Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

John Parr

About

John Parr wurde 1955 in Birmingham geboren und studierte an der Manchester University und am Royal Northern College of Music bei Sulamita Aronovsky. Er gewann Preise als Solo-Pianist bei internationalen Wettbewerben in Barcelona und Vercelli und war Mitglied von Yehudi Menuhins „Live Music Now“.

1985 bis 1988 gastierte er als Repetitor am Royal Opera House Covent Garden und arbeitete von 1989 bis 1991 für die Scottish Opera in Glasgow. 1991 kam er nach Deutschland und war Studienleiter und musikalischer Assistent des Generalmusikdirektors in Hannover. Im Jahr 2000 holten ihn Pamela Rosenberg und Donald Runnicles als „Head of Music Staff“ an die San Francisco Opera, dort ist er zurzeit noch tätig. Ein wichtiger Teil seiner Aufgaben ist die Arbeit mit den weltberühmten „Adler Fellow“- und „Merola Opera“-Programmen für junge Sänger. Von 2002 bis 2005 war er musikalischer Assistent bei den Bayreuther Festspielen.

Als Liedbegleiter trat er in Deutschland und den USA auf, er spielte für die San Francisco Opera, die San Francisco Performances und die Marilyn Horne Foundation und hat in San Francisco eine eigene Konzertreihe für Old First Concerts: „Basically British“. Als Kammermusiker arbeitete er mit Künstlern wie Sharon Kam (Klarinette) und Lynn Harrell (Violoncello) sowie zahlreichen Mitgliedern des Orchesters der San Francisco Opera zusammen. Von 2011 bis 2014 war er am Staatstheater Karlsruhe neben der Funktion des Casting-Direktors und des Assistenten des Generalmusikdirektors auch als Pianist bei Liederabenden zu erleben.

Seit August 2014 ist John Parr Studienleiter an der Deutschen Oper Berlin und wird ab der Saison 2015/2016 die Liedbegleitung bei den „Liederabenden im Foyer“ übernehmen.

Darüber hinaus wird er in dieser Saison als Liedbegleiter in New York gastieren, wenn Heidi Melton dort erstmals einen Liederabend geben wird, und kehrt im Sommer als „ Master Coach“ zum „Merola Opera Program“ der San Francisco Opera zurück.

 

John Parr

zur Person
John Parr wurde 1955 in Birmingham geboren und studierte an der Manchester University und am Royal Northern College of Music bei Sulamita Aronovsky. Er gewann Preise als Solo-Pianist bei internationalen Wettbewerben in Barcelona und Vercelli und war Mitglied von Yehudi Menuhins „Live Music Now“.

1985 bis 1988 gastierte er als Repetitor am Royal Opera House Covent Garden und arbeitete von 1989 bis 1991 für die Scottish Opera in Glasgow. 1991 kam er nach Deutschland und war Studienleiter und musikalischer Assistent des Generalmusikdirektors in Hannover. Im Jahr 2000 holten ihn Pamela Rosenberg und Donald Runnicles als „Head of Music Staff“ an die San Francisco Opera, dort ist er zurzeit noch tätig. Ein wichtiger Teil seiner Aufgaben ist die Arbeit mit den weltberühmten „Adler Fellow“- und „Merola Opera“-Programmen für junge Sänger. Von 2002 bis 2005 war er musikalischer Assistent bei den Bayreuther Festspielen.

Als Liedbegleiter trat er in Deutschland und den USA auf, er spielte für die San Francisco Opera, die San Francisco Performances und die Marilyn Horne Foundation und hat in San Francisco eine eigene Konzertreihe für Old First Concerts: „Basically British“. Als Kammermusiker arbeitete er mit Künstlern wie Sharon Kam (Klarinette) und Lynn Harrell (Violoncello) sowie zahlreichen Mitgliedern des Orchesters der San Francisco Opera zusammen. Von 2011 bis 2014 war er am Staatstheater Karlsruhe neben der Funktion des Casting-Direktors und des Assistenten des Generalmusikdirektors auch als Pianist bei Liederabenden zu erleben.

Seit August 2014 ist John Parr Studienleiter an der Deutschen Oper Berlin und wird ab der Saison 2015/2016 die Liedbegleitung bei den „Liederabenden im Foyer“ übernehmen.

Darüber hinaus wird er in dieser Saison als Liedbegleiter in New York gastieren, wenn Heidi Melton dort erstmals einen Liederabend geben wird, und kehrt im Sommer als „ Master Coach“ zum „Merola Opera Program“ der San Francisco Opera zurück.