Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Charles Castronovo

About

Charles Castronovo gilt heute als einer der renommiertesten Tenöre seiner Generation und gastiert an den bedeutendsten Häusern weltweit, darunter das Royal Opera House Covent Garden in London, die Opéra national de Paris, die Metropolitan Opera New York, die Staatsopern in Berlin, Wien und München, das Teatro Real in Madrid, das Monnaie in Brüssel, das Gran Teatre del Liceu in Barcelona, die San Francisco Opera und die Chicago Lyric Opera. In der Saison 2017/2018 kehrt Charles Castronovo an die Deutsche Oper Berlin für sein Rollendebüt als Don José / CARMEN zurück, eine Partie, die er später auch am Théâtre du Capitole in Toulouse singen wird. Außerdem wird er mit Alfredo / LA TRAVIATA in Paris und München, mit Tamino / DIE ZAUBERFLÖTE an der Metropolitan Opera, mit Edgardo / LUCIA DI LAMMERMOOR am Royal Opera House Covent Garden sowie mit Rodolfo / LA BOHEME beim Singapore Symphony gastieren.

Die Saison 2016/2017 führte ihn als Faust ans Opernhaus Zürich, als Alfredo nach Wien, mit der Titelpartie in LA DAMNATION DE FAUST an die Berliner Staatsoper, als Rodolfo / LA BOHEME an die Ungarische Staatsoper, als Lenskij / EUGEN ONEGIN an die Lyric Opera of Chicago sowie in diversen anderen Partien an die Bayerische Staatsoper, so Alfredo / LA TRAVIATA, Edgardo / LUCIA DI LAMMERMOOR und die Titelpartie in ROBERTO DEVEREUX. In den vorangegangenen Spielzeiten sang er u. a. Alfredo mit der Canadian Opera Company und in Barcelona, Edgardo und Alfredo in London, Faust / MEFISTOFELE am Festspielhaus Baden-Baden und eine Konzertgala am Théâtre des Champs-Élysées. Er gab sein Debüt bei den Salzburger Osterfestspielen als Faust / LA DAMNATION DE FAUST unter Leitung von Sir Simon Rattle und sang dieselbe Partie auch in einer konzertanten Vorstellung in der Berliner Philharmonie. Er war Ruggero in Rolando Villazóns Produktion von LA RONDINE an der Deutschen Oper Berlin, gab Roméo / ROMÉO ET JULIETTE am Teatro Real in Madrid und sang die Titelpartie in FAUST am Teatro Regio di Torino. Außerdem verkörperte er Lenskij / EUGEN ONEGIN in Wien, Tamino / DIE ZAUBERFLÖTE, Nemorino / L’ELISIR D’AMORE und Don Ottavio / DON GIOVANNI in München und sang in konzertanten Vorstellungen in Charles Gounods CINQ MARS in Wien und Versailles.

Der in New York geborene Tenor Charles Castronovo studierte an der California State University und begann seine Karriere als „resident artist“ an der Los Angeles Opera. Das Talent des jungen Künstlers fiel schnell auf, und er wurde Stipendiat des Lindermann Young Artists Development Program der Metropolitan Opera New York, wo er 1999 als Beppe in PAGLIACCI debütierte.

 

Charles Castronovo

Charles Castronovo

Charles Castronovo

zur Person
Charles Castronovo gilt heute als einer der renommiertesten Tenöre seiner Generation und gastiert an den bedeutendsten Häusern weltweit, darunter das Royal Opera House Covent Garden in London, die Opéra national de Paris, die Metropolitan Opera New York, die Staatsopern in Berlin, Wien und München, das Teatro Real in Madrid, das Monnaie in Brüssel, das Gran Teatre del Liceu in Barcelona, die San Francisco Opera und die Chicago Lyric Opera. In der Saison 2017/2018 kehrt Charles Castronovo an die Deutsche Oper Berlin für sein Rollendebüt als Don José / CARMEN zurück, eine Partie, die er später auch am Théâtre du Capitole in Toulouse singen wird. Außerdem wird er mit Alfredo / LA TRAVIATA in Paris und München, mit Tamino / DIE ZAUBERFLÖTE an der Metropolitan Opera, mit Edgardo / LUCIA DI LAMMERMOOR am Royal Opera House Covent Garden sowie mit Rodolfo / LA BOHEME beim Singapore Symphony gastieren.

Die Saison 2016/2017 führte ihn als Faust ans Opernhaus Zürich, als Alfredo nach Wien, mit der Titelpartie in LA DAMNATION DE FAUST an die Berliner Staatsoper, als Rodolfo / LA BOHEME an die Ungarische Staatsoper, als Lenskij / EUGEN ONEGIN an die Lyric Opera of Chicago sowie in diversen anderen Partien an die Bayerische Staatsoper, so Alfredo / LA TRAVIATA, Edgardo / LUCIA DI LAMMERMOOR und die Titelpartie in ROBERTO DEVEREUX. In den vorangegangenen Spielzeiten sang er u. a. Alfredo mit der Canadian Opera Company und in Barcelona, Edgardo und Alfredo in London, Faust / MEFISTOFELE am Festspielhaus Baden-Baden und eine Konzertgala am Théâtre des Champs-Élysées. Er gab sein Debüt bei den Salzburger Osterfestspielen als Faust / LA DAMNATION DE FAUST unter Leitung von Sir Simon Rattle und sang dieselbe Partie auch in einer konzertanten Vorstellung in der Berliner Philharmonie. Er war Ruggero in Rolando Villazóns Produktion von LA RONDINE an der Deutschen Oper Berlin, gab Roméo / ROMÉO ET JULIETTE am Teatro Real in Madrid und sang die Titelpartie in FAUST am Teatro Regio di Torino. Außerdem verkörperte er Lenskij / EUGEN ONEGIN in Wien, Tamino / DIE ZAUBERFLÖTE, Nemorino / L’ELISIR D’AMORE und Don Ottavio / DON GIOVANNI in München und sang in konzertanten Vorstellungen in Charles Gounods CINQ MARS in Wien und Versailles.

Der in New York geborene Tenor Charles Castronovo studierte an der California State University und begann seine Karriere als „resident artist“ an der Los Angeles Opera. Das Talent des jungen Künstlers fiel schnell auf, und er wurde Stipendiat des Lindermann Young Artists Development Program der Metropolitan Opera New York, wo er 1999 als Beppe in PAGLIACCI debütierte.