Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Gina May Walter

Zur Person

Gina May Walter wurde in London geboren, sie studierte ab 2007 bei Prof. John Evans an der Guildhall School of Music and Drama in London und erhielt dort ihren Bachelor-Abschluss im Juli 2013. Seit dem Wintersemester 2015 studiert sie im Masterstudiengang in der Klasse von KS Prof. Thomas Quasthoff und Prof. Anna Korondi an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. In ihrem ersten Semester sang sie Elettra in IDOMENEO von Wolfgang Amadeus Mozart. Sie besuchte Meisterkurse bei Ann Murray, Sally Burgess, Emma Kirkby, Sarah Walker, Edith Wiens und Graham Johnson.

Im Mai 2013 debütierte sie in der Wigmore Hall. Sie sang eine Weltpremiere von Mark Simpson und bekam sowohl den „Tracy Chawell Award for the best interpretation of a New Work, In // Out“ als auch den Guildhall Trust Award.

Gina May Walter wird im April 2015 im Rahmen der NEUEN SZENEN II und der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin Mischa Tangian „Ohio II: in absentia“ uraufführen. Im November 2014 sang sie „Les Illuminations“ von Benjamin Britten in Aldeburgh unter Kenneth Kiesler. Mit demselben Stück wird sie im Juli 2015 in den USA debütieren.

 

Gina May Walter

zur Person
Gina May Walter wurde in London geboren, sie studierte ab 2007 bei Prof. John Evans an der Guildhall School of Music and Drama in London und erhielt dort ihren Bachelor-Abschluss im Juli 2013. Seit dem Wintersemester 2015 studiert sie im Masterstudiengang in der Klasse von KS Prof. Thomas Quasthoff und Prof. Anna Korondi an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. In ihrem ersten Semester sang sie Elettra in IDOMENEO von Wolfgang Amadeus Mozart. Sie besuchte Meisterkurse bei Ann Murray, Sally Burgess, Emma Kirkby, Sarah Walker, Edith Wiens und Graham Johnson.

Im Mai 2013 debütierte sie in der Wigmore Hall. Sie sang eine Weltpremiere von Mark Simpson und bekam sowohl den „Tracy Chawell Award for the best interpretation of a New Work, In // Out“ als auch den Guildhall Trust Award.

Gina May Walter wird im April 2015 im Rahmen der NEUEN SZENEN II und der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin Mischa Tangian „Ohio II: in absentia“ uraufführen. Im November 2014 sang sie „Les Illuminations“ von Benjamin Britten in Aldeburgh unter Kenneth Kiesler. Mit demselben Stück wird sie im Juli 2015 in den USA debütieren.