Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

DE|EN

Rund um Ihren Besuch:
Gehe zu:

Hygienekonzept zur Öffnung der Bühnen der Deutschen Oper Berlin (Parkdeck, Tischlerei und Großer Saal) unter Beachtung der zurzeit geltenden Bedingungen

Unser Hygienekonzept

 

Dieses Konzept soll als Grundlage und Handlungsanweisung für die Durchführung des Spielbetriebs in der Deutschen Oper Berlin im Zuge der Corona-Pandemie dienen.

Das Konzept orientiert sich an den derzeit gültigen Verordnungen des Bundes, des Landes Berlin vom 20. Juli 2021 und der gesetzlichen Unfallversicherung VBG vom April 2021. Mit der Umsetzung dieses Schutzkonzeptes soll ein Opern- und Konzertbetrieb wieder ermöglicht werden. Es ist ein lebendiges Dokument und als flexibles Konzept zu verstehen, das der jeweils aktuellen Situation angepasst wird.

Auf dieser Basis betrachtet das Konzept den Besucher- und Mitarbeiterschutz und stellt zugleich die Frage, wie zum einen das Infektionsrisiko für Publikum und Besucher*innen auf ein Minimum reduziert und zum anderen die Gewährleistung des Arbeitsschutzes für alle Mitwirkenden und Mitarbeiter*innen erreicht werden kann.

Gemäß der gültigen Verordnungen des Landes Berlin vom 20. Juli 2021 (8. Änderungsverordnung vom 04. Juni 2021) kann eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes unter folgenden Bedingungen stattfinden:

Im gesamten Gebäudekomplex der Deutschen Oper Berlin ist für Besucher*innen verpflichtend eine FFP2- oder medizinische Gesichtsmaske zu tragen, auch während der Vorstellung.

Mitarbeiter*innen tragen bis auf die Mitwirkenden auf der Bühne mindestens einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (MNS). 

Auch bei vorliegendem ärztlichen Attest, das von der Pflicht die Maske zu tragen befreit, wird dem jeweiligen Konzertgast der Veranstaltungsbesuch untersagt.

Der Sicherheitsabstand der Besucher*innen von 1,5 m zueinander ist einzuhalten, sobald die Gäste sich nicht auf ihren Sitzplätzen befinden.

Eine gastronomische Versorgung kann – unter Einhalten der einschlägigen Verordnungen – wieder stattfinden.

 

Ausweispflicht und persönliche Daten

Um im Falle einer Ansteckung mit dem SARS-CoV-2-Virus die Infektionsketten nachverfolgen zu können, werden die Kontaktdaten der Ticket-Käufer sowie vor Ort sämtlicher Besucher erfasst. Dazu werden die Besucher*innen angehalten, sich mit der Luca- oder Corona-Warn-App oder per Formular vor Betreten des Gebäudes zu registrieren. Sollte eine digitale Registrierung für Sie nicht infrage kommen, nutzen Sie bitte unser Besucherdaten-Formular. Gerne können Sie dieses bereits vorab ausfüllen und zum Besuch mitbringen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kasse oder den telefonischen Kartenservice unter +49 (30) 343 84 343.

Am Veranstaltungsabend selbst sind alle Besucher*innen verpflichtet, ihren Ausweis mitzuführen und diesen auf Aufforderung beim Einlass vorzulegen.

 

Kartenkauf

Die Karten sind im Vorverkauf entweder im Webshop oder über den telefonischen Kartenservice unter +49 (30) 343 84 343 sowie an der Billettkasse (Mittwoch bis Samstag 12.00 bis 19.00 Uhr) erhältlich. Anonymverkäufe von Tickets finden nicht statt. Alle Tickets werden platzgenau verkauft. Auch die Abendkasse ist wieder geöffnet.

Jede*r Kartenkäufer*in muss beim Kartenkauf die Kontaktdaten hinterlassen.

Kartenkäufer*innen von mehreren Karten sind verpflichtet, die Kontaktdaten aller Kartennutzer*innen bereitzuhalten und auf Nachfrage mitzuteilen, um im Ernstfall von Behörden oder Gesundheitsamt kontaktiert werden zu können.

