user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Christoph Langhammer

About

Christoph Langhammer* (Solo-Kontrabassist) wurde in Hof a. d. Saale geboren. Mit 6 Jahren begann er Klavier zu spielen, dann zusätzlich Schlagzeug. Als er später anfing Kontrabass zu erlernen, hatte er sein Instrument gefunden. Er studierte von 1991 bis 1996 an der Hochschule für Musik in Stuttgart bei Prof. Lau.

Während des Studiums spielte er in diversen Sinfonieorchestern (SDR, HR, Stuttgarter Philharmonie, Duisburger Philharmonie) und studierte zusätzlich für 2 Semester Skandinavistik an der Universität zu Köln.

Im Kölner Gürzenichorchester entdeckte er seine Liebe zur Oper und trat 1996 seine erste Stelle im Orchester der Deutschen Oper Berlin an. In den folgenden Jahren widmete er sich neben der Oper auch mit Vorliebe der Kammermusik.

Im Jahr 2002 setzte er seine Studien bei Norbert Duka fort. Später holte er sich künstlerische Impulse u. a. bei Esko Laine, Matthew McDonald und Janne Saksala.

Seit Februar 2011 ist er Solo-Kontrabassist der Deutschen Oper Berlin.

 


Wie sind Sie zu Ihrem Instrument gekommen?
Ich habe früh mit Klavier angefangen, später spielte ich dann noch Schlagzeug in einer Band. Im Schulorchester wurde aber ein Kontrabassist gebraucht. So entdeckte ich schließlich meine Liebe zu diesem wundervollen Instrument, mit dessen Klang ich mich am intensivsten verbinden konnte.

Was schätzen Sie an einem Opernorchester?
Ich bin begeistert von der Lebendigkeit und Leidenschaft des Orchesters und der Musik, die jeden Abend auf ihre Weise so besonders macht.

Ihre Lieblingsoper?
Das ist für mich schwer zu sagen, da ich fast alle Opern sehr gerne spiele; aber auf jeden Fall gehören Opern von Puccini, Mozart, Strauss, Verdi und Wagner dazu.

Welche Musik hören Sie in Ihrer Freizeit?
Von alter Musik bis zu Red Hot Chili Peppers höre ich fast alles.

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit?
Mit meiner Familie, meinen Freunden, Sport.

Ihr Lieblingsbuch?
»Die Entdeckung des Himmels« von Harry Mulisch.

Was bedeutet Ihnen Musik?
»Ein Leben ohne Musik ist möglich aber sinnlos« frei nach Loriot

Welches andere Instrument würden Sie noch gerne spielen können?
Ich mag den sonoren Klang der Bratsche sehr gerne, würde aber wenn ich die Wahl hätte ein Holzblasinstrument lernen wollen - vielleicht Klarinette?

Christoph Langhammer

Christoph Langhammer

Christoph Langhammer

zur Person
Christoph Langhammer* (Solo-Kontrabassist) wurde in Hof a. d. Saale geboren. Mit 6 Jahren begann er Klavier zu spielen, dann zusätzlich Schlagzeug. Als er später anfing Kontrabass zu erlernen, hatte er sein Instrument gefunden. Er studierte von 1991 bis 1996 an der Hochschule für Musik in Stuttgart bei Prof. Lau.

Während des Studiums spielte er in diversen Sinfonieorchestern (SDR, HR, Stuttgarter Philharmonie, Duisburger Philharmonie) und studierte zusätzlich für 2 Semester Skandinavistik an der Universität zu Köln.

Im Kölner Gürzenichorchester entdeckte er seine Liebe zur Oper und trat 1996 seine erste Stelle im Orchester der Deutschen Oper Berlin an. In den folgenden Jahren widmete er sich neben der Oper auch mit Vorliebe der Kammermusik.

Im Jahr 2002 setzte er seine Studien bei Norbert Duka fort. Später holte er sich künstlerische Impulse u. a. bei Esko Laine, Matthew McDonald und Janne Saksala.

Seit Februar 2011 ist er Solo-Kontrabassist der Deutschen Oper Berlin.