Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
07. Dez
Künstler:

Spielplan Changbo Wang

Changbo Wang

Der in Huangshan/China geborene Bariton Changbo Wang hat sein Bachelor und Masterstudium sowie sein Konzertexamen im Fach Gesang bei Prof. Martin Bruns an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin absolviert. Innerhalb dieses Studiums arbeitete er mit Prof. Wolfram Rieger in dessen Liedklasse sowie mit Prof. Thomas Quastoff in dessen Lied- und Oratoriumsklasse. Weitere Impulse sammelte er in der Arbeit mit Julia Varady sowie in Meisterkursen unter anderem bei Daniel Ferro, Robert Dean Smith und Graham Johnson. Changbo Wang war Finalist im Paul-Salomon-Liendberg Wettbewerb „Das Lied“ in Berlin und Preisträger des Internationalen Liedduo-Wettbewerbs Three Centuries of Classical Romance 2018 in St. Petersburg. Im Jahr 2012 sang er den Menschenfresse in Hans-Werner Henzes IL POLLICINO am Theater Aachen und trat dort auch als Solist in Bachkantaten mit Chor und Orchester auf. Zusammen mit Studierenden der Hochschule für Musik Hanns-Eisler Berlin gründete Changbo Wang das Ensemble „EOS Berlin“, mit dem er als Solist in der Bachkantate „Ich habe genug“ in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin zu hören war. Außerdem war er innerhalb des Schola-Projektes des RBB-Rundfunkchors Berlin als Solist zu hören. Changbo Wang war zwei Jahre in Folge Stipendiat des Lucia-Loeser-Kulturfonds, und erhielt anschließend ein Eisler-Stipendium.

Während seines Studiums trat Changbo Wang in- und außerhalb der Hochschule in vielen Konzerten, Musiktheaterwerkstätten und szenischen Produktionen auf. So in der Reihe der Exzellenzkonzerte im Krönungskutschensaal, oder im Rahmen von „Berlin feiert Britten“ als Interpret der „Songs and Proverbs of William Blake“, als Solist mit dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt/Oder in einer Operngala 2015 im Konzerthaus Berlin, in einer Hochschulproduktion als Herr Fluth in DIE LUSTIGEN WEIBER VON WINDSOR von Otto Nicolai und in der Uraufführung der NEUEN SZENEN in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin. Im Juni 2017 hat er zudem beim „Valdres Sommersymfoni Festival“ in Norwegen mehrere Konzerte gesungen, wohin er nach 2015 zum zweiten Mal eingeladen wurde. Seit Jahr 2019 unterrichtet er als Gesangslehrer für Nebenfach in Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Spielplan Changbo Wang