 

Zugangsvoraussetzungen

Für den Zugang zu unseren Vorstellungen und Konzerten benötigen Sie folgende Dokumente – digital oder gerne auch als Ausdruck:

Ihr Ticket. Siehe unter „Ausweispflicht und persönliche Daten“

Ihren tagesaktuellen negativen Testbescheid (nicht älter als 24 Stunden) auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Antigen-Schnelltest oder PCR-Test)

oder einen Nachweis über eine vollständige COVID-19-Impfung (die letzte Impfgabe muss mind. 14 Tage zurückliegen)

oder einen Nachweis über Ihre Genesung (das positive PCR-Testergebnis liegt mindestens 28 Tage jedoch maximal sechs Monate zurück bzw. bei einer länger zurückliegenden Infektion in Verbindung mit mind. einer Impfung gegen Covid-19)

Ihren Lichtbildausweis

 

Zugangsbeschränkungen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass angesichts der derzeitigen Pandemie-Situation ein Besuch von Vorstellungen der Deutschen Oper Berlin in den nachfolgenden Fällen nicht möglich ist:

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist nicht möglich für Personen, die an COVID-19 erkrankt sind oder für eine COVID-19-Erkrankung typischen Symptome zeigen. Als typische Krankheitssymptome einer COVID-19-Erkrankung gelten auf der Grundlage der Angaben des Robert-Koch-Instituts vor allem Fieber, Husten und Halsschmerzen sowie eine Störung des Geruchs- und Geschmackssinns.

Personen, die innerhalb der vorhergehenden 14 Tage Kontakt zu einer Person hatten, bei der eine COVID-19-Erkrankung festgestellt wurde, dürfen Veranstaltungen der Deutschen Oper Berlin ebenfalls nicht besuchen. Dieser Ausschluss entfällt für Personen, die berufsbedingt Kontakt zu COVID-19-Patienten haben, sofern dabei die jeweils geltenden Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden konnten.

Weiterhin dürfen Besucher*innen, die an einem Infekt der oberen Atemwege leiden, an den Veranstaltungen nicht teilnehmen.

Sollte ein Besuch der von Ihnen gewünschten Vorstellung aufgrund einer der vorstehenden Gründe nicht möglich sein, können bereits gekaufte Karten bis spätestens zwei Stunden vor der Vorstellung an der Kasse oder beim telefonischen Kartenservice storniert werden.



 

Im großen Saal und in der Philharmonie gilt:

Die Saalpläne „Pandemie” berücksichtigen die maximale Besucheranzahl gemäß den aktuellen Verordnungen des Landes Berlin, da maschinelle Belüftungsanlagen installiert sind, die den regelmäßigen Luftaustausch garantieren. Das bedeutet, dass die maximale Gesamtkapazität in der Deutschen Oper Berlin 1.865 Plätze beträgt, in der Berliner Philharmonie für das Konzert mit Benjamin Brittens „War Requiem“ 1749 Plätze.

Zwischen den sitzenden Personen sind keine Sitzabstände vorgesehen.

In der Deutschen Oper Berlin erfolgt der Einlass zu den Foyers ab 60 Minuten, in den großen Saal ab 30 Minuten vor dem angekündigten Vorstellungsbeginn.

In der Philharmonie findet der Hauseinlass gleichzeitig mit dem Saaleinlass statt.

Die Ticketkontrolle erfolgt bei eigenen Veranstaltungen kontaktlos durch Scannen der Eintrittskarten und mit dem größtmöglichen Abstand. Die Einlasskontrolle findet in zwei Schritten statt:

1. Im Außenbereich werden Personalausweis sowie die Nachweise für Impfung, Testung, Genesung (siehe Zugangsvoraussetzung) geprüft. Ebenso registrieren sich sämtliche Gäste vor Betreten des Gebäudes mit Hilfe von Corona-Warn-App, Luca-App oder durch Ausfüllen des Kontaktformulars.

2. Im Innenbereichen werden Tickets überprüft und mit dem Personalausweis abgeglichen.

Für die Gäste in der Philharmonie gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2 Maske; in der Deutschen Oper Berlin eine FFP2 oder medizinische Gesichtsmaske.

Schon beim Einlass in das Gebäude der Deutschen Oper Berlin wird darauf geachtet, den Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

Die Abendkasse ist geöffnet. Auch an der Abendkasse sind die Abstandsregeln von 1,5 m einzuhalten.

