte sie dem Opernstudio in St. Peterburg an.

Engagements führten sie u.a. ans Nationaltheater Danzig, als Clotilda / NORMA, Leonora / IL TROVATORE und Dame / MACBETH zum Opernfestival G. Verdi am Teatro Regio Parma, als Mimì / LA BOHÈME nach Novi Ligure. Außerdem sang sie in zahlreichen Konzerten.

Svetlana Ignatovich wurde 2010 bei der Kritikerumfrage des Fachmagazins „Opernwelt“ zur Nachwuchssängerin des Jahres gewählt. Seit 2008/2009 ist sie festes Ensemblemitglied am Theater Basel und stand als Marguerite in Gounods FAUST, als Mimi in LA BOHEME und als Blanche in LES DIALOGUES DES CARMÉLITES auf der Basler Bühne. Ihr Debüt in der Partie der Cio-Cio San in MADAMA BUTTERFLY gab sie 2009 in Guadalajara, Mexiko, bevor sie die Partie am Theater Basel sang und zur Nachwuchssängerin des Jahres gewählt wurde. Am Theater Basel war sie zudem u. a. als Lisa in Tschaikowskijs PIQUE DAME, in der Titelpartie von Dvořáks RUSALKA und als Micaëla in Bizets CARMEN zu erleben. In der Spielzeit 2011/2012 gab sie ihr viel beachtetes Debüt an der Niederländischen Oper Amsterdam in der Titelpartie von Rimski-Korsakows DIE LEGENDE DER UNSICHTBAREN STADT KITESCH UND DAS MÄDCHEN FEWRONIA.