Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area
Artists:
© Agentur

Schedule Patrick Davin

Patrick Davin

Zunächst Student bei Pierre Boulez und Peter Eötvös erklangen unter Leitung von Patrick Davin zahlreiche Werke zeitgenössischer Komponisten wie Philippe Boesmans, Luc Brewaeys, Bruno Mantovani, Jacqueline Fontyn, Charles Chaynes, Vinko Globokar, Murray Schafer, Conlon Nancarrow, Michael Levinas, Henri et Denis Pousseur, Xavier Dayer, James Dillon, Jean-Luc Hervé, Jean-Yves Bosseur, Kris Defoort oder Marco Stroppa.

So arbeitete er in seiner bisherigen Karriere mit zahlreichen renommierten Orchestern zusammen, darunter in Deutschland das Ensemble Modern in Frankfurt, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, die Rundfunksinfonieorchester in Stuttgart und München, die Badische Philharmonie, die Kammerorchester in Mannheim und Mainz sowie die Musikfabrik in Düsseldorf, in Frankreich das Ensemble Intercontemporain, das Orchestre de Lyon, das Orchestre Philharmonique de Radio France, das Orchestre de Montpellier, das Orchestre National de Toulouse, das Orchestre National de Lille und das Orchestre Philharmonique de Nice, in der Schweiz das Orchestre de la Suisse-Romande, in den Niederlanden das Het Orkest van het Oosten, das Gelders orkest und die Nieuw Sinfonietta, in Spanien die Orchester des Teatro Real und des ABAO in Bilbao, in Österreich das Wiener Klangforum, in Belgien das Orchestre Philharmonique de Liège, das Orchestre National de Belgique, das Flanders Philharmonic und die Beethoven Akademie und nicht zuletzt in Luxembourg dessen Philharmonisches Orchester.

Wie Patrick Davin für die Interpretation zeitgenössischer Musik steht, blickt er aber auch auf ein breites Opern- und Konzertrepertoire. Zu seinem Opernrepertoire zählen Werke wie DIE ZAUBERFLÖTE, DIE FLEDERMAUS, CARMEN, LA TRAVIATA, DIALOGUE DES CARMÉLITES, DON GIOVANNI oder WERTHER, aber auch selten gespieltere Werke wie LA MUETTE DE PORTICI von Auber oder zeitgenössische Opern wie REIGEN von Boesmans. Dabei arbeitete er mit Regisseuren wie Luc Bondy, Jorge Lavelli, Herbert Wernicke, Christoph Marthaler, Nicolas Joël, Robert Lepage, Arnaud Bernard, André Engel, Olivier Py, Stephen Langridge, Frédéric Dussenne, Jürgen Flimm, Philippe Sireuil, Stefano Mazzonis, Jean-Claude Auvray, Nicolas Brieger, Philippe Arlaud, Jean-Louis Grinda, Alain Garichot, Cécile Roussat und Julien Lubek, Patrice Caurier und Moshe Leiser, Guy Cassiers und nicht zuletzt Joël Lauwers und wirkte mit Gesangssolisten wie Natalie Dessay, José Cura, Ludovic Tézier, José van Dam, Patrizia Ciofi, Alexandre Tharaud, Denis Matsuev u. a.

Weitere Höhepunkte seiner Karriere sind u. a. DAMNATION DE FAUST und LOUISE an der Pariser Bastille, LA MUETTE DE PORTICI und LE DOMINO NOIR an der Opéra Comique Paris, die Uraufführungen von AU MONDE und PINOCCHIO am Brüsseler La Monnaie, LE NOZZE DI FIGARO, PÉNÉLOPE und DR ATOMIC in Straßburg. Zu seinen zukünftigen Engagements zählen u. a. die Uraufführung von Pierre Bartholomées NOUS SOMMES ÉTERNELS am Opernhaus von Metz sowie FAUST in Liège und DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL in Monte Carlo.

Patrick Davin war Chefdirigent der Ensembles „L’Itinéraire“ in Paris und „Musiques Nouvelles“ in Belgien sowie Erster Gastdirigent der Opéra de Marseille und der Opéra de Wallonie in Liege sowie Artistic & Musical Director des Orchestre Symphonique de Mulhouse.

Am 12. Oktober 2018 gibt Patrick Davin sein Hausdebüt als Dirigent in FAUSTS VERDAMMNIS.

Schedule Patrick Davin