Garderoben werden wieder zur Verfügung stehen.

 

In der Tischlerei gilt:

Die Veranstaltungen sind für bis zu 120 Zuschauer zugelassen. Da hier keine maschinelle Belüftungsanlage installiert ist, müssen die Sicherheitsabstände von 1 m auch während der Veranstaltung eingehalten werden. Die Sitzplätze sind fixiert.

Es werden ausschließlich Einzelplätze verkauft.

Bitte weisen Sie beim Einlass zusätzlich zum Ticket Ihren Personalausweis vor, ebenso die Nachweise für Impfung, Testung, Genesung (siehe Zugangsvoraussetzung)

Für die Gäste gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2- oder medizinischen Gesichtsmaske. Schon beim Einlass in das Gebäude der Deutschen Oper Berlin wird darauf geachtet, den Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

Der Zugang zur Tischlerei erfolgt über den Durchgang in den Gebäudekomplex in der Zillestraße. Einlass ab 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung.

Die Veranstaltungen sind nicht barrierefrei. Sollten Sie für den Zugang zur Veranstaltung Hilfe benötigen, kontaktieren Sie bitte unseren Karten- und Besucherservice unter +49 (30) 343 84 343. Wir helfen Ihnen sehr gerne. Es kann keine Abendkasse angeboten werden.

 

Auf dem Parkdeck gilt:

Die Veranstaltungen sind für bis zu 520 Zuschauer zugelassen. Dafür musste der Abstand zwischen den Sitzplätzen für die Besucher*innen reduziert werden und beträgt unter 1 m.

Bitte weisen Sie beim Einlass zusätzlich zum Ticket Ihren Personalausweis vor, ebenso die Nachweise für Impfung, Testung, Genesung (siehe Zugangsvoraussetzung).

Für die Gäste gilt durchgehend die Pflicht zum Tragen einer FFP2- oder medizinischen Gesichtsmaske. Bitte achten Sie schon beim Einlass in den Gebäudekomplex der Deutschen Oper Berlin darauf, den Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

  

Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln

Wahren Sie bitte mit Rücksicht auf die anderen Besucher*innen und unsere Mitarbeiter*innen die Nies- und Hustenetikette; halten Sie bitte ausreichend Abstand zu den anderen Menschen (mindestens 1,5 m mit Ausnahme im Saal nach Einnahme des Sitzplatzes). Für eine umfängliche Handhygiene stehen Ihnen unsere sanitären Einrichtungen sowie Desinfektionsspender zur Verfügung.

 

Änderungen und Ergänzungen des Hygienekonzepts

Die Besucher*innen erkennen an, dass aus wichtigem Grund, insbesondere aufgrund einer Änderung der Gesetzeslage oder behördlich vorgegebener Weisungen bzw. Anordnungen im Zusammenhang mit dem Zutritt zum und dem Aufenthalt im Veranstaltungsbereich, auch im Anschluss an den Erwerb der Eintrittskarten zusätzliche Regelungen, Bestimmungen und Anforderungen Geltung erlangen können. Diese werden den Besucher*innen mitgeteilt und sind ab Bekanntgabe zwingend zu beachten.

 

Programmhefte

… sofern vorhanden, stehen bereits im Vorfeld auf der Webseite zum kostenlosen Download zur Verfügung. Sie können zudem auch am Abend beim Servicepersonal zum jeweils geltenden Preis gegen Barzahlung erworben werden. Besetzungs- bzw. Programmzettel liegen zur kostenfreien Mitnahme aus.

 

 

Seien Sie versichert

Sämtliche Flächen und Bereiche in unseren Räumlichkeiten werden täglich gründlich gereinigt und desinfiziert, dies gilt in besonderem Maß für Kontaktflächen mit intensivem Handkontakt.

Alle medizinischen Vorgaben, die die zuständigen Behörden bezüglich des Umgangs und der Zusammenarbeit mit anderen Personen geben, setzen wir um und kontrollieren deren Einhaltung laufend.

