Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Jamie Williams

About

Seit 2009 hat Jamie Williams die Position als erster Soloposaunist an der Deutschen Oper Berlin inne. Darüber hinaus hält er seit April 2017 eine Professur an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock.

Als begeisterter Orchestermusiker hat er mit zahlreichen erstklassigen Orchestern zusammengearbeitet, darunter u. a. mit dem Orchester der Bayerischen Staatsoper, dem Berliner Philharmonischen Orchester, der Staatskapelle Berlin sowie der Staatskapelle Dresden, dem Gürzenich-Orchester Köln, der Staatsoper Hamburg, dem Mahler Chamber Orchestra, dem RSO Berlin und dem WDR Sinfonieorchester Köln. Von 2003 bis 2009 war er Soloposaunist bei den Dortmunder Philharmonikern.

Auftritte als Solist und in diversen Kammermusikformationen führten Jamie Williams nach Asien, durch Europa, den Mittleren Osten sowie nach Nord- und Südamerika. 2012 war er als Solist mit Orchester in der Berliner Philharmonie zu hören. Die im Jahr 2012 veröffentlichte Solo CD „Voice“ erhielt als Debut-Album zahlreiche positive Kritiken. Er ist ein gefragter Pädagoge und unterrichtet regelmäßig auf Meisterkursen weltweit.

Jamie Williams, 1979 in Florida geboren, begann mit elf Jahren Posaune zu spielen. 1997 erhielt er ein Vollzeitstipendium, um an der Juilliard School in New York mit Joe Alessi zu studieren. Nach seiner Zeit in New York setze er seine Studien fort und arbeitete mit Lehrern wie Per Brevig, Jonas Bylund, Michel Bequet und Ian Bousfield. 2010 ernannte ihn die Firma Yamaha zum Yamaha-Artist. Bei internationalen Posaunen Wettbewerben ist Jamie Williams ein gefragtes Jurymitglied. Im Jahr 2014 hat die Posaunenklasse der hmt Rostock unter seiner Leitung den Emory Remington Preis für das beste Posaunenensemble der Welt gewonnen. Die Klasse spielt regelmäßig Konzerte und wurde eingeladen, beim International Trombone Festival in New York aufzutreten.

 

Jamie Williams

Jamie Williams

Jamie Williams

zur Person
Seit 2009 hat Jamie Williams die Position als erster Soloposaunist an der Deutschen Oper Berlin inne. Darüber hinaus hält er seit April 2017 eine Professur an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock.

Als begeisterter Orchestermusiker hat er mit zahlreichen erstklassigen Orchestern zusammengearbeitet, darunter u. a. mit dem Orchester der Bayerischen Staatsoper, dem Berliner Philharmonischen Orchester, der Staatskapelle Berlin sowie der Staatskapelle Dresden, dem Gürzenich-Orchester Köln, der Staatsoper Hamburg, dem Mahler Chamber Orchestra, dem RSO Berlin und dem WDR Sinfonieorchester Köln. Von 2003 bis 2009 war er Soloposaunist bei den Dortmunder Philharmonikern.

Auftritte als Solist und in diversen Kammermusikformationen führten Jamie Williams nach Asien, durch Europa, den Mittleren Osten sowie nach Nord- und Südamerika. 2012 war er als Solist mit Orchester in der Berliner Philharmonie zu hören. Die im Jahr 2012 veröffentlichte Solo CD „Voice“ erhielt als Debut-Album zahlreiche positive Kritiken. Er ist ein gefragter Pädagoge und unterrichtet regelmäßig auf Meisterkursen weltweit.

Jamie Williams, 1979 in Florida geboren, begann mit elf Jahren Posaune zu spielen. 1997 erhielt er ein Vollzeitstipendium, um an der Juilliard School in New York mit Joe Alessi zu studieren. Nach seiner Zeit in New York setze er seine Studien fort und arbeitete mit Lehrern wie Per Brevig, Jonas Bylund, Michel Bequet und Ian Bousfield. 2010 ernannte ihn die Firma Yamaha zum Yamaha-Artist. Bei internationalen Posaunen Wettbewerben ist Jamie Williams ein gefragtes Jurymitglied. Im Jahr 2014 hat die Posaunenklasse der hmt Rostock unter seiner Leitung den Emory Remington Preis für das beste Posaunenensemble der Welt gewonnen. Die Klasse spielt regelmäßig Konzerte und wurde eingeladen, beim International Trombone Festival in New York aufzutreten.