Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
Junge Deutsche Oper:
Herzlich willkommen!
Mittendrin sein im Geschehen, der Musik zuhören, sich von Geschichten verzaubern lassen, mitsingen, mitspielen: Das alles ist möglich bei der Jungen Deutschen Oper. Wir gehen in die Tischlerei und auf die Hauptbühne, in Kitas und Schulen, in Geflüchteten-Unterkünfte und Jugendzentren. Unser Programm reicht vom Babykonzert bis zur transkulturellen Performance, vom Familien-Workshop zum Kompositionslabor, von der Erzieherfortbildung zum kulturellen Schulprogramm.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!
Tamara Schmidt, Leiterin der Jungen Deutschen Oper

Vorstellungen

Spielplan
22., 23. Juni 2019 – Tischlerei
Präsentation des Kinderclubs und des Jugendclubs
In den letzten drei Jahren haben die Teilnehmer des Kinderclubs gewerkelt, musiziert und am Ende gemeinsam ein eigenes Musiktheater in der Tischlerei aufgeführt. Im vierten Jahr nimmt der Kinderclub wieder neue Teilnehmer auf! Bühnenerfahrung wird nicht vorausgesetzt, aber die regelmäßige Teilnahme an den Proben und Spaß am Spiel mit Musik und Theater.

Video abspielen

Zum Spielplan

Sehen Sie hier ein Video-Feature
Der Kinderchor ist 10!
An der Deutschen Oper Berlin gibt es für den Sängernachwuchs eine Vielzahl von Möglichkeiten, aktiv an Opern und Konzerten teilzunehmen. Mit rund 150 aktiven Sängern ist der Kinder- und Jugendchor der Deutschen Oper Berlin ein wichtiger und stark eingebundener Ensemblepartner. Chorleiter Christian Lindhorst ist der Ansprechpartner für Fragen und Anmeldungen.

Video abspielen

Über den Kinderchor

nach Wolfgang Amadeus Mozart – wieder ab 9. Dezember 2019
Das Märchen von der Zauberflöte
Prinz Tamino verliebt sich in Prinzessin Pamina, die er nur heiraten darf, wenn sie schwierige Prüfungen bestehen. Durch den »holden Klang« der Zauberflöte gelingt es beiden, Feuer und Wasser zu überwinden. Papageno und Papagena finden sich ebenfalls durch den Zauber der Musik.

Zur Vorstellung

Unsere große Kindermusiktheater-Premiere – 22. November 2019
Samuel Penderbayne: Die Schneekönigin
Musizierende Blumen, eine krächzende Klarinette, ein Tuba-Rentier und die schaurig-schöne Synthesizer-Welt der Schneekönigin sind nur einige Zutaten für dieses Musiktheater, bei dem die Kinder hautnah am Geschehen sind.

Lesen Sie weiter

Zur Vorstellung

Oper in Familie und Freizeit

Für Rampensäue, Denker und Neugierige bieten wie die Bühne! Ob Projekt oder Produktion: Ihr seid gefragt mit Euren Geschichten, Ideen, Meinungen und Erfahrungen ... auf der Bühne und hinter den Kulissen.

 

 

Unsere Mitmach-Aktivitäten
Mit der Schulklasse ins Opernhaus

Wir erleichtern Ihnen den Weg in die Oper und sorgen dafür, dass jeder Besuch ein nachhaltiges Erlebnis für Ihre Schüler wird. Werden Sie Patenklasse für eine Premiere oder lernen Sie uns kennen in Workshops, bei Führungen oder in unseren Aufführungen.

 

Unsere Angebote für Schulklassen
Partner für Pädagog*innen

Was braucht Schule, was Theater? Welche Vermittlungsformen benötigen Sie in Ihrem Unterricht, welche Stücke sind geeignet für Ihre Schüler? Und wie kann man Musiktheater als ästhetische und pädagogische Gestaltungsprinzipien in den Schulalltag integrieren?

 

 

Unsere Angebote für Pädagogen
Karten für Kinder und Jugendliche zu € 10,00 – am 20. April 2019
Giacomo Puccini: „Tosca“
Je nachdem, wie wir uns und Puccini in dieser Zeit begreifen, bleibt TOSCA eine Schauerromanze oder gerät zum Menetekel des Themas „Freiheit“. Jedenfalls bezahlt jeder der konträren Partner diese Dreiecksgeschichte mit dem Tod. Ihr Sterben nimmt keine Erlösungsgloriole für sich in Anspruch, sondern ist bitter, entsetzlich, definitiv.
Lesen Sie weiter
im Mai 2019
Poetry Composer Slam
Schreibwerkstatt FONTANE mit Schulen – Er sammelte unentwegt Ideen, notierte alles, was ihm begegnete, und spann daraus Sätze, Figuren und Geschichten. 200 Jahre nach Theodor Fontanes Geburtstag werden Berliner Schüler selbst zu Materialsammlern und Textfänger und entwickeln – ausgehend von Theodor Fontanes Schaffen und seinem Novellenfragment „Oceane von Parceval“ – eigene Texte und Musik, die am Ende in einem Poetry-Composer-Slam gezeigt werden.
Das war unsere mobile Produktion ... In der kommenden Saison wird alles neu.
Kuckuck im Koffer (5+)
Informationen zur neuen Kinderproduktion ab August in unserer Broschüre „Junge Deutsche Oper“

Lesen Sie weiter

Zur Vorstellung

Aus unserer täglichen Arbeit
„Rhapsody in School“
Donald Runnicles, unser Generalmusikdirektor, machte unsere Teilnahme bei diesem Projekt zur Chefsache und ging am 6. September in die John-F.-Kennedy-Schule, um den Schülern der 11. und 12. Jahrgangsstufe Einblicke in die musikalische Probenarbeit zu geben und an Alban Bergs WOZZECK zu arbeiten. Als Gegenbesuch waren die Schülerinnen und Schüler dann zu einer Probe in die Deutsche Oper Berlin eingeladen, um in einem 3. Schritt eine komplette Vorstellung erleben zu können.

Fotodokumentation

Aus unserer täglichen Arbeit
„Echte Träume“
Schüler unseres Patenklassen-Projektes, nämlich der 1. und 2. Klasse der Lietzensee-Grundschule, beschäftigeten sich im Herbst 2018 mit dem Musiktheater NACHT BIS ACHT. Aus Alltagsgegenständen ließen sie absurde Figuren, fantastische Räume und klingende Objekte entstehen. Diese präsentierten sie Mitte Oktober 2018 in einer Werkschau in der Schule und in der Deutschen Oper Berlin im Rahmen der Vorstellungen NACHT BIS ACHT.

Fotodokumentation

Aus unserer täglichen Arbeit
Herbstferien-Musiklabor
Für wen würde ich alles geben und von wem grenze ich mich ab? Was verbindet uns und wer soll Mitglied meiner Bande werden? Über 50 Kinder und Jugendliche beschäftigten sich eine Woche lang (22. und 28. Oktober) mit Freundschaft und Vertrauen, Abgrenzung und Zugehörigkeit, dem Eigenem und dem Fremden. Sie schwärmten in die Stadt aus, forschten nach Klängen, trafen sich mit Experten, entwickelten Fragestellungen, suchten Antworten ... und fanden noch mehr Fragen.

Fotodokumentation