Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Denis Kozhukhin

About

Mit dem Ersten Preis bei der Queen Elizabeth Competition in Brüssel betrat der 23-jährige Denis Kozhukhin 2010 die internationale Bühne. Als Spross einer Musikerfamilie wurde Denis Kozhukhin 1986 im russischen Nischni Nowgorod geboren und bereits mit vier Jahren von seiner Mutter unterrichtet. Als Junge besuchte er die Balakirev School of Music, wo er von Natalia Fish unterrichtet wurde. Von 2000 bis 2007 studierte Kozhukhin an der Reina Sofia School of Music bei Dmitri Alexandrowitsch Baschkirow und Claudio Martínez Mehner, wo er als Jahrgangsbester abschloss. Weiteren Unterricht erhielt er an der Piano Academy am Comer See sowie bei Kirill Gerstein in Stuttgart.

Denis Kozhukhin hat sich rasch einen ausgezeichneten Ruf erworben und ist bei zahlreichen weltbekannten Festivals und in berühmten Konzerthallen aufgetreten. Recitals gab er im Rahmen der Concertgebouw’s Master Pianists-Reihe, im Wiener Konzerthaus, in der Kölner Philharmonie und in der Wigmore Hall, beim Verbier Festival und war als Künstler im Auditorium du Louvre in Paris sowie bei der Londoner International Piano Series zu Gast. Er ist bei international führenden Orchestern und Dirigenten sehr gefragt und spielte bereits mit namhaften Klangkörpern wie dem Royal Concertgebouw Orchestra, dem Chicago Symphony, dem San Francisco Symphony, den Wiener Symphonikern, dem Philharmonia Orchestra und dem Philadelphia Orchestra; gemeinsam mit Musikern des West-Eastern Divan Orchestras konzertierte Kozhukin außerdem unter der Leitung von Daniel Barenboim bei den Salzburger Festspielen und in Buenos Aires und ist im neu eröffneten Boulez Saal zu Gast.

Internationale Auszeichnungen erhielt er u. a. beim Vendome Prize in Lissabon (2009) sowie der Leeds International Piano Competition (2006). Darüber hinaus ist Denis Kozhukhin ein leidenschaftlicher Kammermusik-Interpret, zu dessen Partnern Leonidas Kavakos, Renaud und Gautier Capuçon, Vadim Repin, das Jerusalem Quartet, das Pavel Haas Quartet, Jörg Widmann und Alisa Weilerstein gehören.

Foto: Marco Borggreve

 

Denis Kozhukhin

zur Person
Mit dem Ersten Preis bei der Queen Elizabeth Competition in Brüssel betrat der 23-jährige Denis Kozhukhin 2010 die internationale Bühne. Als Spross einer Musikerfamilie wurde Denis Kozhukhin 1986 im russischen Nischni Nowgorod geboren und bereits mit vier Jahren von seiner Mutter unterrichtet. Als Junge besuchte er die Balakirev School of Music, wo er von Natalia Fish unterrichtet wurde. Von 2000 bis 2007 studierte Kozhukhin an der Reina Sofia School of Music bei Dmitri Alexandrowitsch Baschkirow und Claudio Martínez Mehner, wo er als Jahrgangsbester abschloss. Weiteren Unterricht erhielt er an der Piano Academy am Comer See sowie bei Kirill Gerstein in Stuttgart.

Denis Kozhukhin hat sich rasch einen ausgezeichneten Ruf erworben und ist bei zahlreichen weltbekannten Festivals und in berühmten Konzerthallen aufgetreten. Recitals gab er im Rahmen der Concertgebouw’s Master Pianists-Reihe, im Wiener Konzerthaus, in der Kölner Philharmonie und in der Wigmore Hall, beim Verbier Festival und war als Künstler im Auditorium du Louvre in Paris sowie bei der Londoner International Piano Series zu Gast. Er ist bei international führenden Orchestern und Dirigenten sehr gefragt und spielte bereits mit namhaften Klangkörpern wie dem Royal Concertgebouw Orchestra, dem Chicago Symphony, dem San Francisco Symphony, den Wiener Symphonikern, dem Philharmonia Orchestra und dem Philadelphia Orchestra; gemeinsam mit Musikern des West-Eastern Divan Orchestras konzertierte Kozhukin außerdem unter der Leitung von Daniel Barenboim bei den Salzburger Festspielen und in Buenos Aires und ist im neu eröffneten Boulez Saal zu Gast.

Internationale Auszeichnungen erhielt er u. a. beim Vendome Prize in Lissabon (2009) sowie der Leeds International Piano Competition (2006). Darüber hinaus ist Denis Kozhukhin ein leidenschaftlicher Kammermusik-Interpret, zu dessen Partnern Leonidas Kavakos, Renaud und Gautier Capuçon, Vadim Repin, das Jerusalem Quartet, das Pavel Haas Quartet, Jörg Widmann und Alisa Weilerstein gehören.

Foto: Marco Borggreve