Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area
Artists:

Schedule BigBand der Deutschen Oper Berlin

BigBand der Deutschen Oper Berlin

Vor mehr als zehn Jahren haben sich Orchestermusiker der Deutschen Oper Berlin auf „ neue Pfade“ begeben und spielen neben – ehrfurchtsvoll musiziertem – Wagner, Verdi, Mozart und Puccini swingende und funkige Jazz-Standards von u. a. Thad Jones, Count Basie, Duke Ellington, Sammy Nestico bis Peter Herbolzheimer. Und dies tun die Musiker um Sebastian „Sese“ Krol und Rüdiger „Rübe“ Ruppert zusammen mit Musikern der deutschen Jazz-Szene so originell, soundstark, virtuos und inspiriert, dass sich das jährliche Konzert der BigBand der Deutschen Oper Berlin zu einem wahren Publikumsmagneten und Garant für gute Laune entwickelt hat.

Das Amerikanische Magazin „All About Jazz“ schreibt über die BigBand der Deutschen Oper Berlin: „Deutschland, das die darstellenden Künste in einem Maße unterstützt, das weit über dem liegt, was hier in den Vereinigten Staaten praktiziert wird, hat im Ergebnis dieser Förderung eine Anzahl von Weltklasse-Bigbands hervorgebracht. Das ist eine von ihnen.“

Natürlich: Auf dieses Lob sind die 22 Musiker der Bigband richtig stolz.

Das „Gründerteam“ bestand aus den Posaunisten Sebastian Krol, Guntram Halder und Thomas Richter und dem Schlagzeuger Rüdiger Ruppert. Als eigentliche Geburtsstunde der Band gilt ein Benefizkonzert im Jahre 2005 mit den 12 Blechbläsern und einem Schlagzeuger des Orchesters der Deutschen Oper. Anfangs leitete der Baritonsaxofonist Rolf von Nordenskjöld die Band. Inzwischen sorgt der Jazzposaunist, Komponist und Arrangeur Manfred Honetschläger für den richtigen Sound. Stars wie Bill Ramsey, Georgie Fame, Madeline Bell, Jiggs Whigham, Lyambiko, Jocelyn B. Smith, Jeff Cascaro, Richard Galliano und Pe Werner waren bereits Gäste der BigBand.

In Zusammenarbeit mit Generalmusikdirektor Donald Runnicles fand 2011 ein Crossover-Konzert sowie 2016 die Uraufführung des Jazzmelodrams „Die Verführung des Pentheus“ auf der großen Bühne statt – mit dem Orchester und der BigBand der Deutschen Oper Berlin.

Weitere Höhepunkte waren das Konzert mit Paul Kuhn im Juni 2012, der dabei zum letzten Mal mit einer Bigband auftrat .Ihr zehnjähriges Jubiläum feierte die Bigband im März 2016 mit einem fulminanten Konzert mit Torsten Goods, Polly Gibbons aus London und Till Brönner im ausverkauften Haus. Die BigBand wird auf Einladung im April 2018 ein Gastspiel mit den Warschauer Philharmonikern in der Philharmonie Warschau geben.

2008 erschien die erste CD „Premiere“ mit Bill Ramsey.
2010 erschien „How long is now?“ mit Pascal von Wroblewsky.

Schedule BigBand der Deutschen Oper Berlin

In performances like