Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area
Artists:

Schedule Agathe Mélinand

Agathe Mélinand

Agathe Mélinand blickt auf eine höchst beachtliche Karriere als Regisseurin, Dramaturgin und Librettistin sowohl am Theater wie auch in der Oper. Gemeinsam mit Laurent Pelly leitete sie zwischen 2008 und 2018 das Théâtre national de Toulouse. Zwischen 1997 und 2007 war sie Stellvertretende Künstlerische Leiterin und Kommunikationsdirektorin am Centre Dramatique National des Alpes in Grenoble sowie zwischen 1989 und 1994 Co-Intendantin von Laurent Pelly an der Theaterkompagnie „Le Pélican“.

Zu den künstlerischen Höhepunkten in Toulouse zählen u. a. ihre Übertragung von Carlo Goldonis LE MENTEUR, von Carlo Gozzis L’OISEAU VERT, das 2018 auch am Théâtre de la Porte-Saint-Martin gastierte, sowie von Aristophanes LES OISEAUX. Alle diese Produktionen erarbeitete sie gemeinsam mit Laurent Pelly als Regisseur. Darüber hinaus entstanden in Toulouse Übersetzungen, Adaptionen, Textfassungen und Inszenierungen von MONSIEUR LE 6, TENNESSEE WILLIAMS – SHORT STORIES, HISTOIRE DE BABAR LE PETIT ELEPHANT und ERIK SATIE – MEMOIRES D'UN AMNESIQUE. 2017 schuf sie eine Adaption zu Marcel Prousts ENFANCE ET ADOLESCENCE DE JEAN SANTEUIL.

Auch für zahlreiche Opern erstellte Agathe Mélinand als Librettistin und Dramaturgin neue Dialoge und freie Adaptionen: In jüngster Zeit waren dies Johann Strauß’ DER ZIGEUNERBARON am Grand Théâtre de Genève, Offenbachs LE ROI CAROTTE an der Opéra de Lyon – inszeniert von Laurent Pelly und ausgezeichnet als „Bedeutendste Wiederentdeckung“ von den International Opera Award 2016 – sowie Berlioz‘ BEATRICE ET BENEDICT im Rahmen des Glyndebourne Festival. Im Moment arbeitet sie an Offenbachs BARBE BLEUE.

In ihrer langen künstlerischen Zusammenarbeit mit Laurent Pelly erarbeitete sie Adaptionen u. a. von Donizettis LA FILLE DU REGIMENT (eine Koproduktion zwischen dem Royal Opera House in London, der Metropolitan Opera New York und der Wiener Staatsoper mit weiteren Aufführungsorten wie San Francisco, Madrid, Barcelona und Paris), von Chabriers L’ETOILE für De Nationale Opera und LE ROI MALGRE LUI für die Opéra de Lyon und die Opéra Comique.

Besonders bekannt ist sie für ihre Rezeption von Jacques Offenbachs Œuvre: So bearbeitete sie LE ROI CAROTTE und LA VIE PARISIENNE (Lyon), LES CONTES D’HOFFMANN (u. a. Lausanne, San Francisco, Barcelona, Lyon, Berlin), LA PERICHOLE (Marseille), LE VOYAGE DANS LA LUNE, L’ILE DE TULIPATAN, MONSIEUR CHOUFLEURY NE RENTRERA PAS CHEZ LUI (Lyon), LA GRANDE-DUCHESSE DE GEROLSTEIN (Paris, Genf), ORPHEE AUX ENFERS (Genf, Lyon) sowie LA BELLE HELENE (Paris – hierfür entwickelte sie auch eine Übertragung ins Englische für die Santa Fe Opera). Weitere Offenbach-Projekte schließen ein Konzert unter dem Titel FANTASIO ein, das unter Leitung von Sir Mark Elder und mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment durch das Label „Opera Rara“ aufgezeichnet wurde. 2015 zeichneten die International Opera Awards diese CD in der Kategorie „CD – Complete Opera“ aus.

Schedule Agathe Mélinand

In performances like