Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Renée Listerdal

Zur Person

Die gebürtige Schwedin studierte Kostümbild am Istituto Statale d´Arte in Florenz und assistierte anschließend am Schauspielhaus in Hamburg. Seit 1992 ist sie als freischaffende Kostümbildnerin tätig und arbeitete für das Thalia-Theater Hamburg, das Akademietheater Wien, das Maxim-Gorki-Theater Berlin, das Staatstheater Stuttgart, das Nationaltheater Mannheim, das Staatstheater Kassel, für die Oper Bonn und die Deutsche Oper Berlin. Am Aalto-Theater Essen war sie mehrfach tätig, entwarf u. a. die Kostüme für DIE NASE (Regie: Johannes Schaaf) sowie für DER FREISCHÜTZ und Brittens SOMMERNACHTSTRAUM in der Regie von Michael Schulz, mit dem sie eine langjährige Zusammenarbeit verbindet. Gemeinsam entstanden SALOME und von 2006 bis 2008 DER RING DES NIBELUNGEN in Weimar, NANA in Erfurt und MEFISTOFELE am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. Weitere Zusammenarbeiten waren mit Gabriele Rech MANON LESCAUT in Kassel und CARMEN in Mannheim, mit Roland Schwab AIDA in Gelsenkirchen, THE RAKE’S PROGRESS in Dortmund, TIEFLAND und DON GIOVANNI an der Deutschen Oper Berlin.

 

Renée Listerdal

zur Person
Die gebürtige Schwedin studierte Kostümbild am Istituto Statale d´Arte in Florenz und assistierte anschließend am Schauspielhaus in Hamburg. Seit 1992 ist sie als freischaffende Kostümbildnerin tätig und arbeitete für das Thalia-Theater Hamburg, das Akademietheater Wien, das Maxim-Gorki-Theater Berlin, das Staatstheater Stuttgart, das Nationaltheater Mannheim, das Staatstheater Kassel, für die Oper Bonn und die Deutsche Oper Berlin. Am Aalto-Theater Essen war sie mehrfach tätig, entwarf u. a. die Kostüme für DIE NASE (Regie: Johannes Schaaf) sowie für DER FREISCHÜTZ und Brittens SOMMERNACHTSTRAUM in der Regie von Michael Schulz, mit dem sie eine langjährige Zusammenarbeit verbindet. Gemeinsam entstanden SALOME und von 2006 bis 2008 DER RING DES NIBELUNGEN in Weimar, NANA in Erfurt und MEFISTOFELE am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. Weitere Zusammenarbeiten waren mit Gabriele Rech MANON LESCAUT in Kassel und CARMEN in Mannheim, mit Roland Schwab AIDA in Gelsenkirchen, THE RAKE’S PROGRESS in Dortmund, TIEFLAND und DON GIOVANNI an der Deutschen Oper Berlin.