Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
  • Jana Kurucova © Peter Langer

  • Tischlereikonzert © Simon Pauly

/2

4. Tischlereikonzert: Almas Salon

Kammermusik in unkonventioneller Atmosphäre
Di 20.02.2018 / 20:00 Uhr / € 16,– / ermäßigt € 8,–* / Tickets

*) Alle Ermäßigungsberechtigten erhalten Karten zum ermäßigten Preis von € 8,00 bereits im allgemeinen Vorverkauf. Bei Webbuchung wählen Sie bitte nach Auswahl des Platzes die Verkaufsart „ermäßigt“ im Pull-Down-Menu unter dem Saalplan. Bitte halten Sie einen entsprechenden Nachweis für die berechtigte Inanspruchnahme der Ermäßigung zur Kontrolle durch das Einlasspersonal bereit.

Werke von Erich Wolfgang Korngold, Alexander Zemlinsky, Alma Mahler und Arnold Schönberg sowie Lesung aus Briefen und Memoiren

Zum Inhalt

Was Rang und Namen hatte in der Kultur-, Musik- und Literaturszene der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, ging bei ihr ein und aus: Alma Mahlers Salons in Wien, Los Angeles oder New York vereinten alleine Komponisten-Namen wie Mahler, Zemlinsky, Bernstein, Britten, Ravel, Pfitzner, Berg, Schreker, Strauss, Strawinsky oder Schönberg. Das Abendprogramm kombiniert nun eigene Lieder der großen Muse mit Kompositionen ihres Lehrers Alexander von Zemlinsky („Fantasien über Gedichte von Richard Dehmel“ für Klavier solo sowie „Maiblumen blühten überall“ für Stimme und Streichsextett) sowie mit Liedern von Arnold Schönberg und dem Streichsextett von Erich Wolfgang Korngold. Wie schon das Sinfoniekonzert mit Werken Bruckners und Korngolds weist auch dieses moderierte Kammerkonzert auf die mit Spannung erwartete Premiere von Korngolds DAS WUNDER DER HELIANE unter musikalischer Leitung von Marc Albrecht und in der Inszenierung von Christof Loy voraus.

Mit ihrer Kammermusik-Reihe haben sich die Musiker und Musikerinnen des Orchesters der Deutschen Oper Berlin einen Wunsch erfüllt: Inspiriert von zentralen Produktionen des Opernspielplans, stellen sie Konzertprogramme mit Werken zusammen, die ihnen persönlich am Herzen liegen. Dabei werden sie von Sängern aus dem Ensemble des Hauses, aber auch von Gästen unterstützt. Die Konzerte finden in den Bühnenbildern der jeweils aktuellen Tischlerei-Produktion statt, die immer wieder für neue, unkonventionelle Raumlösungen sorgen.

Alexander von Zemlinsky [1871 – 1942]
aus „Fantasien über Gedichte von Richard Dehmel“ für Klavier solo, op. 9 [1898]
„Stimme des Abends“
„Waldseligkeit“

Arnold Schönberg [1874 – 1951]
aus: Vier Lieder für eine Singstimme und Klavier, op. 2 [1899/1900]
„Erwartung“
„Schenk‘ mit deinen goldenen Kamm“
„Erhebung“
„Waldsonne“

Erich Wolfgang Korngold [1897 – 1957]
Streichsextett D-Dur, op. 10 [1914 – 1916]
Intermezzo
Finale

Alma Mahler [1879 – 1964]
Fünf Lieber für Mezzosopran und Klavier [1899 – 1901]
Bearbeitung für Mezzosopran und Klavierquintett von Douglas Brown
„Die stille Stadt“
„In meines Vaters Garten“
„Laue Sommernacht“
„Bei dir ist es traut“
„Ich wandle unter Blumen“

Alexander von Zemlinsky [1871 – 1942]
„Maiblumen blühten überall“ für Stimme und Streichsextett [1898]

Präsentiert von taz.die tageszeitung