Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Francesca Mondanaro

Zur Person

Francesca Mondanaro gilt als Spezialistin des Belcanto-Fachs. Zu den Höhepunkten der letzten Spielzeiten zählt u. a. ihr Debüt als Abigaille / NABUCCO an der Lyric Opera of Baltimore. Außerdem hat sie die Titelpartie in NORMA im Rahmen einer Konzerttour der Calvary Concert Series of New York und der Richard Tucker Music Foundation gegeben. Zu ihrem Rollenrepertoire, das sie hauptsächlich auf den nordamerikanischen Bühnen interpretierte, gehören u. a. Lady Macbeth / MACBETH, Margherita und Elena / MEFISTOFELE, Mutter und Hexe / HÄNSEL UND GRETEL sowie Santuzza / CAVALLERIA RUSTICANA. Anna Bolena gestaltete sie im Rahmen der Richard Tucker Music Foundation Concert Series und am International Vocal Arts Institute Tel Aviv, Donna Anna / DON GIOVANNI an der Baltimore Concert Opera. In der Uraufführung von Thomas Cabaniss THE SANDMAN sang sie Clara.

Ihre große Liebe gehört neben der Oper vor allem dem Lied und der sakralen Musik. So sang sie in Brahms' „Ein Deutsches Requiem“, in Verdis „Messa da Requiem“, sie debütierte in der Carnegie Hall mit dem New England Symphonic Ensemble als Solistin in Schuberts „Messe Nr. 2 G-Dur“ und in Haydns „Orgelmesse“ und sang Mozarts „Bella mia fiamma, addio!“ für die Bach Society of New York.

Francesca Mondanaro ist Preisträgerin verschiedener Awards und Wettbewerbe: 2005 gewann sie ein Stipendium des Amadeus Fund, war Finalistin der Licia Albanese Puccini Foundation und Preisträgerin der Career Bridges Foundation. Sie gewann ein Stipendium der Olga Forrai Foundation, gewann den Silverman Prize bei der International Vocal Academy of Israel, die Anna Maria Saritelli Di-Panni Belcanto Competition, den Metropolitan Opera Northwest Council Scholarship Award, die Metropolitan Opera National Council Auditions, den Stanley L. Richman Award des Opera Theatre of Saint Louis, die Five Towns Music and Art Competition und die NFAA Arts Competition.

 

Francesca Mondanaro

zur Person
Francesca Mondanaro gilt als Spezialistin des Belcanto-Fachs. Zu den Höhepunkten der letzten Spielzeiten zählt u. a. ihr Debüt als Abigaille / NABUCCO an der Lyric Opera of Baltimore. Außerdem hat sie die Titelpartie in NORMA im Rahmen einer Konzerttour der Calvary Concert Series of New York und der Richard Tucker Music Foundation gegeben. Zu ihrem Rollenrepertoire, das sie hauptsächlich auf den nordamerikanischen Bühnen interpretierte, gehören u. a. Lady Macbeth / MACBETH, Margherita und Elena / MEFISTOFELE, Mutter und Hexe / HÄNSEL UND GRETEL sowie Santuzza / CAVALLERIA RUSTICANA. Anna Bolena gestaltete sie im Rahmen der Richard Tucker Music Foundation Concert Series und am International Vocal Arts Institute Tel Aviv, Donna Anna / DON GIOVANNI an der Baltimore Concert Opera. In der Uraufführung von Thomas Cabaniss THE SANDMAN sang sie Clara.

Ihre große Liebe gehört neben der Oper vor allem dem Lied und der sakralen Musik. So sang sie in Brahms' „Ein Deutsches Requiem“, in Verdis „Messa da Requiem“, sie debütierte in der Carnegie Hall mit dem New England Symphonic Ensemble als Solistin in Schuberts „Messe Nr. 2 G-Dur“ und in Haydns „Orgelmesse“ und sang Mozarts „Bella mia fiamma, addio!“ für die Bach Society of New York.

Francesca Mondanaro ist Preisträgerin verschiedener Awards und Wettbewerbe: 2005 gewann sie ein Stipendium des Amadeus Fund, war Finalistin der Licia Albanese Puccini Foundation und Preisträgerin der Career Bridges Foundation. Sie gewann ein Stipendium der Olga Forrai Foundation, gewann den Silverman Prize bei der International Vocal Academy of Israel, die Anna Maria Saritelli Di-Panni Belcanto Competition, den Metropolitan Opera Northwest Council Scholarship Award, die Metropolitan Opera National Council Auditions, den Stanley L. Richman Award des Opera Theatre of Saint Louis, die Five Towns Music and Art Competition und die NFAA Arts Competition.