Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

DE|EN

Förderkreis:
Gehe zu:

Stipendiat*innen des Förderkreises 20/21

Don Giovanni

In seinem Stipendiat* innen-Programm werden durch den Förderkreis in jeder Spielzeit mindestens fünf Stipendiat*innen gefördert, die das Ensemble der Deutschen Oper Berlin bereichern. Es haben sich in den letzten Jahren auch private Patenschaften aus dem Förderkreis herausgebildet, Paten sind: Walter Sandvoss, die Manfred Strohscheer-Stiftung, Bettina Volle [in Gedenken] und eine Gruppe von Opernliebhabern, die ein Stipendium übernommen haben, das wir künftig als »Belcanto- Stipendium« führen. Belcanto-Paten sind: Bert Günzburger und Lothar Matthiak, Renate und Claus Jürgen Diederich, Horst Ihloff, Florian Chiutu-Haeger und Rolf Haeger, sowie Dr. Dr. Peter Kaulen und Eliseo Diroma. Ihnen gilt ein ganz besonderes Dankeschön.

 

Die Stipendiat*innen des Förderkreises 2020/2021

Valeriia Savinskaya / Sopran / Walter-Sandvoss-Stipendiat

Mané Galoyan / Sopran / Belcanto-Stipendium

Joel Allison / Bassbariton / Bettina-Volle-Stipendiat

Arianna Manganello / Mezzosopran /
Stipendiatin der Manfred-Strohscheer-Stiftung

Dean Murphy / Bariton / Stipendiat der Familie Trockels

Karis Tucker / Mezzosopran / Stipendatin des Förderkreises

 

Die Stipendiat*innen der Opera Foundation 2020/2021

Rebecca Pedersen / Sopran

Tyler Zimmerman / Bassbariton

 

Wie erfolgreich dieses Engagement des Förderkreises ist, zeigt die herausragende Bilanz der letzten Jahrzehnte: So begannen u. a. Martin Gantner, Laura Aikin, Arutjun Kotchinian, Robin Johannsen, Yosep Kang, Ante Jerkunica, Thomas Blondelle, Heidi Stober, Hulkar Sabirova, Hila Fahima, Clémentine Margaine, Tobias Kehrer, Alexandra Hutton, Siobhan Stagg, Attilio Glaser, Annika Schlicht, Judit Kutasi oder Robert Watson ihre internationalen Karrieren auf der Bühne der Deutschen Oper Berlin.

 

Alleine die Vorstellungen von DON GIOVANNI in der Saison 2020/21 sähen ohne diverse ehemalige Stipendiat*innen fast leer aus: Die Titelpartie verkörpert – nun schon zum dritten Mal in Folge – der ehemalige Stipendiat Samuel Dale Johnson, seinen ergebenen Diener gibt Seth Carico, ebenso ein ehemaliger Stipendiat, die Partie der Donna Anna übernimmt Flurina Stucki, Don Ottavio wird von Matthew Newlin verkörpert und Donna Elvira Jacquelyn Stucker. Stipendiaten des Förderkreises singen oft schon in ihrer ersten Spielzeit relevante Partien wie Hoffmann [Robert Watson], Alfredo Germont [Andrei Danilov] oder Adele [Meechot Marrero]. Sie sind aber auch für die zahlreichen mittleren und kleineren Partien in den Werken von Mozart über Wagner und Puccini bis hin zu Britten, Schostakowitsch oder Korngold unverzichtbarer Bestandteil für das Haus.

 

Weitere Stipendiaten 2020/2021

Michael Kim / Tenor / WCN Stipendium Südkorea 

Wie werden Sie Stipendiat

Pro Spielzeit werden bis zu fünf Stipendien an junge Künstler (bis 30 Jahre) aller Nationalitäten vergeben, abhängig von Bedarf und Spielplan der Deutschen Oper Berlin. Die Stipendiat/innen erarbeiten kleinere Partien, treten in Vorstellungen der Deutschen Oper Berlin auf und können u. a. mit Coaches des Hauses arbeiten.

Das Stipendium beginnt in der Regel am 1. September eines Kalenderjahres und endet am 30. Juni des Folgejahres. Das monatliche Stipendium beträgt derzeit € 1.550,–  und wird in dieser Höhe ohne Abzüge ausbezahlt. Da nach derzeitiger Rechtsauffassung des Finanzamtes das Stipendium nicht die Voraussetzungen der Steuerfreiheit nach § 3 Nr. 44 EstG erfüllt, wird deshalb ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Stipendiat / die Stipendiatin verpflichtet ist, diese Einkünfte zu versteuern und in seiner/ihrer persönlichen Einkommenssteuererklärung anzugeben. Für die Auftritte in Opernvorstellungen wird von der Deutschen Oper Berlin eine monatliche Brutto-Vergütung von €  1.000,– zusätzlich bezahlt.

Bitte senden Sie vollständige Bewerbungsunterlagen via Mail an: barrios[at]deutscheoperberlin.de
Eine konkrete Bewerbungsfrist gibt es nicht.

Aufgrund der Vielzahl der Bewerbungen kann es einige Wochen dauern, bis Sie eine Antwort bekommen. Wir bitten um Verständins!

 

Die Bewerbungsunterlagen sollten enthalten
Eine aktuelle Biografie im pdf Format
Ihre Repertoireliste
Ein Foto von Ihnen
Ein Tonbeispiel als audio-Datei oder youtube link
Benötigt wird eine Opernarie, möglichst aus dem Repertoire, das an der Deutschen Oper Berlin gespielt wird.
*) Dateien die in einer Dropbox hinterlegt werden, können nicht geöffnet und daher nicht angenommen werden. Bei Dokumenten die nicht im pdf Format geschickt werden, besteht immer die Gefahr dass sie nicht durch den Viren-Scan kommen.

 

Spielzeit 2020/21

Die Stipendiaten für die Spielzeit 2020/21 wurden bereits ausgewählt, daher nehmen wir momentan keine weiteren Bewerbungen mehr an.

 

Spielzeit 2021/22

Momentan finden keine Vorsingen statt. Bewerbungen für die Spielzeit 2021/22 nehmen wir gern ab Januar 2021 wieder entgegen.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
Viviana Barrios, Tel. +49 (0)30-343 84-204
barrios[at]deutscheoperberlin.de