Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

DE|EN

Künstler:
© Agentur

Lorenzo Troiani

Der 1989 in Rom geborene Komponist Lorenzo Troiani lebt zwischen Graz und Boston. Er studierte Komposition bei Salvatore Sciarrino, Clemens Gadenstätter und Gerd Kühr und macht derzeit sein PhD an der Harvard University bei Chaya Czernowin. Er nahm an Kursen und Meisterklassen unter anderem bei Voix Nouvelles Royaumont, der Impuls academy, den Darmstädter Ferienkursen und der Accademia Chigiana bei Beat Furrer, Pierluigi Billone, Marc Andre, Dariusz Przybylski, Johannes Schöllhorn, Manfred Trojahn, Philippe Manoury, Brian Ferneyhough, Alessandro Solbiati, José Manuel López López, Chaya Czernowin, Isabel Mundry, Stefano Gervasoni, Dmitri Kourliandski, Steven Takasugi und Francesco Filidei teil und erhielt dort wichtige Impulse für seine künstlerische Ent­wicklung. Lorenzo Troiani wurde mit zahlreichen internationalen Kompositionspreisen ausgezeichnet und seine Musik wurde von Ensembles wie den Neuen Vocalsolisten, dem Quatour Diotima, Klangforum Wien, dem Quartetto Prometeo, OENM Salzburg, MDI ensemble, Divertimento ensemble, Curious Chamber Players, Quatuor Tana, Vertixe Sonora ensemble und dem Ensemble L’Arsenale aufgeführt. Er erhielt Stipendien von Institutionen wie den Amis de la Fondation Royaumont, der Villa Sträuli und Schloss Wiepersdorf und einige seiner Werke sind veröffentlicht bei der Universal Edition Wien, Sconfinarte und dem Label Col Legno. Wichtige Inspirationsquellen für seine Arbeit sind die Lyrik von Paul Celan und Francis Ponge, die Arbeiten von Paul Klee und Jannis Kounellis sowie die Philosophie Jean-Luc Nancys und Jacques Derridas. Lorenzo Troiani hat einen Abschluss in Philosophie der Universität Uniroma3 in Rom, wo er bei Paolo D’Angelo und Elio Matassi seine Dissertation über das ontologische Denken Paul Klees verfasste. Im Moment arbeitet er an einer Studie über Ontologie im post-nietzscheanischen Denken und dessen Beziehung zur vorsokratischen Philosophie.
Weitere Informationen: www.lorenzotroiani.com

In Produktionen wie

Newsletter

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld