Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Keiko Kido-Lerch

Zur Person

Keiko Kido-Lerch (Violine), geboren im japanischen Kobe, erhielt ihre Ausbildung zunächst an der Musikhochschule ToHo Gakuen in Tokyo bei Prof. Toshiya Eto. 1994 setzte sie ihr Studium an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Ilan Gronich fort und schloss es mit dem Diplom ab. Sie ist Trägerin verschiedener Preise und Auszeichnungen. 1997 war sie Stipendiatin der Ferenc-Fricsay-Gesellschaft des DSO-Berlin, bei dem sie anschließend einen Zeitvertrag in der Gruppe der 1. Violinen erhielt. 2000–2004 war sie Stellvertretende Konzertmeisterin der Berliner Symphoniker. Seit der Spielzeit 2004|2005 ist sie festes Mitglied der 1. Violinen im Orchester der Deutschen Oper Berlin. Ihre rege Konzerttätigkeit führte Keiko Kido-Lerch als Solistin und Kammermusikerin u. a. nach Deutschland, Japan und Spanien.

 


Wie sind Sie zu Ihrem Instrument gekommen?
Der Nachbarjunge hat immer Geige gespielt.

Was schätzen Sie an einem Opernorchester?
Unerwartete Sternstunden am Abend

Ihre Lieblingsoper?
Giacomo Puccini TOSCA

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit?
Ausdauersportarten

Ihr Lieblingsbuch?
Besonders Krimis

Was würden Sie in einem Sabbatjahr machen?
Länder besuchen, in denen ich noch nie war

Welches andere Instrument würden Sie noch gerne spielen können?
Cello.

Keiko Kido-Lerch

Keiko Kido-Lerch

Keiko Kido-Lerch

zur Person
Keiko Kido-Lerch (Violine), geboren im japanischen Kobe, erhielt ihre Ausbildung zunächst an der Musikhochschule ToHo Gakuen in Tokyo bei Prof. Toshiya Eto. 1994 setzte sie ihr Studium an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Ilan Gronich fort und schloss es mit dem Diplom ab. Sie ist Trägerin verschiedener Preise und Auszeichnungen. 1997 war sie Stipendiatin der Ferenc-Fricsay-Gesellschaft des DSO-Berlin, bei dem sie anschließend einen Zeitvertrag in der Gruppe der 1. Violinen erhielt. 2000–2004 war sie Stellvertretende Konzertmeisterin der Berliner Symphoniker. Seit der Spielzeit 2004|2005 ist sie festes Mitglied der 1. Violinen im Orchester der Deutschen Oper Berlin. Ihre rege Konzerttätigkeit führte Keiko Kido-Lerch als Solistin und Kammermusikerin u. a. nach Deutschland, Japan und Spanien.