Welcome

This is your personal “My Opera” area. This is where you can update your private details, profile settings and password and/or log out.

Your applications in the administrative / editorial area

Jarrett Ott

About

Der junge amerikanische Bariton Jarrett Ott wurde erst kürzlich von der Fachzeitschrift Opera News als einer der 25 „Rising Stars“ der internationalen Opernszene benamt. In der Saison 2016/2017 wird er zusammen mit der Perm Opera und MusicAeterna eine Europa-Tournee als Don Pedro de Alvorado in einer konzertanten Produktion von Purcells INDIAN QUEEN absolvieren, die u. a. in Genf, Köln, Bremen und Dortmund Station macht. In Nordamerika erwarten ihn wichtige Debüts, darunter Curly / OKLAHOMA! mit dem Glimmerglass Festival, Anthony / SWEENEY TODD an der New Orleans Opera sowie Zurga / DIE PERLENFISCHER an der North Carolina Opera. Darüber hinaus wird er die Titelpartie in einer Uraufführung des Norwegischen Komponisten Gisle Kverndokk übernehmen, dessen Werk auf den Schriften von Fr. Pierre Teilhard de Chardin beruht. Diese Uraufführung wird koproduziert von Sacred Music in a Sacred Space und der New York Opera Society und erstmals in St. Ignatius Loyola in New York City zu Gehör gebracht.

In der Saison 2015/2016 gestaltete Jarrett Ott Rollenporträts von Inman in COLD MOUNTAIN sowie Marchese D'Obigny / LA TRAVIATA an der Opera Philadelphia. Er gab sein europäisches Konzertdebüt mit dem Ensemble Intercontemporain in Paris mit Werken von Vito Zuraj und Johann Sebastian Bach unter Leitung von Matthias Pintscher. Er sang Der Graf / CAPRICCIO in Philadelphia und am Curtis Opera Theatre, Masetto / DON GIOVANNI an der Santa Fe Opera sowie in Kenneth Fuchs' FALLING MAN am Symphony Space in New York City. Auf dem Konzertpodium ist er zu Hause mit diversen Liederabenden im Rahmen der Brooklyn Art Song Society und war als Solist in Händels „Israel in Egypt“ mit der New York Choral Society in der Carnegie Hall zu erleben.

Jarrett Ott gab sein Bühnendebüt mit der Gotham Chamber Opera, der Opera Philadelphia und dem American Symphony Orchestra. An der Annapolis Opera interpretierte er Guglielmo / COSI FAN TUTTE. Am Curtis Opera Theatre erarbeitete er sich maßgebliche Partien seines Stimmfaches wie Dandini / LA CENERENTOLA, Marquis de la Force / DIALOGUES DES CARMELITES, Argante / RINALDO, Aeneas / DIDO AND AENEAS, Gregor Mittenhofer / ELEGIE FÜR JUNGE LIEBENDE, Valentin / FAUST, Harasta / DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN sowie Le Mari / LES MAMELLES DE TIRESIAS. Jarrett Ott war Ensemblemitglied an der Chautauqua Institution zwischen 2009 und 2012, wo er u. a. Graf Almaviva / DIE HOCHZEIT DES FIGARO, Belcore / DER LIEBESTRANK, John Proctor / THE CRUCIBLE und die Titelpartie in GIANNI SCHICCHI interpretierte. Im Sommer 2015 war er Mitglied im Santa Fe Opera’s Apprentice Program und interpretierte Marullo / RIGOLETTO. Ebendort erarbeitete er sich – zunächst noch als Cover – die Partie des Inman in der Uraufführung von Jennifer Higdons COLD MOUNTAIN.

Jarrett Ott hat sich vor allem auch der Liedkunst verschrieben. Bereits zu Beginn seiner Karriere arbeitete er zusammen mit Marlboro Music und gab Konzertdebüts mit der New York Choral Society und der Bucks County Choral Society. Er gastierte regelmäßig als Solist im Rahmen des Lyric Fests in Philadelphia und unternahm im Herbst 2011 eine Tournee durch China und Südkorea mit dem Curtis Chamber Orchestra.

2016 wurde Jarrett Ott mit dem dritten Platz der Zachary Competition Finals in Los Angeles ausgezeichnet. Ebenfalls Finalist war er bei der George London Foundation und bei der McCammon Voice Competition. Er ist Preisträger der Gerda Lissner Foundation Competition und erhielt ein Stipendium an der Licia Albanese-Puccini Foundation. Er wurde zu den Regional Auditions in Washington D.C. eingeladen, nachdem er den Philadelphia District der Metropolitan Opera National Council Auditions gewonnen hatte. Außerdem gewann er ein Stipendium des Career Development Awards der Sullivan Foundation.

Jarrett Ott lebt in New York City und absolvierte sein Studium am Curtis Institute of Music unter Leitung von Randall Scarlata und Marlena Kleinman Malas.

