Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

DE|EN

Künstler:
© Fabio Sau

Arianna Manganello

Die junge italienische Mezzosopranistin Arianna Manganello studierte u. a. bei Paolo Grassi, Rajna Kabaiwanska, Maria Costanza Nocentini und Lucrezia Raffaelli in Martina Franca, in Modena und Celleno. Meisterkurse absolvierte sie u. a. bei Chris Merritt, Nicola Paszkowski, Monica Bacelli, Giacomo Prestia und Rajna Kabaiwanska. Sie wurde 2019 mit dem Sonderpreis des X. International Competition for Opera Singers „Opera Pienza“ in Italien ausgezeichnet.

Am Teatro Rossini in Pesaro sang sie unter Leitung von Carlo Tenan in einem Gedenkkonzert zu Ehren Luciano Pavarottis, im Rahmen des Japan Opera Festival in Nagoya gastierte sie als Suzuki / MADAMA BUTTERFLY, sang beim 45. Festival Valle d’Itria in Martina Franca die Partie der Venerdi in Jacques Offenbachs ROBINSON CRUSOE sowie in Nicola Antonio Porporas ORFEO, am Teatro Regio di Parma in einer Gala zum 50jährigen Bühnenjubliäum von Leo Nucci die Partien der Contessa di Ceprano und des Pagen in RIGOLETTO unter Leitung von Francesco Ivan Ciampa sowie im Rahmen des 61. Festivals dei due Mondi in Spoleto und am Teatro Pavarotti in Modena die Partie der Voice behind the scene in Gian Carlo Menottis DAS MEDIUM.

In der Saison 2020/21 ist Arianna Manganello Stipendiatin des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin e. V. und wird hier in Partien wie Mercédès / CARMEN, 2. Dame / DIE ZAUBERFLÖTE, Meg Page / FALSTAFF, Altichiara / FRANCESCA DA RIMINI, Modestina / IL VIAGGIO A REIMS, Flora Bervoix / LA TRAVIATA, Kate Pinkerton / MADAMA BUTTERFLY oder Fenena / NABUCCO in Erscheinung treten.

In Produktionen wie