Opera Lounge: „Der reine Wahnsinn!“


Musiktheater für kulturhungrige Nachtschwärmer

öffnen

Informationen

schließen

Informationen

Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs, Männer im Amoklauf – in den meisten Opern kommt irgendwann der Moment, an dem mindestens einer der Beteiligten die Fassung verliert. Die Opera Lounge unternimmt diesmal eine Erkundungstour zu psychischen Extremzuständen und geht dem Wahnsinn auf den Grund. Im Zentrum des Programms, das wie immer von Shelly Kupferberg moderiert wird, steht eine der berühmtesten Wahnsinnsszenen der Opernliteratur: Die der Lucia aus Donizettis LUCIA DI LAMMERMOOR, gesungen von Elbenita Kajtazi.

Junge Opernkünstler für ein junges Publikum – Mit der Opera Lounge präsentiert die Deutsche Oper Berlin nun schon in der fünften Spielzeit ein Format, das so ganz aus dem Spielplan fällt. Zweimal im Jahr verwandelt sich Fritz Bornemanns elegante 60er-Jahre-Architektur in den perfekten Rahmen für kulturhungrige Nachtschwärmer auf der Suche nach dem Unkonventionellen.

Im Foyer der Deutschen Oper Berlin präsentieren Nachwuchskünstler und Ensemblemitglieder des Hauses ein frisches Programm von Oper und Klassik bis Jazz und Avantgarde. Zwischen den Performances laden Drinks und DJs zu Gesprächen an der Bar ein.

Die Präsentationsform als Lounge bietet eine ungezwungene Annäherung an die Opernwelt. Gleichzeitig ermöglicht dieser etwas andere Rahmen spannende und intensive Hörerlebnisse. Im Anschluss an das Hauptprogramm laden die DJs zum Verweilen und Feiern bis in die Nacht.

Die Opera Lounge wird unterstützt von Mercedes Benz