Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
05. Dez

DE|EN

Liederabend extra: Doris Soffel

Liederabende im Foyer
Do 02.12.2021 - 20:00 Uhr
€ 16,00 / ermäßigt € 8,00*

Der ermäßigte Preis gilt für Kinder und Schüler bis 21 Jahre, Freiwilligen Wehr- und Bundesfreiwilligendienst-Leistende und Freiwilliges Soziales Jahr-Leistende sowie für Studierende, Auszubildende und Erwerbslose.

Informationen zum Werk

Lieder in Originalsprache / Texte und Übersetzungen im Programmheft

ca. 2 Stunden / Eine Pause

Besetzung

Mezzosopran

Doris Soffel

Am Flügel

Manuel Lange

Zum Inhalt

Zuletzt stand die Mezzosopranistin als Madame Louise in Glanerts OCEANE auf der Bühne der Deutschen Oper Berlin. Nun zeigt sie ihr Können und ihre Wandlungsfähigkeit als Liedgestalterin mit Werken von Gustav Mahler, Jean Sibelius, Richard Strauss, George Gershwin und Kurt Weill.

Gustav Mahler [1860 – 1911]
Zwei Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“
Rheinlegendchen – „Bald gras‘ ich am Neckar, bald gras‘ ich am Rhein“
Das irdische Leben – „Mutter, ach Mutter, es hungert mich“
Doris Soffel, Mezzosopran – Manuel Lange, Klavier

Richard Strauss [1864 – 1949]
Fünf Lieder für mittlere Stimme op. 15
Madrigal – „Ins Joch beug‘ ich den Nacken“
Winternacht – „Mit Regen und Sturmgebrause“
Lob des Leidens – „O, schmäht des Lebens Leiden nicht“
Aus den Liedern der Trauer – „Dem Herzen ähnlich“
Heimkehr – „Leiser schwanken die Äste“
Doris Soffel, Mezzosopran – Manuel Lange, Klavier

Richard Strauss [1864 – 1949]
„An einsamer Quelle“ aus „Stimmungsbilder“ op. 9 für Klavier
Manuel Lange, Klavier

Richard Strauss [1864 – 1949]
„Wie sollten wir geheim sie halten“ op. 19,4
Zueignung – „Ja, du weißt es, teure Seele“ op. 10,1
Doris Soffel, Mezzosopran – Manuel Lange, Klavier


Pause

Jean Sibelius [1865 – 1957]
„Rêverie“ aus den zehn Klavierstücken op. 58
Manuel Lange, Klavier

Jean Sibelius [1865 – 1957]
„Var det en dröm?“ (War es ein Traum) op. 37,4
„Flickan kom ifrån sin älsklings möte“ (Mädchen kam zum Stelldichein) op. 37,5
Svarta rosor – „Säg hvarför är du så ledsen i dag“ (Schwarze Rosen – „Sag, warum bist du so trübselig heut“) op. 36,1
Doris Soffel, Mezzosopran – Manuel Lange, Klavier

Erik Satie [1866 – 1925]
3ème Gnossienne für Klavier
Manuel Lange, Klavier

Kurt Weill [1900 – 1950]
La Complainte de la Seine – „Au fond de la Seine, il y a de l’or“
Youkali – „C’est presqu’au bout du monde“
Doris Soffel, Mezzosopran – Manuel Lange, Klavier

George Gershwin [1898 – 1937]
„Do it again“ aus dem Songbook für Klavier
Manuel Lange, Klavier

Kurt Weill [1900 – 1950]
Nanna‘s Lied – „Meine Herren, mit siebzehn Jahren“
Berlin im Licht – „Und zum Spazierengehn“
Doris Soffel, Mezzosopran – Manuel Lange, Klavier

Newsletter

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld