Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Olga Peretyatko

About

Die aus St. Petersburg stammende Künstlerin studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Sie gewann zahlreiche Stipendien und Preise, wurde in das Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper aufgenommen und erhielt in der Folge Engagements an der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper Berlin, an der Staatsoper München, am Théâtre des Champs-Elysées in Paris, am La Fenice in Venedig sowie beim Rossini Opera Festival in Pesaro und beim Festival La Folle journée de Nantes.

Internationale Aufmerksamkeit erhielt sie als Rossignol (Strawinski) in der gefeierten Inszenierung von Robert Le Page, die 2010 beim Festival in Aix-en-Provence und in der Folge in Toronto, New York, Lyon und zuletzt in Amsterdam zu erleben war. Ein großer Erfolg war ihr Rollendebüt als Adina in DER LIEBESTRANK in Lille, in der Titelrolle der LUCIA DI LAMMERMOOR am Teatro Massimo in Palermo sowie als Gilda in RIGOLETTO am Teatro La Fenice in Venedig und beim Opernfestival in Avenches.

Im November 2011 feierte man sie als Giulietta / I CAPULETI ED I MONTECCHI an der Opéra Lyon und am Théatre des Champs-Elysées, außerdem brillierte sie in der Titelrolle von Händels ALCINA in Lausanne und als Fiorilla / IL TURCO IN ITALIA in Amsterdam. Auf Begeisterung bei Presse und Publikum stieß ihr kurzfristiges Einspringen für die erkrankte Miah Persson bei den Pfingstfestspielen im Festspielhaus Baden-Baden. Es folgten LUCIA DI LAMMERMOOR an der Deutschen Oper Berlin, ihr Debüt als Mathilde di Shabran beim Rossini Opera Festival Pesaro, ihr Debüt als Giunia in LUCIO SILLA bei den Salzburger Festspielen, Gilda / RIGOLETTO an der Wiener Staatsoper und ihr Debüt als Marfa / DIE ZARENBRAUT am Teatro alla Scala und an der Staatsoper Berlin. Im April 2018 sang sie dort auch Leila in Bizets DIE PERLENFISCHER. An der Metropolitan Opera New York war sie in LA TRAVIATA, RIGOLETTO und LUCIA DI LAMMERMOOR zu erleben, an der Wiener Staatsoper steht sie derzeit als Donna Anna / DON GIOVANNI und demnächst als Lucia auf der Bühne.

Olga Peretyatko hat einen Exklusivvertrag mit Sony Classical. Für ihre CD „Russian light“ erhielt sie am 14. Oktober eine Auszeichnung durch den neu gegründeten Musikpreis „Opus Klassik“ im Konzerthaus Berlin.

 

Olga Peretyatko

zur Person
Die aus St. Petersburg stammende Künstlerin studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Sie gewann zahlreiche Stipendien und Preise, wurde in das Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper aufgenommen und erhielt in der Folge Engagements an der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper Berlin, an der Staatsoper München, am Théâtre des Champs-Elysées in Paris, am La Fenice in Venedig sowie beim Rossini Opera Festival in Pesaro und beim Festival La Folle journée de Nantes.

Internationale Aufmerksamkeit erhielt sie als Rossignol (Strawinski) in der gefeierten Inszenierung von Robert Le Page, die 2010 beim Festival in Aix-en-Provence und in der Folge in Toronto, New York, Lyon und zuletzt in Amsterdam zu erleben war. Ein großer Erfolg war ihr Rollendebüt als Adina in DER LIEBESTRANK in Lille, in der Titelrolle der LUCIA DI LAMMERMOOR am Teatro Massimo in Palermo sowie als Gilda in RIGOLETTO am Teatro La Fenice in Venedig und beim Opernfestival in Avenches.

Im November 2011 feierte man sie als Giulietta / I CAPULETI ED I MONTECCHI an der Opéra Lyon und am Théatre des Champs-Elysées, außerdem brillierte sie in der Titelrolle von Händels ALCINA in Lausanne und als Fiorilla / IL TURCO IN ITALIA in Amsterdam. Auf Begeisterung bei Presse und Publikum stieß ihr kurzfristiges Einspringen für die erkrankte Miah Persson bei den Pfingstfestspielen im Festspielhaus Baden-Baden. Es folgten LUCIA DI LAMMERMOOR an der Deutschen Oper Berlin, ihr Debüt als Mathilde di Shabran beim Rossini Opera Festival Pesaro, ihr Debüt als Giunia in LUCIO SILLA bei den Salzburger Festspielen, Gilda / RIGOLETTO an der Wiener Staatsoper und ihr Debüt als Marfa / DIE ZARENBRAUT am Teatro alla Scala und an der Staatsoper Berlin. Im April 2018 sang sie dort auch Leila in Bizets DIE PERLENFISCHER. An der Metropolitan Opera New York war sie in LA TRAVIATA, RIGOLETTO und LUCIA DI LAMMERMOOR zu erleben, an der Wiener Staatsoper steht sie derzeit als Donna Anna / DON GIOVANNI und demnächst als Lucia auf der Bühne.

Olga Peretyatko hat einen Exklusivvertrag mit Sony Classical. Für ihre CD „Russian light“ erhielt sie am 14. Oktober eine Auszeichnung durch den neu gegründeten Musikpreis „Opus Klassik“ im Konzerthaus Berlin.