Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Paull-Anthony Keightley

About

Paull-Anthony Keightley gab sein Bühnendebüt mit der West Australian Opera im Jahr 2016 in GIANNI SCHICCHI und TOSCA. 2017 gewann er den Opera Foundation for Young Australians' Deutsche Oper Berlin Award, erhielt den Richard Bonynge Award im Rahmen des Joan Sutherland & Richard Bonynge Bel Canto Award und wurde Finalist sowohl des Opera Foundation for Young Australians' Lady Fairfax New York Scholarship wie auch des IFAC Handa Australian Singing Competition.

Das Jahr 2018 führt ihn u. a. als Colline / LA BOHEME, als Pfarrer und Dachs / DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN und als Zuniga / CARMEN an die West Australian Opera, bevor er mit Beginn der Saison 2018/2019 an die Deutsche Oper Berlin wechselt, wo er als Doktor Grenvil / LA TRAVIATA sein Hausdebüt geben wird.

Darüber hinaus stehen Partien wie Leporello / DON GIOVANNI, Papageno / DIE ZAUBERFLÖTE, Frank / DIE FLEDERMAUS, Fiorello / IL BARBIERE DI SIVIGLIA, Gloster Heming / THE MOTHER OF US ALL sowie Don Andronico / DON PROCOPIO an.

Sein Konzertrepertoire umfasst u. a. Mendelssohns „Elias“, Vaughn Williams’ „Fantasia on Christmas Carols“, Faures „Requiem“, Bachs Kantate BWV 147, Rossinis „Stabat Mater” und Mozarts „Missa Brevis“.

Seine Ausbildung erhielt er an der Manhattan School of Music und an der Western Australian Academy of Performing Arts. Er ist Preisträger des North of Perth Eisteddfod und des Royal Over-Seas League Singing Competition, war Stipendiat des Dame Joan Sutherland Fund, der Australian Music Foundation, des Australian Elizabethan Theatre Trust und des Royal Schools of Music Club. 2017 ist er Stipendiat des Mike Walsh Fellowship.

Foto © Nic Babic

 

Paull-Anthony Keightley

zur Person
Paull-Anthony Keightley gab sein Bühnendebüt mit der West Australian Opera im Jahr 2016 in GIANNI SCHICCHI und TOSCA. 2017 gewann er den Opera Foundation for Young Australians' Deutsche Oper Berlin Award, erhielt den Richard Bonynge Award im Rahmen des Joan Sutherland & Richard Bonynge Bel Canto Award und wurde Finalist sowohl des Opera Foundation for Young Australians' Lady Fairfax New York Scholarship wie auch des IFAC Handa Australian Singing Competition.

Das Jahr 2018 führt ihn u. a. als Colline / LA BOHEME, als Pfarrer und Dachs / DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN und als Zuniga / CARMEN an die West Australian Opera, bevor er mit Beginn der Saison 2018/2019 an die Deutsche Oper Berlin wechselt, wo er als Doktor Grenvil / LA TRAVIATA sein Hausdebüt geben wird.

Darüber hinaus stehen Partien wie Leporello / DON GIOVANNI, Papageno / DIE ZAUBERFLÖTE, Frank / DIE FLEDERMAUS, Fiorello / IL BARBIERE DI SIVIGLIA, Gloster Heming / THE MOTHER OF US ALL sowie Don Andronico / DON PROCOPIO an.

Sein Konzertrepertoire umfasst u. a. Mendelssohns „Elias“, Vaughn Williams’ „Fantasia on Christmas Carols“, Faures „Requiem“, Bachs Kantate BWV 147, Rossinis „Stabat Mater” und Mozarts „Missa Brevis“.

Seine Ausbildung erhielt er an der Manhattan School of Music und an der Western Australian Academy of Performing Arts. Er ist Preisträger des North of Perth Eisteddfod und des Royal Over-Seas League Singing Competition, war Stipendiat des Dame Joan Sutherland Fund, der Australian Music Foundation, des Australian Elizabethan Theatre Trust und des Royal Schools of Music Club. 2017 ist er Stipendiat des Mike Walsh Fellowship.

Foto © Nic Babic