 

Jarrett Ott

zur Person
Der junge amerikanische Bariton Jarrett Ott wurde erst kürzlich von der Fachzeitschrift Opera News als einer der 25 „Rising Stars“ der internationalen Opernszene benamt. In der Saison 2016/2017 wird er zusammen mit der Perm Opera und MusicAeterna eine Europa-Tournee als Don Pedro de Alvorado in einer konzertanten Produktion von Purcells INDIAN QUEEN absolvieren, die u. a. in Genf, Köln, Bremen und Dortmund Station macht. In Nordamerika erwarten ihn wichtige Debüts, darunter Curly / OKLAHOMA! mit dem Glimmerglass Festival, Anthony / SWEENEY TODD an der New Orleans Opera sowie Zurga / DIE PERLENFISCHER an der North Carolina Opera. Darüber hinaus wird er die Titelpartie in einer Uraufführung des Norwegischen Komponisten Gisle Kverndokk übernehmen, dessen Werk auf den Schriften von Fr. Pierre Teilhard de Chardin beruht. Diese Uraufführung wird koproduziert von Sacred Music in a Sacred Space und der New York Opera Society und erstmals in St. Ignatius Loyola in New York City zu Gehör gebracht.

In der Saison 2015/2016 gestaltete Jarrett Ott Rollenporträts von Inman in COLD MOUNTAIN sowie Marchese D'Obigny / LA TRAVIATA an der Opera Philadelphia. Er gab sein europäisches Konzertdebüt mit dem Ensemble Intercontemporain in Paris mit Werken von Vito Zuraj und Johann Sebastian Bach unter Leitung von Matthias Pintscher. Er sang Der Graf / CAPRICCIO in Philadelphia und am Curtis Opera Theatre, Masetto / DON GIOVANNI an der Santa Fe Opera sowie in Kenneth Fuchs' FALLING MAN am Symphony Space in New York City. Auf dem Konzertpodium ist er zu Hause mit diversen Liederabenden im Rahmen der Brooklyn Art Song Society und war als Solist in Händels „Israel in Egypt“ mit der New York Choral Society in der Carnegie Hall zu erleben.

Jarrett Ott gab sein Bühnendebüt mit der Gotham Chamber Opera, der Opera Philadelphia und dem American Symphony Orchestra. An der Annapolis Opera interpretierte er Guglielmo / COSI FAN TUTTE. Am Curtis Opera Theatre erarbeitete er sich maßgebliche Partien seines Stimmfaches wie Dandini / LA CENERENTOLA, Marquis de la Force / DIALOGUES DES CARMELITES, Argante / RINALDO, Aeneas / DIDO AND AENEAS, Gregor Mittenhofer / ELEGIE FÜR JUNGE LIEBENDE, Valentin / FAUST, Harasta / DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN sowie Le Mari / LES MAMELLES DE TIRESIAS. Jarrett Ott war Ensemblemitglied an der Chautauqua Institution zwischen 2009 und 2012, wo er u. a. Graf Almaviva / DIE HOCHZEIT DES FIGARO, Belcore / DER LIEBESTRANK, John Proctor / THE CRUCIBLE und die Titelpartie in GIANNI SCHICCHI interpretierte. Im Sommer 2015 war er Mitglied im Santa Fe Opera’s Apprentice Program und interpretierte Marullo / RIGOLETTO. Ebendort erarbeitete er sich – zunächst noch als Cover – die Partie des Inman in der Uraufführung von Jennifer Higdons COLD MOUNTAIN.

Jarrett Ott hat sich vor allem auch der Liedkunst verschrieben. Bereits zu Beginn seiner Karriere arbeitete er zusammen mit Marlboro Music und gab Konzertdebüts mit der New York Choral Society und der Bucks County Choral Society. Er gastierte regelmäßig als Solist im Rahmen des Lyric Fests in Philadelphia und unternahm im Herbst 2011 eine Tournee durch China und Südkorea mit dem Curtis Chamber Orchestra.

2016 wurde Jarrett Ott mit dem dritten Platz der Zachary Competition Finals in Los Angeles ausgezeichnet. Ebenfalls Finalist war er bei der George London Foundation und bei der McCammon Voice Competition. Er ist Preisträger der Gerda Lissner Foundation Competition und erhielt ein Stipendium an der Licia Albanese-Puccini Foundation. Er wurde zu den Regional Auditions in Washington D.C. eingeladen, nachdem er den Philadelphia District der Metropolitan Opera National Council Auditions gewonnen hatte. Außerdem gewann er ein Stipendium des Career Development Awards der Sullivan Foundation.

Jarrett Ott lebt in New York City und absolvierte sein Studium am Curtis Institute of Music unter Leitung von Randall Scarlata und Marlena Kleinman Malas.