user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Manon Gerhardt

About

Manon Gerhardt (Bratsche) stammt aus einer Berliner Musikerfamilie. Sie studierte an der Berliner Universität der Künste bei Walter Küssner und an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg im Breisgau bei Prof. Kim Kashkashian, bevor sie ihr Studium zunächst bei Prof. Karen Tuttle an der Juilliard School New York, dann an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, wiederum bei Prof. Kashkashian, fortsetzte. Manon Gerhardt erhielt u. a. Stipendien bei der Studienstiftung des Deutschen Volkes und beim Deutschen Akademischen Austauschdienst.

Orchestererfahrung sammelte sie als Akademistin der Deutschen Oper Berlin sowie in den Rundfunkorchestern Berlins. Neben der Liebe zur Opernliteratur spielt sie leidenschaftlich gern Kammermusik und engagiert sich in diesem Bereich mit viel Hingabe.

Seit Beginn der Spielzeit 2005|2006 ist sie festes Mitglied im Orchester der Deutschen Oper Berlin.

 


Wie sind Sie zu Ihrem Instrument gekommen?
Die Geige war nie »mein« Instrument, und doch habe ich mich tapfer über Jahre damit geplagt. Als sich die Gelegenheit ergab, als Bratschistin ins Bundesjugendorchester zu kommen, habe ich in drei Wochen den Bratschenschlüssel gelernt und mich auf das Abenteuer eingelassen. ... Das Orchesterspiel war dann sozusagen die Initialzündung, weshalb ich auch dabei geblieben bin. Die Mittelstimme mit dem warmen Klang der Bratsche zu gestalten, lag mir offenbar mehr als die »erste Geige zu spielen« ...

Was schätzen Sie an einem Opernorchester?
Das Zusammenspiel aus Musik, Theater, Gesang und aufwendiger Bühnentechnik- den Rausch, wenn alles wirklich passt.

Ihre Lieblingsoper?
Richard Strauss’ DER ROSENKAVALIER.

Welche Figur der Opernliteratur würden Sie sich am ehesten zuordnen?
Ein bisschen von Brünnhilde, ein bisschen Marschallin, im Abgang unbedingt Tosca.

Welche Musik hören Sie in Ihrer Freizeit?
Alles, was gut ist – von ABBA bis Zemlinski.

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit?
Lesen, Schreiben, Radfahren, Gärtnern, mit Kindern und Hund draußen sein, sehr gern, ... aber nur selten Theater und Kino ...

Ihr Lieblingsbuch?
»Krabat« von Otfried Preussler.

Was würden Sie in einem Sabbatjahr machen?
Ohne Motor um die Welt reisen.

Welches andere Instrument würden Sie noch gerne spielen können?
Eigentlich würde ich noch gern mehr Stimmbildung machen....

Manon Gerhardt

Manon Gerhardt

Manon Gerhardt

zur Person
Manon Gerhardt (Bratsche) stammt aus einer Berliner Musikerfamilie. Sie studierte an der Berliner Universität der Künste bei Walter Küssner und an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg im Breisgau bei Prof. Kim Kashkashian, bevor sie ihr Studium zunächst bei Prof. Karen Tuttle an der Juilliard School New York, dann an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, wiederum bei Prof. Kashkashian, fortsetzte. Manon Gerhardt erhielt u. a. Stipendien bei der Studienstiftung des Deutschen Volkes und beim Deutschen Akademischen Austauschdienst.

Orchestererfahrung sammelte sie als Akademistin der Deutschen Oper Berlin sowie in den Rundfunkorchestern Berlins. Neben der Liebe zur Opernliteratur spielt sie leidenschaftlich gern Kammermusik und engagiert sich in diesem Bereich mit viel Hingabe.

Seit Beginn der Spielzeit 2005|2006 ist sie festes Mitglied im Orchester der Deutschen Oper Berlin.