Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Jeremy Bines

Zur Person

Zum Beginn der Saison 2017/18 übernimmt der 1977 in Belfast geborene Jeremy Bines, amtierender Chordirektor der Glyndebourne Festival Opera, die Leitung des Chores der Deutschen Oper Berlin.

Seit 2009 hat Bines das Profil des vielfach hochgelobten Chores in Glyndebourne geprägt, zu den größten musikalischen und szenischen Erfolgen gehörten BILLY BUDD, DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG, SAUL sowie BEATRICE UND BENEDICT. „The chorus is the soul of everything that Glyndebourne is and stands for: every year, one can only marvel at the fresh beauty of the sound it produces as well as its resourceful and imaginative acting… Glyndebourne’s chorus is special”, um nur “The Telegraph” vom 29. Juli 2015 zu zitieren.

Zum diesjährigen Festival studiert Bines den Glyndebourne-Chor für die Uraufführung von Brett Deans HAMLET ein ebenso wie für die Neuinszenierung von Mozarts LA CLEMENZA DI TITO in der Regie von Claus Guth. Im Jahr 2016 wurde der Chor für den International Opera Award nominiert.

Nach seinem Studium an der Universität Cambridge wurde Bines am National Opera Studio in London zum Korrepetitor ausgebildet. Er war regelmäßiger Gast an der English National Opera und am Royal Opera House Covent Garden, bevor er nach Kopenhagen engagiert wurde: Von 2006 bis 2007 war Bines als Korrepetitor an der Königlichen Oper tätig und wurde im Anschluss dort zum Chordirektor berufen. Neben seiner Tätigkeit als Chordirektor übernahm Bines auch die musikalische Leitung von Konzerten und Opernaufführungen, so im letzten Sommer von A MIDSUMMER NIGHT‘S DREAM mit dem London Philharmonic Orchestra im Rahmen des Glyndebourne Festival.

 

Jeremy Bines

zur Person
Zum Beginn der Saison 2017/18 übernimmt der 1977 in Belfast geborene Jeremy Bines, amtierender Chordirektor der Glyndebourne Festival Opera, die Leitung des Chores der Deutschen Oper Berlin.

Seit 2009 hat Bines das Profil des vielfach hochgelobten Chores in Glyndebourne geprägt, zu den größten musikalischen und szenischen Erfolgen gehörten BILLY BUDD, DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG, SAUL sowie BEATRICE UND BENEDICT. „The chorus is the soul of everything that Glyndebourne is and stands for: every year, one can only marvel at the fresh beauty of the sound it produces as well as its resourceful and imaginative acting… Glyndebourne’s chorus is special”, um nur “The Telegraph” vom 29. Juli 2015 zu zitieren.

Zum diesjährigen Festival studiert Bines den Glyndebourne-Chor für die Uraufführung von Brett Deans HAMLET ein ebenso wie für die Neuinszenierung von Mozarts LA CLEMENZA DI TITO in der Regie von Claus Guth. Im Jahr 2016 wurde der Chor für den International Opera Award nominiert.

Nach seinem Studium an der Universität Cambridge wurde Bines am National Opera Studio in London zum Korrepetitor ausgebildet. Er war regelmäßiger Gast an der English National Opera und am Royal Opera House Covent Garden, bevor er nach Kopenhagen engagiert wurde: Von 2006 bis 2007 war Bines als Korrepetitor an der Königlichen Oper tätig und wurde im Anschluss dort zum Chordirektor berufen. Neben seiner Tätigkeit als Chordirektor übernahm Bines auch die musikalische Leitung von Konzerten und Opernaufführungen, so im letzten Sommer von A MIDSUMMER NIGHT‘S DREAM mit dem London Philharmonic Orchestra im Rahmen des Glyndebourne Festival.