Hinweise zum Datenschutz

Die von Ihnen erhobenen Daten werden von uns im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ausschließlich zum Vollzug infektionsschutzrechtlicher Vorschriften, insbesondere zur Kontaktnachverfolgung, genutzt. Darunter fällt die Weitergabe dieser Daten an das zuständige Gesundheitsamt für den Fall, dass zum Zeitpunkt der Vorstellung eine Person krank, krankheitsverdächtig, ansteckungsverdächtig oder Ausscheider*in im Sinne des Infektionsschutzgesetzes gewesen sein sollte. Außerdem sind die Daten den zuständigen Behörden auf deren Verlangen zugänglich zu machen, wenn diese überprüfen wollen, ob die erforderlichen Angaben von den Besucher*innen vollständig und wahrheitsgemäß gemacht und die Dokumentationen vom Veranstalter ordnungsgemäß geführt worden sind.

 

Die Daten werden von uns vier Wochen nach Ende der Veranstaltung gelöscht.

 

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO in Verbindung mit § 5 der Berliner SARS Co’V-2 Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

 

Kartenrückgabe

 

>>> Hier finden Sie unser Online-Formular<<<

 

Hinweis für Besucher*innen, die Ihre Karten über eine Vorverkaufsstelle (z.B. eventim.de) oder über Besucherorganisationen erworben haben: 

Bitten wenden Sie sich direkt an diese Vorverkaufsstelle.

 

Das Formular ist nicht optimiert für den Internet Explorer. Bitte nutzen Sie beispielsweise folgende Browser: Chrome, Firefox etc. oder wenden Sie sich an den Kartenservice unter T +49 30 343 84 343 oder senden Sie eine E-Mail an info@deutscheoperberlin.de

 

Wir danken Ihnen für Ihre Geduld sowohl bei der Bearbeitung als auch bei der Rücküberweisung.

 

Sie haben folgende Möglichkeiten ...

1. Gutschrift auf mein Kundenkonto

Wir erstatten Ihnen den Wert des Eintrittskartenpreises als Gutschrift auf Ihr Kundenkonto. Dieses Guthaben können Sie für zukünftige Kartenkäufe nutzen.

 

2. Rückerstattung

Sie können Ihre Karten kostenlos zurückgeben und erhalten den Gesamtbetrag vollständig erstattet. Senden Sie das Formular vollständig ausgefüllt mit Angabe ihrer Kunden- und Auftragsnummer an uns oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter T +49 30 343 84 343. Sollten Sie die Karten telefonisch oder online per Kreditkarte bezahlt haben, buchen wir den Betrag auf die Kreditkarte zurück. Ansonsten bitten wir Sie um Angabe ihrer Bankverbindung (IBAN) für die Rücküberweisung. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Rückabwicklung einige Zeit in Anspruch nehmen kann - eine Umwandlung in einen Gutschein ist die schnellste Lösung. >>> Die Auftragsnummer finden Sie hier auf Ihrem Ticket.

 

3. Spendenbescheinigung

Sie möchten den Betrag im Wert des Eintrittskartenpreises zugunsten von Projektarbeit der Jungen Deutschen Oper für Kinder und Jugendliche in den Ferien spenden und verzichte auf eine Rückzahlung. Ab einem Betrag von € 50,00 senden wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zu. >>> Weitere Informationen zum Spendenzweck

 

Spenden zugunsten von Projektarbeit für Kinder und Jugendliche in den Ferien

Winterferienlabor 2019/20

 

Einige Impressionen aus dem Ferienlabor 2019/20 >>> im Video

Nachwuchs ist uns wichtig. In den Ferien- und Freizeitprogrammen der Jungen Deutschen Oper treffen Kinder und Jugendliche mit profesionellen Musiker*innen und Theatermacher*innen zusammen. Sie erfinden ihre eigene Musik, bauen Bühnenbilder und schreiben Szenen. Kinder und Jugendliche bekommen bei uns einen Raum, sich selbst auszudrücken, ihre künstlerischen Anlagen zu entdecken und zu entwickeln. Gleichzeitig bereichern sie uns, indem sie ihre Themen und Perspektiven einbringen, indem sie uns lehren, Oper immer wieder auch mit neuen Augen zu sehen. Sie können diese Arbeit unterstützen, indem Sie zugunsten der Projektarbeit der Jungen Deutschen Oper für Kinder und Jugendliche in den Ferien spenden.

 

Zur Spendemöglichkeit im Rahmen der Rückerstattung

Newsletter

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld