Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
Künstler:
© Agentur

Spielplan Oleg Tsibulko

Oleg Tsibulko

Oleg Tsibulko gewann den 2. Preis beim internationalen Wettbewerb „Neue Stimmen 2013“ und gab anschließend sein vielbeachtetes Debüt als Gremin in Tschaikowskijs EUGEN ONEGIN an der Angers Nantes Opéra. Seither konnte Oleg Tsibulko eine Vielzahl signifikanter Auftritte – insbesondere mit Rossini-Rollen – verzeichnen: als Zambri in CIRO IN BABILONIA beim Rossini Festival unter Jader Bignamini in Pesaro, als Oroe in SEMIRAMIDE beim Maggio Musicale Fiorentino unter Antony Walker sowie als Le Gouverneur in LE COMTE ORY beim Musikfestival Dortmund, dirigiert von Giacomo Sagripanti. Er gastierte als Gremin am Teatr Wielki in Warschau und an der Opéra de Nice, in DON CARLO erneut beim Maggio Musicale Fiorentino unter Zubin Mehta sowie erstmals als Banquo / MACBETH beim Buxton Festival. Nach Abschluss der Musikakademie in Chisinau wurde er ins Nachwuchsprogramm am Bolschoi-Theater Moskau und anschließend in das Ensemble aufgenommen. 2011 erstmals als Sarastro / DIE ZAUBERFLÖTE auf der Bühne zu erleben, erarbeitete er sich bald die wichtigen Rollen seines Fachs: Colline / LA BOHÈME, Angelotti / TOSCA, Rodolfo / LA SONNAMBULA, Don Alfonso / COSÍ FAN TUTTE sowie die Titelpartie in LE NOZZE DI FIGARO.

Am 10. März 2019 gibt er mit Gremin / EUGEN ONEGIN sein Hausdebüt an der Deutschen Oper Berlin.

Spielplan Oleg Tsibulko