Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Giacomo Sagripanti

Zur Person

Giacomo Sagripanti gilt als einer der interessantesten Dirigenten der heutigen Zeit. In der Spielzeit 2017/2018 wird er an der Deutschen Oper Berlin die musikalische Leitung für DER TROUBADOUR und für die Neuproduktion IL VIAGGIO A REIMS übernehmen und die 24. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung dirigieren. Darüber hinaus ist er beim Glyndebourne Festival (DON PASQUALE) und an der Bayerischen Staatsoper München (LA CENERENTOLA) zu Gast.

Giacomo Sagripanti begann seine Karriere in Italien und Deutschland mit Debüts beim Festival della Valle d’Itria, Associazione Lirica e Concertistica Italiana und am Theater Lübeck. Bald wurden Häuser in ganz Europa auf ihn aufmerksam und er wurde an die Semperoper in Dresden (LA CENERENTOLA), ans Teatro La Fenice di Venezia (MADAMA BUTTERFLY), ans Opernhaus in Zürich (L‘ELISIR D’AMORE), ans Bolschoi-Theater in Moskau (DON CARLO), an die Opéra de Paris (IL BARBIERE DI SIVIGLIA, CENERENTOLA, CAPULETI E MONTECCHI), ans Teatro de La Maestranza in Sevilla (LA CENERENTOLA), ans Palau de les Arts Reina Sofia in Valencia („Stabat Mater“) und für einige Festivals (Rossini Opera Festival, Arena di Verona) engagiert.

Es folgten weitere Einladungen zu verschiedensten namhaften Orchestern, darunter das ROSS in Sevilla, die Filarmonica Fenice in Venedig, die Essener Philharmoniker, das Orchestra RAI in Turin und das Haydn Orchester in Trento und Bozen.

Als herausragender Erfolg gilt sein Dirigat von WERTHER an der Opéra Bastille in Paris im Januar 2016, worauf sein Debüt am Philharmonischen Orchester in Sankt Petersburg folgte. In jüngster Zeit war er in Neuproduktionen von COMTE ORY an der Seattle Oper, von NORMA am Aalto Theater in Essen und bei CAPULETI E MONTECCHI an der Opera di Oviedo zu erleben.

Weitere zukünftige Engagements werden ihn ans Royal Opera House nach London führen, wo er LUCIA DI LAMMERMOOR dirigieren wird sowie an die Wiener Staatsoper für das Dirigat von CAVALLERIA RUSTICANA und PAGLIACCI. 2018 folgen UN BALLO IN MASCHERA am Bolschoi-Theater, LA TRAVIATA an der Opéra national de Paris sowie in Seattle CARMEN.

Foto © Henry Fair

 

Giacomo Sagripanti

zur Person
Giacomo Sagripanti gilt als einer der interessantesten Dirigenten der heutigen Zeit. In der Spielzeit 2017/2018 wird er an der Deutschen Oper Berlin die musikalische Leitung für DER TROUBADOUR und für die Neuproduktion IL VIAGGIO A REIMS übernehmen und die 24. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung dirigieren. Darüber hinaus ist er beim Glyndebourne Festival (DON PASQUALE) und an der Bayerischen Staatsoper München (LA CENERENTOLA) zu Gast.

Giacomo Sagripanti begann seine Karriere in Italien und Deutschland mit Debüts beim Festival della Valle d’Itria, Associazione Lirica e Concertistica Italiana und am Theater Lübeck. Bald wurden Häuser in ganz Europa auf ihn aufmerksam und er wurde an die Semperoper in Dresden (LA CENERENTOLA), ans Teatro La Fenice di Venezia (MADAMA BUTTERFLY), ans Opernhaus in Zürich (L‘ELISIR D’AMORE), ans Bolschoi-Theater in Moskau (DON CARLO), an die Opéra de Paris (IL BARBIERE DI SIVIGLIA, CENERENTOLA, CAPULETI E MONTECCHI), ans Teatro de La Maestranza in Sevilla (LA CENERENTOLA), ans Palau de les Arts Reina Sofia in Valencia („Stabat Mater“) und für einige Festivals (Rossini Opera Festival, Arena di Verona) engagiert.

Es folgten weitere Einladungen zu verschiedensten namhaften Orchestern, darunter das ROSS in Sevilla, die Filarmonica Fenice in Venedig, die Essener Philharmoniker, das Orchestra RAI in Turin und das Haydn Orchester in Trento und Bozen.

Als herausragender Erfolg gilt sein Dirigat von WERTHER an der Opéra Bastille in Paris im Januar 2016, worauf sein Debüt am Philharmonischen Orchester in Sankt Petersburg folgte. In jüngster Zeit war er in Neuproduktionen von COMTE ORY an der Seattle Oper, von NORMA am Aalto Theater in Essen und bei CAPULETI E MONTECCHI an der Opera di Oviedo zu erleben.

Weitere zukünftige Engagements werden ihn ans Royal Opera House nach London führen, wo er LUCIA DI LAMMERMOOR dirigieren wird sowie an die Wiener Staatsoper für das Dirigat von CAVALLERIA RUSTICANA und PAGLIACCI. 2018 folgen UN BALLO IN MASCHERA am Bolschoi-Theater, LA TRAVIATA an der Opéra national de Paris sowie in Seattle CARMEN.

Foto © Henry Fair