user_panel_header

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Reinhold Wolf

Reinhold Wolf

Reinhold Wolf

About

Reinhold Wolf** (1. Konzertmeister, Violine) stammt aus einer bekannten Wiener Musikerfamilie. Nachdem er schon als Jugendlicher bei mehreren Violinwettbewerben Erste Preise gewonnen hatte, studierte er Klavier und Violine an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien, wo er als Zwanzigjähriger die Diplomprüfung mit einstimmiger Auszeichnung ablegte. Er vollendete sein Violinstudium in der Meisterklasse von Prof. Max Rostal an der Musikhochschule Köln und bei Gerard Poulet in Paris. Mit seinen Brüdern Markus und Peter Wolf konzertierte ...
Reinhold Wolf** (1. Konzertmeister, Violine) stammt aus einer bekannten Wiener Musikerfamilie. Nachdem er schon als Jugendlicher bei mehreren Violinwettbewerben Erste Preise gewonnen hatte, studierte er Klavier und Violine an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien, wo er als Zwanzigjähriger die Diplomprüfung mit einstimmiger Auszeichnung ablegte. Er vollendete sein Violinstudium in der Meisterklasse von Prof. Max Rostal an der Musikhochschule Köln und bei Gerard Poulet in Paris.

Mit seinen Brüdern Markus und Peter Wolf konzertierte er von 1971 bis 1980 im Streichtrio Wolf, welches bereits in sehr jungen Jahren intensiven Kammermusikunterricht vom Alban Berg Quartett erhalten hatte.

Seit 1982 ist Reinhold Wolf als 1. Konzertmeister im Orchester der Deutschen Oper Berlin engagiert. Neben seiner dortigen Tätigkeit gastierte er als Solist mit zahlreichen Orchestern in Europa, Japan, den USA und in Südamerika.

1989 gründete er in Berlin das ensemble contraste, mit welchem er auch unbekannte und neue Kammermusik zur Aufführung brachte. Als Primarius des Wolf-Quartetts widmet er sich seit dem Jahre 2005 in zunehmendem Maße der Streichquartettliteratur, seit 2011 spielt das Ensemble unter dem Namen Streichquartett der Deutschen Oper Berlin.

Reinhold Wolf unterrichtet im Orchesterseminar der Deutschen Oper Berlin, arbeitet mit zahlreichen verschiedenen Jugendorchestern und gibt Kammermusikkurse im In- und Ausland.

Auf der Bühne der Deutschen Oper Berlin bewies Reinhold Wolf in mehreren Rollen auch sein schauspielerisches Talent als Geiger in Kostüm und Maske. Klaus Geitel schrieb über ihn in der "Berliner Morgenpost": "Wolf ist ein Salonstehgeiger, der sogar Will Quadflieg im alten Philharmoniker-Film übertrifft."

Seit seinem großen Erfolg in Berlin als Interpret des berühmten Liedes "Der Musikkritiker" geht Reinhold Wolf in den letzten Jahren auch zunehmend seiner Leidenschaft nach, Chansons des Wiener Kabarettisten Georg Kreisler zu singen.
 


Wie sind Sie zu Ihrem Instrument gekommen?
Als Dreijähriger wünschte ich mir zu Weihnachten eine Geige, bekam allerdings »nur eine Spielzeuggeige« (aus Blech), mit welcher ich keinen klanglich befriedigenden Ton erzeugen konnte. Noch vor Silvester zerlegte ich dieses Instrument in möglichst viele Einzelteile und diese landeten schließlich oben auf dem Kleiderschrank. Ich war ziemlich frustriert. Mit fünf Jahren durfte ich mich dann an der Blockflöte probieren, allerdings war ich nicht besonders erfolgreich, Singen war leichter und schöner! Ab dem 6. Lebensjahr erhielt ich regelmäßig Klavierunterricht, und als ich dann bereits acht Jahre alt war, fragte mich mein Vater, ob ich nicht auch noch Violine lernen möchte. Obwohl mir damals nicht besonders danach war, antwortete ich: „warum eigentlich nicht?“ - und gab »der Geige« eine zweite Chance.

Welche Musik hören Sie in Ihrer Freizeit?
Jazz

Ihr Lieblingsbuch?
Robert Musil: „Der Mann ohne Eigenschaften“.