Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

DE|EN

Künstler:
© Silvia Lelli

Spielplan Annalisa Stroppa

Il barbiere di Siviglia / Vorstellung abgesagt

Verdi-Wagner-Gala / Vorstellung abgesagt

Annalisa Stroppa

Die italienische Mezzosopranistin Annalisa Stroppa absolvierte erst ein Studium der Erziehungswissenschaften an der Universität von Bergamo, bevor sie ihre Gesangsausbildung mit Auszeichnung am Konservatorium L. Marenzio in Brescia abschloss. Nachdem sie mehrere internationale Gesangswettbewerbe gewonnen hatte, debütierte sie unter anderem in der Titelpartie von CARMEN. Der internationale Durchbruch gelang im Jahr 2011 als Cherubino in Mercadantes I DUE FIGARO bei den Salzburger Festspielen unter Riccardo Muti. Anschließend trat die Sängerin in dieser Partie auch am Teatro Real Madrid, am Teatro Alighieri in Ravenna und am Teatro Colón in Buenos Aires auf.

Annalisa Stroppa singt regelmäßig an großen internationalen Bühnen und Festivals, wie etwa an der Mailänder Scala, wo sie zwei Mal in Folge – 2016 und 2017 in MADAMA BUTTERFLY und ANDREA CHÉNIER – die Spielzeit eröffnete, an der Bayerischen Staatsoper, der Staatsoper Hamburg, der Semperoper Dresden, der Staatsoper Unter den Linden, der Wiener Staatsoper, der Opéra national de Paris, dem Teatro Real Madrid, dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona, dem Teatro San Carlo in Neapel, dem Opernhaus in Rom, dem Teatro Regio in Turin, dem Teatro Carlo Felice in Genua, dem Teatro Regio di Parma, der Oper in Monte-Carlo, der New Israeli Opera in Tel Aviv, der Oper in Lausanne, dem ABAO in Bilbao, der Dutch National Opera und dem Concertgebouw in Amsterdam; bei den Bregenzer Festspielen, den Chorégies d’Orange, in der Arena di Verona sowie bei den Maifestspielen in Wiesbaden.

In den USA debütierte sie in Berlioz‘ „Les nuits d'été“ mit dem Dallas Symphony Orchestra. Mit den Berliner Philharmonikern trat sie in Verdis „Messa da Requiem“ auf, in Bergamo sang sie in Donizettis „Requiem“ im Gedenken an die Opfer der Coronavirus Pandemie.

Annalisa Stroppa hat mit großen Dirigenten wie Campanella, Chailly, Currentzis, Domingo, Humburg, Luisi, Mehta, Muti, Santi, Steinberg, Thielemann in Werken wie CARMEN, IL BARBIERE DI SIVIGLIA, LA CENERENTOLA, NORMA, I CAPULETI E I MONTECCHI, BENVENUTO CELLINI, ANNA BOLENA, COSÌ FAN TUTTE, LE NOZZE DI FIGARO, ROMÉO ET JULIETTE, FAUST, HÄNSEL UND GRETEL, NABUCCO, CAVALLERIA RUSTICANA, I PURITANI, FALSTAFF, RIGOLETTO, DON GIOVANNI oder LES CONTES D’HOFFMANN zusammengearbeitet.

An der Deutschen Oper Berlin debütierte sie in der Spielzeit 2013/14 als Rosina in IL BARBIERE DI SIVIGLIA.

Foto: Silvia Lelli

Spielplan Annalisa Stroppa

Il barbiere di Siviglia / Vorstellung abgesagt

Verdi-Wagner-Gala / Vorstellung abgesagt