user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Georg Roither

About

Georg Roither* (Violoncello), gebürtig in Berlin, erhielt im Alter von fünf Jahren den ersten Cellounterricht bei Renate Joppin sowie später bei Dietmar Schwalke und Istvan Gaal. 1988-95 studierte er bei Prof. Markus Nyjkos an der Hochschule der Künste Berlin. In Meisterkursen u. a. bei den Professoren Csaba Onczay, Siegfried Palm und Wolfgang Boettcher ergänzte er diese Ausbildung. Von 1991-93 spielte Georg Roither in der Jungen Deutschen Philharmonie.

Nach Mitwirkung als Substitut (1992-93) ist Georg Roither seit 1994 Mitglied im Orchester der Deutschen Oper Berlin. Auch als Solist konzertierte er mehrfach im In- und Ausland.

 


Wie sind Sie zu Ihrem Instrument gekommen?
Es kam zu mir.

Was schätzen Sie an einem Opernorchester?
Wenn’s gut geht, die sensationelle Flexibilität.

Ihre Lieblingsoper?
Giuseppe Verdi: FALSTAFF

Welche Figur der Opernliteratur würden Sie sich am ehesten zuordnen?
Falstaff

Welche Musik hören Sie in Ihrer Freizeit?
»Alles mögliche«

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit?
Kinder, Tischlern, Schiffe bauen

Ihr Lieblingsbuch?
Sag ich nicht.

Was bedeutet Ihnen Musik?
Alles.

Was würden Sie in einem Sabbatjahr machen?
Für solche Mäzchen gibt’s noch viel zu viel zu tun.

Welches andere Instrument würden Sie noch gerne spielen können?
Trompete oder Bassposaune.

Georg Roither

Georg Roither

Georg Roither

zur Person
Georg Roither* (Violoncello), gebürtig in Berlin, erhielt im Alter von fünf Jahren den ersten Cellounterricht bei Renate Joppin sowie später bei Dietmar Schwalke und Istvan Gaal. 1988-95 studierte er bei Prof. Markus Nyjkos an der Hochschule der Künste Berlin. In Meisterkursen u. a. bei den Professoren Csaba Onczay, Siegfried Palm und Wolfgang Boettcher ergänzte er diese Ausbildung. Von 1991-93 spielte Georg Roither in der Jungen Deutschen Philharmonie.

Nach Mitwirkung als Substitut (1992-93) ist Georg Roither seit 1994 Mitglied im Orchester der Deutschen Oper Berlin. Auch als Solist konzertierte er mehrfach im In- und Ausland.